Arcology Commercial and Housing Enclave

Aus Shadowhelix
(Weitergeleitet von Renraku-Arkologie)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mögliche andere Bedeutungen finden sich hier: Renraku-Arkologie (Begriffsklärung)
Arcology Commercial and Housing Enclave
Überblick (Stand: 2078)

Renraku Arkologie.jpg

Lage: Downtown, Seattle, UCAS
Koordinaten:
47°36' N, 122°19' W (GM), (OSM)
GeoPositionskarte Seattle Downtown.png
Markerpunkt rot padded.png

Arcology Commercial and Housing Enclave (dtsch. Geschäfts- und Wohnenklave Arkologie), kurz ACHE, ist der heutige Name der Seattler Renraku-Arkologie Self-Contained Industrial-Residential Complex (dtsch. Geschlossener/Unabhängiger Industrie- und Wohnkomplex), kurz SCIRE, die aber oft auch nur Renraku-Arkologie genannt wurde.

Hierbei steht das Akronym SCIRE auch für das das lateinische worte scire, zu deutsch wissen oder kennen.

Geschichte

Der Bau der Arkologie begann 2040[1] und zog sich, durch Verzögerungen und die schiere Größe der Baustelle, bis 2059.

Am 19. Dezember 2059 wurde die Arkologie plötzlich und ohne Warnung abgeriegelt und von der Außenwelt abgeschnitten. Tausende von Menschen, Arkologiebewohner und Weihnachts-Shopper, waren im Inneren gefangen. Wie sich herausstellte, war die Abriegelung das Werk von DEUS, der Künstlichen Intelligenz, die als Verwalter und Überwacher der Arkologie eingesetzt war.

Erst 2061 gelang es der UCAS Army, die Arkologie zu erobern und die Schreckensherrschaft der KI zu beenden. Allerdings waren bis dahin bereits Tausende Menschen bei DEUS' bizarren Experimenten umgekommen oder von seinen fremdartigen Drohnenkonstrukten getötet worden.

Nach der Befreiung der Arkologie kam es zwischen den UCAS und Renraku zum Streit darüber, wer die Kosten des Militäreinsatzes zu tragen hatte. Als man zu keiner Einigung gelangte, wurde Renraku kurzerhand enteignet. Die Arkologie ging in den Besitz der Metroplexregierung von Seattle über.[2] Die Bereinigung der Arkologie von all dem, was DEUS darin aufgebaut hatte, verlief unter dem Kommando der Metroplexgarde und alles andere als glatt, zumal die Umweltschutzorganisation Globewatch nachweisen konnte, dass toxische Materialien im Puget Sound entsorgt worden waren - ein Skandal, der einige Köpfe bei Metroplexgarde und UCAS Army rollen ließ[3]

Beschreibung

Die Arkologie, das neuntgrößte Gebäude der Welt, war ein Prestigeprojekt Renrakus. Sie enthielt ein fünfstöckiges öffentliches Einkaufszentrum, Fabriken, Labore, Fusionsreaktoren und war zugleich Heim und Arbeitsplatz für mehr als 90.000 Renraku-Angestellte und ihre Familien.

2070 ist das Einkaufszentrum der Arkologie wieder geöffnet. Es wird von mehreren Konzernen gemeinschaftlich betrieben. Die obersten Stockwerke sind noch immer abgeriegelt. Sie werden, ebenso wie die Fusionreaktoren im Keller, von der UCAS-Armee kontrolliert.

Die restlichen 200 Stockwerke der Arkologie wurden in ein gigantisches soziales Wohnungsprogramm umgewandelt. 150.000 Menschen wohnen und arbeiten dort unter staatlicher Obhut. Sie werden mit allem Lebensnotwendigen versorgt, allerdings hat diese gesicherte Existenz ihren Preis: Die Arkologiebewohner müssen sich auf Jahre vertraglich binden. Sie dürfen die Arkologie nur für wenige Tage im Jahr verlassen, Kommunikation mit der Außenwelt ist streng reguliert. Die Arkologie hat eigene Trideo- und Radiosender und eine interne Matrix ohne Verbindung nach außen. Angeblich wird das ACHE von der Regierung von Seattle dazu verwendet um Downtown frei von unerwünschtem Gesindel zu halten, indem sie im ACHE "eingesperrt" werden.

Sicherheit

Die Metroplexgarde ist für die Kontrolle, Verwaltung und Sicherung dieses Gebäudes Zuständig.[4] Die Joint Task Force Seattle kontrolliert allerdings die Reaktoren im Keller und einige weitere Positionen von strategischer Bedeutung.[2]

Locations

Die Betaklinik

Die Renraku-Arkologie war der Standort einer von Renrakus Deltakliniken. Der Shutdown setzte dem ein Ende, aber die UCAS-Regierung konnte die Klinik sichern, und betreibt jetzt hier eine Betaklinik. Sie gilt als brauchbar, aber vielen Seattlern ist die vorstellung, irgendwann einmal in der ehemaligen Renraku-Arkologie operiert zu werden, ausgesprochen unangenehm.[5]

Raum 1835

Der unsterbliche Elf Leonardo erschuf im Netz der Renraku-Arkologie einen Ultravioletten Host, der über eine Hintertür aus "Raum 1835" in der Arkologie erreichbar ist, einem abgelegenen Perepheriesystem, das Toilettenspülungen kontrolliert. Er diente der Überwachung der entstehenden KI.[6] Der Große Drache Dunkelzahn hatte hier von offenbar Kenntnis, da er in seinem Testament eine Belohnung für die Veröffentlichung des Inhaltes dieses Raums auslobte. Die Belohnung wird angesichts des Shutdowns nocheinmal durch die Draco Foundation erhöht.[7]

Seattle Intelligence Center

Aufgrund seiner abgelegenen und nicht mit dem Rest des Staatsgebiets verbundenen Lage, und seiner wirtschaftlichen und geostrategischen Bedeutung als ihr letzter Pazifikhafen ist Seattle für die UCAS sehr wichtig. Und das macht den Metroplex zu einem Hotspot für Spionageaktivität, sowohl der Bundesregierung, als auch anderer Nationen, die ihrerseits über die Intentionen der UCAS informiert sein wollen (oder eigene Agenden verfolgen).[8]

Das Office of UCAS Intelligence hat zur Koordination dieser Aktivitäten in den 2070ern das Seattle Intelligence Center aufgebaut, das in den obersten Stockwerken der ACHE sitzt. Das SIC soll außerdem die Aktiivitäten der Bundesgeheimdienste und -Strafverfolger und Militäroperationen koordinieren und auch Beziehungen zu den Konzernkräften in Seattle aufbauen und unterhalten.[8]


Endnoten

Quellenangabe

Index

Deutsch Englisch