Headware

Aus Shadowhelix
Wechseln zu: Navigation, Suche

Headware bezeichnet Cyberware-Augmentierungen, die im Kopf des Trägers implantiert werden.[1]

Definition

Wie der Name nahelegt, handelt es sich bei Headware um Augmentierungen im Kopf des Nutzers, speziell natürlich dem Gehirn (daher auch die veraltete Bezeichung als Brainware). Headware ist meist in irgendeiner Form unterstützend für das Gehirn, sei es, indem sie ihm lästige, repetitive oder für das Gehirn schwierige Aufgaben abnimmt, sei es, indem sie es sinnvoll ergänzt.[2] Weiterhin zählen hierzu natürlich auch Headware Memory und alle damit verbundenen Implantate wie etwa die Wissenssoftverbindung, und die Riggerkontrolle, die ein Rigger benötigt.[3]

Headware ist immer ein gewisses Risiko in der installation, da sie meist am, im oder zumindest nahe beim Gehirn untergebracht werden muss, das dadurch zwangsläufig verletzt zu werden droht.[3] Für die Implantierung von Headware wird daher meist auf minimalinvasive Nanochirurgie zurückgegriffen.[1] Teils muss aber dennoch ein Stück Schädel entfernt und durch Knochenersatz ersetzt werden. Dank moderner Methoden schwächt das aber nicht den Schädel des Trägers.[4]

Ein weiter Bereich, den Headware abdeckt, sind Kommunikationsimplantate. Ob nun ein implantiertes Kommlink oder ein schädelinternes Cyberdeck (CT Deck), oder Interface-Augmentierungen wie Chipbuchsen und Datenbuchsen. Auch Zahnbehälter und Visualizer müssen zur Headware gezählt werden.[3]

Ein Spezialbereich der Headware ist die Senseware: Cyberaugen, Cyberohren oder auch die Cybernase (manchmal spöttisch Cybersniffer oder Cyberrüssel genannt).[3]

typische Headware

Aufmerksamkeits-Coprozessor
Ein Gehirnchip, der hilft, die Umgebung immer im Blick zu haben.
Chipbuchse
Eine Buchse, um Datenchips oder Talentsofts aufzunehmen und zu laden.
Datenbuchse
Eine universelle Verbindungsschnittstelle für alle Arten von DNI-Interfaces.
Datenfilter
Dieses Implantat unterbindet für die Dauer seiner Aktivität das Bilden von Erinnerungen einer Person, und macht, neben Personafix-BTLs die Bunraku-Bordelle erst möglich.
Datenschloss
Dieses Implantat verhindert den Zugriff auf Daten im Headware-Memory einer Person.
Datenverbindung
Diese Cyberware interpretiert Lingua- und Wissenssofts.
Enzephalon
Ein ins Gehirn implantierter Mikrocomputer.
Fahrzeugsteuereinrichtung 
Ein Implantat, das es erlaubt, per DNI ein Fahrzeug als Körper auf Zeit zu kontrollieren.
Headware-Memory
Im Schädel untergebrachte Speicherchips.
Mathematische SPU
Ein ins Gehirn eingesetzter mathematischer Prozessor.
Orientierungssystem
Ein im Schädel untergegrachtes GPS und Navigationsgerät.
Schädelbombe
eine implantierte Bombe.
Schädeldeck
Ein im Schädel implantiertes Cyberdeck.
Stimmmaske
Ein Implantat, das die Stimme unkenntlich verzerrt.
Stimmmodulator
Ein Implantat, das es erlaubt, andere Stimmen nachzuahmen und einen ungeheuerlichen Stimmumfang gibt.
Visualizer
Ein Implantat, das dem Nutzer erlaubt, ein Bild in 2D oder 3D aus seinen Gedanken zu erzeugen.
Zahnbehälter
Ein künstlicher, hohler Zahn, der mit allerlei Dingen gefüllt werden kann.

Abgrenzung

Klar abgegrenzt ist Headware gegenüber der Bodyware, die im gesamten restlichen Körper außer dem Kopf eingesetzt wird. Einige Implantate - wie Smartlinks der 2050er und frühen 2060er, SimRigs und Talentleitungen - verbinden Head- und Bodyware, da sie sich teilweise im Kopf und teilweise in anderen Bereichen des (meta)menschlichen Körpers befinden.


Endnoten

Quellenangabe

  1. a b Shadowrun 20th Anniversary S. 338
  2. Augmentation S. 36-37
  3. a b c d Man & Machine: Cyberware S. 11
  4. Shadowrun Third Edition S. 297

Index

Deutsch Englisch

Weblinks