Deltaklinik

Aus Shadowhelix
Wechseln zu: Navigation, Suche

Eine Deltaklinik (engl. delta clinic, delta-grade medical facility) ist eine medizinische Einrichtung, die über die technische Ausstattung und das Fachpersonal verfügt, um Cyberchirurgie auf Deltaware-Niveauanbieten zu können.

Zugang zu Deltakliniken

Service Kosten
Erstellen eines medizinischen Profils[1] 720¥[1][2] - 840¥ [1][2]
Implantatchirurgie[1] 1440¥[1][2] - 1680¥[1][2]
therapeutische Chirurgie[1] 1080¥[1][2] - 1260¥[1][2]
Leichte Bioformung[1] 900¥[1][2] - 1050¥[1][2]
Mittlere Bioformung[1] 1800¥[1][2] - 2100¥[1][2]
Traumachirurgie[1] 1800¥[1][2] - 2100¥[1][2]
Transplantationschirurgie[1] 1440¥[1][2] - 1680¥[1][2]
Cyberware-Reparatur [1] 600¥[1]
einfache Krankenhauspflege[1] 3000¥[1][2] - 5000¥ pro Tag[1][2]
Intensivpflege[1] 6000[1][2] - 10000¥ pro Tag[1][2]

Deltakliniken sind exklusive Einrichtungen meist im Besitz von Megakonzernen und für Bürger und einfache Konzernangestellte genauso wie Personen aus der Unterwelt oder den Schatten normalerweise nicht zugänglich.[3] Sie können von Megakonzernen oder Regierungen betrieben werden, einige wenige auch von extrem reichen kleineren Organisationen oder Individuen.[4] Anders als bei Betakliniken möchten die Betreiber von Deltakliniken auf keinen Fall, dass ihre Existenz und ihre Standorte bekannt werden.[5] Hier werden CEOs und hochrangige Execs behandelt und die Elite der Konzernstreitkräfte hochgerüstet, aber hier laufen auch forschungsprogramme, die sich weit jenseits jeglicher Ethik bewegen.[5]Shadowrunner können eine Behandlung unter Umständen als Vergütung aushandeln.[3] Aber für so einen Gefallen muss sich ein Runner für gewöhnlich den Rest seines Lebens an den Konzern verkaufen.[6]

Services

Deltakliniken sind die Elite der medizinischen Zunft. Nicht nur können sie Deltaware designen und implantieren, sie können auch jede andere medizinische Prozedur durchführen, sei es die Zucht von Klonersatz oder ganzen Klonen, die Kultivierung jeder Art von Bioware, das Heranziehen kompletter Gehirne, und allerlei andere in den Grenzbereichen der Implantatchirurgie und Cyberwissenschaft angesiedelte Technologie. Hier arbeiten die besten Mediziner ihrer Generation, ist die Technologie hart am Limit des Machbaren, und auch die exotischste Behandlung verfügbar.[7][2]

Deltaware-Implantation

Beta- und Deltaware muss speziell für jeden Empfänger gefertigt werden; die Cyberware wird so stark angepasst, dass der Prozess sich nicht mehr mit Massenfertigung verträgt. Diese Prozedur erfordert eine mikroelektronische Werkstatt und viel spezialisierte Maschinerie, die in der Klinik dauerhaft vorgehalten werden muss.[8][9] Der Empfänger muss dafür vor Ort sein und mehrere ausführliche Untersuchungen über sich ergehen lassen.[9] Hierfür sind Deltakliniken normalerweise ausgerüstet. Medizinische Scantechnik inklusive größerer Geräte und modernster Diagnoseeinrichtungen, ein Lager für andernorts gefertigte Implantate oder eine eigene Werkstatt, und ein stark computer- und drohnengestützter OP-Bereich, meist mit mehreren Liegen samt Medi-Drohnen, Stabilisierungstanks und einem eigenen Computersstem.[4]

Magische Unterstützung ist die Norm in Deltakliniken. Die meisten dieser Kliniken haben mehrere komplette Teams spezialisierter medizinischer Magier in Bereitschaft, um bei Eingriffen zu helfen. Manche Kliniken verfügen auch über Spezialisten, die cybermantische Kenntnisse haben.[4]

