Wien

Aus Shadowhelix
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hinweis: Dieser Artikel wird überarbeitet, um die Trennung von Kanon- und Nichtkanoninhalten zu gewährleisten.
Bereits geprüfte Inhalte sind hier zu finden.

Alte Version



Wien
Überblick (Stand: 2063)
Status: Hauptstadt
Koordinaten:
48°12' N, 16°22' O (GM), (OSM)
Rettungsdienst:
Rotes Kreuz Österreich
Kriminelle Aktivitäten:
Yakuza, Vory, Strizzis, Gangs
GeoPositionskarte Österreich.svg
Overlay Österreich Wien.png
Markerpunkt rot padded.png

Wien (engl. Vienna) ist die Hauptstadt von Österreich. Es gilt als der einzige wirkliche Sprawl des Landes.

Shadowtalk Pfeil.png Wien, Wien, nur du allein, …
Shadowtalk Pfeil.png Altes Wienerlied

Geographie

Wien liegt im Nordosten von Österreich im Bundesland Niederösterreich, von dem es aber unabhängig ist und stattdessen ein eigenes Bundesland bildet. Die Stadt liegt an der Donau.

Geschichte

Noch zu Beginn des Jahrhunderts verfügte Wien über eine große Anzahl an unterschiedlichen Magistratabteilungen (MA), welche sich jeweils um einen Bereich der Verwaltung kümmerten. Im Zuge der großen Wirtschaftskrise unternahm der österreichische Staat den vergeblichen Versuch, den Verwaltungapparat zu verschlanken, und einen Großteil der Beamten zu entlassen. Als diese Bestrebungen an einem Generalstreik der gut gewerkschaftlich organisierten Beamten scheiterten, wurde ein typisch-wienerischer Kompromiss gefunden: Man entließ keinen der Beamten, aber diese (und die Magistratsabteilungen) mußten sich künftig über Gebühren selbst finanzieren, da vom österreichischen Staat keine Gehälter mehr bezahlt wurden. Dies betraf zum Beispiel die bei Arbeitssuchenden beliebte Müllabfuhr, die Straßenreinigung, aber auch Bauämter, Kfz-Zulassungsstellen, die Verantwortlichen für die Parkraumbewirtschaftung oder andere.

Nach dem ersten Matrix-Crash ’29 wurden einige Magistratsabteilungen dann zwar aus Kostengründen gänzlich aufgelassen, aber der Wildwuchs der Beamtenwillkür durch die pragmatisierten Verwaltungsmitarbeiter, die ihre Steuern, Verwaltungs-Abgaben und Gebühren häufig mit nicht gerade sanfter Gewalt von sogenannten Exekutoren eintreiben ließen, ging munter weiter. Ein erneuter Versuch der Kanzlerin Antonietta Zoisel, den Beamtenapparat radikal zu verschlanken und zu modernisieren, führte in den Nachwehen der gerade aufgelösten Donau-Union zum sogenannten "Wirklichen und geheimen Steuerkrieg", mit dem das mächtige Beamtenheer den Status Quo ein weiteres Mal gewaltsam zementieren konnte.

Die meisten MA’s wurden jedoch später von der privaten, aber im Eigentum der Stadt Wien stehenden Wien Holding GmbH an reiche Investoren verkauft, als die Stadt das Geld am nötigsten brauchte. Das bedeutete, dass aus Beamten Angestellte wurden. Dies tat dem rauen Umgangston und der legendär schleppenden Art der Wiener Verwaltung aber keinen Abbruch. Viele der damaligen Magistratabteilungen tragen heute immer noch dieselben Bezeichnungen, wie um die Jahrhundertwende. Diese Firmennamen sind patentrechtlich geschützt und dürfen auch nicht so einfach geändert werden, selbst wenn nun die MA 45 (Wasserbau) die Tochterfirma einer Tochterfirma vom Mærsk Incorporated Assets oder die MA 31 (Wasserwerke) die Tochterfirma der Tochterfirma einer Tochterfirma von Wuxing Incorporated sind.

Shadowtalk Pfeil.png

Geschichts-Update Wien

2063:
Die U-Bahn-Stationen Rothneusiedl bis Wiener Neudorf – jeweils in der Gstätten gelegen – werden feierlich wieder eröffnet und verbinden nun Transdanubien mit Wiens Süden.

