Betaklinik

Aus Shadowhelix
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Eine Betaklinik ist ein überragend gut ausgestattetes Krankenhaus, ein Bodyshop oder eine Schattenklinik, die fähig ist, Betaware sicher zu implantieren.

Eine Betaklinik finden

Betakliniken sind die Elite der Krankenhäuser (zumindest der öffentlich bekannten). Sie sind üblicherweise auf Implantatchirurgie spezialisiert (oder eine spezialisierte Abteilung in einem größeren Klinikum), haben hochspezialisiertes Personal, und verlangen üblicherweise entsprechende Preise.[1] Zudem haben solche Kliniken lange Wartelisten und sind üblicherweise unter Kontrolle eines Konzerns oder einer Regierung auch wenn - wenige - entsprechend gute Schattenkliniken existieren.[2]

Betakliniken sind recht selten, und meist muss man irgendeinen Kontakt haben, der für einen Termin sorgt (oder monatelange Wartezeiten hinnehmen). In den meisten Sprawls der Sechsten Welt gibt es nur eine Handvoll solcher Kliniken. Die meisten Megakonzerne betreiben nur eine Handvoll in jedem Land, was ebenfalls das Angebot knapp hält. [3]

Aber Betakliniken können sich dafür auch sehen lassen. Sie sind oft angenehm gestaltet und wirken mehr wie ein Ressort denn wie ein Krankenhaus. Zwar muss man, wenn man das Glück eines Termins hat, durchaus reisen, zum zu seiner Klinik zu kommen, dafür ist es üblicherweise fast wie ein Urlaub, dort zu sein.[3]

Generell kommen für Betaware-Implantatchirurgie nur die Elite der Kliniken der Sechsten Welt in Frage - Privatkliniken, Konzernkliniken und Exzellenzcluster der öffentlichen Medizin.[4]

Einige High-End-Bodyshop-Ketten wie SpIn Shops[5], Executive Body Enhancements und Nightengale’s Body Parts bieten ebenfalls Betaklinikdienste an - allerdings nicht in ihren Filialen, sondern in speziellen Kliniken der Kette, in die sie solche komplexen Prozeduren auslagern.[3] Einige wenige öffentliche oder zumindest öffentlich zugängliche Krankenhäuser mit herausragender Ausstattung, wie das Seattler Humana Hospital[3], und Elite-Schattenkliniken wie das Berliner Hospital Eiswerder[6] können sich ebenfalls zu diesem erlauchten Kreis zählen.

Services

Während die meisten normalen Krankenhäuser und Alphakliniken das volle Spektrum an medizinischen Diensten anbieten, sind Betakliniken meist spezialisierte Augmentierungskliniken.[7] Viele dieser Kliniken sind offen mit Megakonzernen verbunden und bieten Konzernangehörigen ihres Mutterkonzerns besondere Discounts an.[7]

Konzern-Betakliniken

Konzernverbundene Kliniken besitzen das beste medizinische Equipment, das man kaufen (oder der Mutterkonzern stellen) kann. Oft beinhaltet das Ausrüstung, die noch gar nicht auf dem freien Markt verfügbar ist.[8]

Die Elite der Konzernkliniken sind die unangefochten besten medizinischen Einrichtungen der Sechsten Welt. Manche Prozeduren und Implantate sind nur über sie verfügbar (wie Gammaware und Cybermantie), und auch bei weniger experimenteller Technologie wie Betaware sind sie ganz vorne dabei. Das bestqualifizierteste Personal das zu haben ist, die bestmögliche Ausstattung, und Zugriff auf die neuesten Entwicklungen sind aber nur ein Teil dessen, was diese Kliniken sprichwörtlich macht.

Ihr größtes Pfund ist ihre Exterritorialität. Neben dem Anbieten der besten medizinischen Dienstleistungen der Welt ist ihre eigentliche Hauptaufgabe nämlich die cybermedizinische Forschung. Das bedeutet, dass jede Konzern-Betaklinik ständig medizinische Testläufe und klinische Versuche laufen hat, immer nach Testpersonen für Prototypen, neuartige Behandlungen und Augmentierungen sucht. Tests, die die meisten Staaten als unethisch ablehnen würden.[8]

Service Kosten
Erstellen eines medizinischen Profils[1] 160¥[1][4] - 560¥ [1][4]
Implantatchirurgie[1] 320¥[1][4] - 1120¥[1][4]
therapeutische Chirurgie[1] 240¥[1][4] - 840¥[1][4]
Leichte Bioformung[1] 200¥[1][4] - 700¥[1][4]
Mittlere Bioformung[1] 400¥[1][4] - 1400¥[1][4]
Traumachirurgie[1] 400¥[1][4] - 1400¥[1][4]
Transplantationschirurgie[1] 320¥[1][4] - 1120¥[1][4]
Cyberware-Reparatur [1] 400¥[1]
einfache Krankenhauspflege[1] 1000¥[1][4] - 2000¥ pro Tag[1][4]
Intensivpflege[1] 2000[1][4] - 4000¥ pro Tag[1][4]

Auf der anderen Seite kann das aber bedeuten, dass die noch nicht zugelassene Bioware, die das Seattle General rechtlich nicht implantieren darf, bei der Shiawase Biotech-Klinik zwei Blocks weiter im Angebot sein kann.[8]

Schattige Kliniken

Schatten-Betakliniken funktionieren anders. Sie sind kleiner, und sie bauen ihre Klientel ausschließlich über Mundpropaganda auf. Sie behandeln Laufkundschaft, die zufriedene Kunden in ihre Richtung lenken, und legen extrem viel Wert auf Privatsphäre und Anonymität. Akten werden lockerer geführt, und manchmal machen solche Kliniken sogar Hausbesuche - und das zu einem besseren Preis als Konzernkliniken. [5]

Solche kleinen Spezialkliniken haben allerdings wenig Platz. 6 Betten sind schon generös.[9] Ihre Spezialisierung gleicht das aus, aber generell sind solche Kliniken selten zu viel außerhalb ihres Spezialbereichs fähig.[5]


Endnoten

Quellenangabe

  1. a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z aa ab ac ad Man & Machine: Cyberware S. 151
  2. Chrome Flesh S. 69
  3. a b c d Chrome Flesh S. 71
  4. a b c d e f g h i j k l m n o p q r s Augmentation S. 122
  5. a b c Augmentation S. 11
  6. Berlin S. 78
  7. a b Augmentation S. 10
  8. a b c Augmentation S. 12
  9. Augmentation S. 16

Quellenindex

Deutsch Englisch