Cyborgisierung

Hauptartikel: Cyborg

Diese Technologie, die Mitsuhama mit seinen anthropomorphen Drohnen 2065 ins Blickfeld der interessierten Öffentlichkeit rückte, ist die extremstmögliche Form der Vercyberung: die Reduktion eines Metamenschen auf ein Gehirn, das die zentrale Steuereinheit eines Drohnenkörpers ist.[10] Neben Megakonzernen interessieren sich auch Syndikate wie die Asociación Vásquez für diese Technologie - so sehr, dass sie dafür eine eigene Deltaklinik aufbauen will. [11]

Cybermantie

Hauptartikel: Cybermantie

In einigen Deltakliniken wird auch Cybermantie angewendet, aber nicht in allen. Viele Deltakliniken verfügen nicht über die magischen Mittel, die dafür erforderlich wären.[12] Von den Deltakliniken der Welt sind wohl nur die Hälfte oder noch weniger fähig, Cybermantie zu praktizieren, ohne dabei auf externe Experten zurückgreifen zu müssen.[12]

Sicherheit

Da sie sterile Bereiche sind, in denen sowohl diffizile Implantatchirurgie durchgeführt als auch teils biologische Deltaware-Augmentierungen lagern, sind Deltakliniken sowohl gegen Kontamination als auch gegen Einbrüche und andere Zugriffe gut geschützt. Schleusensysteme sind sehr ausgefeilt und meist zweistufig - eine geründlichstmögliche Sicherheitsschleuse und eine Dekontaminationsschleuse auf dem neuesten Stand der Technik.[4]

Deltakliniken sind Hochsicherheitseinrichtungen. Sie verfügen neben den normalen Sicherungen der Einrichtung, in oder unter der sie liegen, immer über eigenes Sicherheitspersonal, normalerweise ein drohnengestützter Trupp Elitegardisten, dazu automatisierte Sicherheisscanner in der gesamten Einrichtung, und sind schon wegen der cybermantischen Rituale auch astral extrem stark gesichert.[4]

Standorte

Deltakliniken sind Hochsicherheitseinreichtungen und normalerweise gut versteckt. Üblicherweise sind sie unterirdisch[4] oder Teil einer Arkologie (oder beides). Deltakliniken sind sehr diskrete Orte. Schon die Zahl derer, die es gibt ist sehr umstritten.[5] Gerüchte - mehr ist über diese Einrichtungen selten zu erfahren - sprechen von bis zu Vierzig, aber auch nur ganzen Vier.[5] Auch wenn diese Zahl sich seit den 2050ern mindestens verdoppelt hat, seriöseren Quellen zufolge von vielleicht sechs auf mindestens 20, ist die Zahl dieser Kliniken doch sehr gering geblieben.[12]

Es kann davon ausgegangen werden, dass die meisten AAA-Metakonzerne über so eine Klinik verfügen, und eine Reihe AA-Konzerne. Aber auch einige Regierungen betreiben wohl Einrichtungen, die zumindest auf Deltaqualität arbeiten können.[12] Und es wird immer wieder von unabhängigen Deltakliniken gemunkelt. Aber Details und bestätigte Fakten sind in diesem Feld nahezu unmöglich zu bekommen.[12][3]

Megakonzerne

Deltakliniken sind selten und extrem teuer und aufwändig zu unterhalten. Das macht sie zu einem selbst für einen Megakonzern teuren Investment, und nicht einmal alle AAA-Konzerne leisten sich eine - Wuxing scheut beispielsweise dieses Investment in einem Zweig, der eh nicht zu seinem Kerngeschäft gehört.[5]

Ares soll über zwei Kliniken verfügen - eine zusammen mit der Regierung der UCAS betrieben, eine von Cross übernommen.[12] NeoNET besaß in seiner Blütezeit ganze fünf (wobei nur die in Boston verlorengeangene[13] dem Mutterkonzern gehörte[5], die Klinik in den NAN (vermutlich nahe Durango)[14] gehörte Novatech[12] und die verbliebenen drei Transys Neuronet[3][15]). Horizon betreibt angeblich eine Deltaklinik [16] auf Santa Catalina Island, diese Angabe ist aber durchaus umstritten.[5] Aztechnology betreibt zwei bestätigte Deltakliniken, eine in Tenochtitlan[5], eine in Panama[17].