Shadowtalk Pfeil.png Das ArbeitsAmt
Shadowtalk Pfeil.png Die neu errichteten Stationen gleichen wegen ihrer Lage im Slum eher Bunkern mit massig vielen Sicherheitsanlagen. Stehen auch ziemlich viele Wachen dort herum.
Shadowtalk Pfeil.png Matrix-Poldi
Shadowtalk Pfeil.png Die U1 wurde als erste U-Bahn von der Stadt in den 30er Jahren an die OMV verkauft. Da der Konzern inzwischen zu S-K gehört, ist selbst einem Kleinkind klar warum so viele HelWacht-Gardisten in den U1-Anlagen herumstehen.
Shadowtalk Pfeil.png Zwutschgerl
Shadowtalk Pfeil.png Aber ich dachte Hellwacht ist inzwischen eine Tochter von Lone Star oder KnightErrant oder so.
Shadowtalk Pfeil.png Katharina
Shadowtalk Pfeil.png Lone Star; stimmt schon. Aber S-K hat da einen netten Deal mit den Texanern. Die stecken irgendwie unter einer Tuchent, weil der Wurm wahrscheinlich verhindern will, dass ihm auch noch Ares (Securop Group) in Österreich den Kuchen streitig machen könnte.
Shadowtalk Pfeil.png Matrix-Poldi
Shadowtalk Pfeil.png >>>> Fortsetzung

2065:
Der Mitsuhama Geschäftsbezirk Süd wird vollständig eröffnet. Mehrere Scharmützel in der Gstätten ziehen die große Ghul-Gemeinde aus dem nahe gelegenen Zentralfriedhof an. In Wien wird teilweise eine generelle Ausgangssperre verhängt. Das Militär riegelt einzelne Bezirke hermetisch ab.

Shadowtalk Pfeil.png Das ArbeitsAmt
Shadowtalk Pfeil.png Na, welche Bezirke der Stadt könnten das wohl gewesen sein? Natürlich Döbling, Teile Währings und nicht zu vergessen Hietzing mit seinem Schloss Schönbrunn.
Shadowtalk Pfeil.png Zwutschgerl
Shadowtalk Pfeil.png Darüber hinaus haben die DanubenWacht, MCT-Gardisten und die Lackeln der Inneren Stadt AG für „Sicherheit und Ordnung“ an den Grenzen ihrer „Herrschaftsgebiete“ gesorgt. Da flogen oft die Fetzen.
Shadowtalk Pfeil.png Herr Sedlacek
Shadowtalk Pfeil.png >>>> Fortsetzung

2066:
Wien erhält dank des persönlichen Einsatz von Alt-Bürgermeister Dr. Nachtigaller bis Ende 2067 ein voll funktionsfähiges Augmented-Reality-Netzwerk, das von Saeder-Krupp aufgebaut wird.

Shadowtalk Pfeil.png Das ArbeitsAmt
Shadowtalk Pfeil.png Das hat der Nachtigaller nur geschafft, weil er zum Hort des Wunderwurms im Rhein-Ruhr-Megaplex gepilgert ist. Dort muss er wohl seine Seele für eine „Spende“ S-K’s an die zum damaligen Zeitpunkt desolaten Finanzen der Stadt verpfändet haben.
Shadowtalk Pfeil.png Hustinettenbär
Shadowtalk Pfeil.png In den Medien war wochenlang davon zu lesen, dass bei den Verhandlungsmarathons bei Saeder-Krupp ordentlich getschechert wurde. So sehr, dass am Schluss sogar der alte Lowfyr der Wiener Weinseeligkeit Tribut zahlen musste.
Shadowtalk Pfeil.png Sissy
Shadowtalk Pfeil.png Glaub ned ollas, Oide. Des war afoch a Oa..[delted]..gräulerei, die da Nachtigaller ozohgn hod. Und glaub ned, dass der oide Basilisk des gmocht hod, weus erm de „Rebluas“ g’sungen hom.
Shadowtalk Pfeil.png Vernaderer
Shadowtalk Pfeil.png …er hod de guidene Kniascheim vo Wien…
Shadowtalk Pfeil.png Schrat

Politik

Regierung

Das Sagen hat in Wien laut der Bundesverfassung Österreichs aus dem Jahr 1920 der Bürgermeister. Da Wien nun aber nicht nur Bundeshauptstadt, sondern auch noch ein eigenes Bundesland ist, ist der Bürgermeister auch gleichzeitig Landeshauptmann, auch wenn man meistens nur vom Bürgermeister spricht.