Mitsuhama verfügt über zwei Deltakliniken, eine in Kyoto[5] und eine im deutsche Erkrath[12]. Angeblich versuchen sie eine dritte in Chikago aufzubauen.[5] Renraku besitzt zwei in Japan, eine in Chiba[18] und eine in Nagano (letztere eine ehemalige Fuchi-Klinik),[12] eine dritte in München[19] und hat eine vierte in der Renraku-Arkologie in Seattle verloren[5]. Shiawase verfügt neben einer Deltaklinik bei seinem Hauptsitz in Osaka[5] über eine weitere in [europa]] an einem unbekannten Ort, ebenfalls eine ehemalie Fuchi-Klinik.

Saeder-Krupp hat die Erkrather Klinik Mitsuhama überlassen[20] und seine Einrichtung nach Neu-Essen verlagert[19]; zudem betreibt der Konzern wohl eine weitere Deltaklinik in Marseille[21]. Evo hat noch als Yamatetsu seine erste eigene Deltaklinik nach Wladiwostok verlegt[3], und zusätzlich eine Klinik in St. Petersburg aufgebaut[5]. Möglicherweise betreibt der Konzern eine dritte Deltaklinik auf seiner Shibanokuji Freefall resort-Raumstation.[22]

Neben diesen Haien im Teich haben auch kleinere Konzerne Zugang zu solcher Technologie. Vor allem Universal Omnitech[12], das eine Klinik in Afrika, möglicherweise Azanien[23], betreiben soll, auch Spinrad Industries (schon vor seiner Übernahme von Novatech)[5], die Proteus AG[3][5] gerüchteweise in ihrer SOX-Arkologie Heimwacht bei Mersch [19], Phoenix Biotechnologies[3], und Yakashima (über Biogene)[3] gelten als heiße Kandidaten. Eine von der BuMoNA und Ruhrmetall betriebene Deltaklinik gilt ebenfalls als bestätigt.[19] Und DocWagon ist dabei, sich eine Klinik in Atlanta aufzubauen[5].

Regierungen

Nicht alle Deltakliniken sind in Konzernhand. Zumindest zusammen mit Megakonzernen betreiben einige Regierungen Deltaware-Vercyberungen[12] und gerüchteweise sogar Cybermantie[12] und Cyborgisierung[10].

Schon Anfang der 2060er ließ die Regierung der UCAS sich von Ares eine Deltaklinik einrichten[12]. Zur selben Zeit zog Yamatetsu seine Deltaklinik nach Wladiwostok um, und stellte sie auch dem russischen Militär zur Verfügung[3]. Aztlan verfügt schon aufgrund der sehr engen Bindung an Aztechnology über deren Kapazitäten.

Der einzige Nationalstaat, der völlig ohne Megakonzernbindung Deltaware entwickelt hat, ist allerdings Tír na nÓg[3]. Die Elfen entwickelten ihre Deltaware, die sie "organische Cyberware" nennen, von einem anderen Ansatz her[24], und schon in den 2050ern - sie hatten bereits 2056 eine voll funktionsfähige Deltaklinik. Hier werden die Elitesoldaten des TRC, insbesondere ihre Kampfadepten, mit solcher Cyberware und Bioware ausgestattet. Angeblich befindet sich die Deltaklinik von Tír na nÓg in der Provinz Donegal. [14]

Unabhängige

Neben diesen Konzern- und Regierungskliniken gibt es aber noch andere. Von mindestens sechs, eher sieben solcher Deltakliniken ohne erkennbare Megakonzern- oder Regierungsbindung wird in den Schatten geflüstert.[3] Natürlich sind das in noch größeren Maße Gerüchte.

Der eine oder andere Shadowrunner hat sicher schon von Chiba gehört, wo es eine unabhängige Deltaklinik geben soll.[6] Dasselbe hört man auch von anderen Orten. In der Schweiz soll es eine der Chiba-Klinik ebenbürtige Deltaklinik geben[3], in Istambul und Vancouver sogar noch bessere Einrichtungen[3]. In Spanien wird der Asociación Vásquez nachgesagt, eine Deltaklinik mit einem Fokus auf Cyborgisierung zu betreiben[11]. In London soll es eine Klinik geben, die ausreichende magische Kapazität hat, um theoretisch Cybermantie wirken zu können[3], der Verbindungen zum Ordo Maximus nachgesagt werden[25]. Gerüchte um eine freie Deltaklinik in Berlin halten sich seit den 2050ern.[19] Und schließlich ist da noch Zion Amalgamated.[5]

Wie diese "unabhängigen" Kliniken überhaupt funktionieren können ist ein Mysterium, bedenkt man die Ballung an Fachkompetenz, Ressourcen und Nuyen, die nötig sind, nur um den laufenden Betrieb zu gewährleisten. Einige dieser Kliniken bieten ihre Dienste auch den Schatten an, gegen eine enorme Bezahlung natürlich, und nach rigurosen Hintergrundchecks und unter hohen Sicherheitsvorkehrungen. Dennoch ist davon auszugehen, dass andere, mächtige Spieler diese Kliniken unterstützen. [3]

Durch den hohen Geheimhaltungsgrad sind die unten aufgeführten Einrichtungen zu einem guten Teil nur vermutete Deltakliniken.

Standort Besitzer Bemerkungen Referenz
Afrika? Universal Omnitech [7]
Afrika, Äthiomalische Gebiete, Lalibela Zion Amalgamated [5]
Asien, Japan, Chiba, Fujimi-Bou unabhängig Gehört einem Investorenrat diverser Konzerne, unter anderem Renraku, Evo und Shiawase. Operiert nur auf Deltaware-Niveau und bietet alle Grenzgebiete der Augmentierungstechnologie an [7][6].[26]
Asien, Japan, Chiba Renraku [27][18]
Asien, Japan, Kyoto Mitsuhama [28][27]
Asien, Japan, Nagano? Renraku ehemalige Fuchi-Deltaklinik [28]
Asien, Japan, Osaka Shiawase [27]
Asien, Russland, Wladiwostok Evo [5]
Europa, ? Shiawase ehemalige Fuchi-Deltaklinik [29]
Europa, ADL, Berlin unbekannt Gerüchteweise in der Freien Universität [19]
Europa, ADL, Erkrath Mitsuhama Computer Technologies Führt die Modifikationen an den Mitgliedern der Cyberzombies Düsseldorf aus [30][20]
Europa, ADL, Groß-Frankfurt BuMoNA / Ruhrmetall AG innerhalb des BuMoNA-Hauptsitzes [19]
Europa, ADL, Neu-Essen Saeder-Krupp Innerhalb der Saeder-Krupp-Hauptarkologie [19]
Europa, ADL, München Renraku Computer Systems Innerhalb der Renraku Arkologie Europa [31][19]
Europa, Frankreich, Marseille Saeder-Krupp Befindet sich in La Fosse ("der Grube") [21]
Europa, Großbritannien, London unabhängig, möglicherweise Ordo Maximus[25] [7]
Europa, Russland, Sankt Petersburg Evo [5]
Europa, Schweiz unabhängig [7]
Europa, Skandinavische Union, Oslo Transys Neuronet [15]
Europa, SOX, Mersch Proteus Heimwacht [32][19]
Europa, Spanien Asociación Vásquez Gerüchteweise im Aufbau befindliche Deltaklinik mit Fokus auf Cyborgs [11]
Europa, Tír na nÓg, Donegal Tír na nÓg [7]
Europa, Westtürkei, Istanbul unabhängig [7]
Nordamerika, Aztlan, Panama Aztechnology Die Deltaklink war lange Zeit der Aufenthaltsort von Thomas Roxborough. [33][17]
Nordamerika, Aztlan, Tenochtitlán Aztechnology [5]
Nordamerika, CFS, Santa Catalina Island Horizon [16][W 1]
Nordamerika, CAS, Georgia, Atlanta DocWagon [34][5]
Nordamerika, NAN, Pueblo Trans-Latvian Enterprises ehemalige Fuchi-Deltaklinik, die von Novatech übernommen und dann an Trans-Latvian Enterprises weitergegeben wurde [28][35][36]
Nordamerika, NAN, Salish-Shidhe Council, Vancouver unabhängig [7]
Nordamerika, Québec? Ares [5]
Nordamerika, UCAS, Boston NeoNET [5]
Nordamerika, UCAS, Detroit Ares, UCAS Ares/UCAS Joint Venture [28][5]
Nordamerika, UCAS, Seattle Metroplex, Outremer Evo Gerücht [37]
Z Niedriger Erdorbit, Shibanokuji Freefall Resort Evo [22]
ZZ ? Transys Neuronet [7]
ZZ ? Transys Neuronet [7]

Karte

GeoPositionskarte Welt.png
ADL� Essen - Saeder-Krupp� München - Renraku
Oslo - Transys Neuronet
Sankt Petersburg - Evo
Donegal - Tír na nÓg
Donegal - Tír na nÓg
Tenochtitlán - Aztechnology
Panama - Aztechnology
Atlanta - DocWagon
Istanbul - unabhängig
Schweiz - unabhängig
Spanien - Asociación Vásquez
London - unabhängig
Salish-Shidhe� Vancouver - unabhängig�UCAS/Seattle� Outremer - Evo
Pueblo - Trans-Latvian Enterprises
Québec - Ares
Detroit - Ares/UCAS
Japan� Chiba - Renraku; unabhängig� Kyoto - Mitsuhama� Nagano - Renraku� Osaka - Shiawase
Boston - NeoNET
Santa Catalina Island - Horizon
Lalibela - Zion Amalgamated
Wladiwostok - Evo
Vermutete Deltaklinik-Standorte


Endnoten

Quellenangabe

  1. a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z aa ab ac Man & Machine: Cyberware S. 151
  2. a b c d e f g h i j k l m n o p q r s Augmentation S. 122
  3. a b c d e f g h i j k l m n o Man & Machine: Cyberware S. 54
  4. a b c d e f State of the Art ADL S. 76
  5. a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y Chrome Flesh S. 71
  6. a b c Street Samurai Catalog Revised S. 99
  7. a b c d e f g h i j Man & Machine: Cyberware S. 54
  8. Man & Machine: Cyberware S. 45
  9. a b Augmentation S. 127
  10. a b Augmentation S. 148
  11. a b c Vice S. 35
  12. a b c d e f g h i j k l m Man & Machine: Cyberware S. 53
  13. Man & Machine: Cyberware S. 43
  14. a b Cybertechnology S. 69
  15. a b Dragons of the Sixth World S. 51
  16. a b Corporate Enclaves S. 28 Shadowtalk Butch
  17. a b Roman: Fremde Seelen S. 52
  18. a b Corporate Enclaves S. 83
  19. a b c d e f g h i j Bodyshop S. 76
  20. a b Blut & Spiele S.158
  21. a b Geisterkartelle S. 144
  22. a b Target: Wastelands S. 77 Shadowtalk Mawdryn
  23. Augmentation S. 146
  24. Tir Na nOg S. 152
  25. a b Augmentation S. 147
  26. Konzernenklaven S. 93
  27. a b c Chrome Flesh S. 71 ("Japanacorps each have one in their HQ city")
  28. a b c d Man & Machine: Cyberware S. 53
  29. Augmentation S. 146 (Shadowtalk Plan 9)
  30. Man & Machine: Cyberware S. 53-54
  31. Reiseführer in die deutschen Schatten S. 110
  32. Deutschland in den Schatten II S. 156
  33. Roman: Der Cyberzombie S. 84
  34. Augmentation S. 30
  35. Shadows of North America S. 95
  36. System Failure S. 33-34
  37. Schattenstädte, Neuauflage S. 79 (eV: S. 76)

Widersprüche

  1. Laut Chrom Flesh verfügt Horizon über keine Deltaklinik.

Quellenindex

Deutsch Englisch

Romane

Deutsch Englisch

Sonstige

Deutsch Englisch


Siehe auch

Weblinks