Das Amt hat derzeit die rote Dr. Jaqueline-Luise Novotny inne. Sie regiert mit einer komfortablen Mehrheit durch die Unterstützung des NeoLiberalen Forums (NeoLiF) und der metamenschlichen Stadtpartei des Demokratischen Linksbündnisses (DLB). Der Bürgermeisterin steht der Stadtsenat zur Seite, welcher gleichzeitig die Landesregierung darstellt. Der Stadtsenat ist aufgeteilt nach dem Ressortsystem. Gesetze werden vom allgemeinen Vertretungskörper (Parlament), dem Landtag, der auch als Gemeinderat fungiert, beschlossen.

Verwaltung

Der Verwaltungsapparat eine Stufe tiefer in der Hierarchie wird durch die Magistrate gebildet, die als Gemeindeämter und Bezirkshauptmannschaften fungieren. Diese "Beamtenschaft" steht aber tatsächlich nicht mehr im Beamtenverhältnis sondern sie sind privatwirtschaftliche Dienstleister, die zum größten Teil im Besitz von Konzernen sind.

Konzerne

Da Wien den einzigen echten – und freien – Metroplex des Landes darstellt, sind hier beinahe alle AAA-Megakonzerne und viele AA-Multinationalen neben den nationalen und europäischen Spielern vertreten. Diese Großen konzentrieren ihre Geschäftstätigkeit auf so diverse Gebiete, wie Biotechnologie, Fahrzeug- und Fahrzeugteileherstellung, Baustoffe, Chemie und Pharmazeutik, Zellstoffproduktion und Matrixtechnologie.

Shadowtalk Pfeil.png Biotechnologie? Ich dachte der 08/15-Strassendepp lehnt das Verändern von Genen ab?
Shadowtalk Pfeil.png Bruno
Shadowtalk Pfeil.png Gegenüber den Österreichern würden sie doch nie das Wort Gentechnik in den Mund nehmen, Gott bewahre sie davor. Biotechnologie ist da eine viel weniger belastete Bezeichnung.
Shadowtalk Pfeil.png Hexerlein

Die meisten Konzerne befinden sich in Transdanubien und dort meist auf der Platte. Um genau zu sein, handelt es sich dabei um fast alle der großen. Da Transdanubien eine einzige Konzernfreizone ist, kommt man nur regulär rein und raus, wenn man eine entsprechende ID vorweisen kann.

Shadowtalk Pfeil.png Was nicht heißt, dass man nicht auch unbemerkt reinkommt.
Shadowtalk Pfeil.png Zwutschgerl
Shadowtalk Pfeil.png Muaßt oba an Schieber, an Gschmierten oder an Haufn Glick hob’n.
Shadowtalk Pfeil.png Schwabinetzky

Ein kleines Heer von Arbeitsbienen und Krawattennadelsklaven macht sich täglich auf dem Weg über die Donau. Die meisten Sararimänner und –Frauen leben aber ohnedies bereits in einem der großen Konzernwohnparks in Transdanubien oder gleich in deren Arkologien.

Natürlich gibt es auch im Rest der Stadt Niederlassungen der Megas, der Multis und der kleineren Konzerne dieser Welt. Von besonderem Interesse sind da die Innere Stadt AG, welche dem Disney Konzern gehört und aus dem ersten Bezirk einen Biedermeier-Themenpark machte. Der zweite erwähnenswerte Konzern ist die Monomed AG, welche inzwischen zum schweizerischen Konzern Zeta-ImpChem gehört und weltweit als eines der führenden Pharmazeutikunternehmen im R&D-Bereich gilt; sagt zumindest die Werbung.

Shadowtalk Pfeil.png Nicht zu vergessen ist auch die so genannte „kleine“ Platte im dritten Bezirk, wo sich Wuxing Inc. und die Reste der Pacific Prosperity Group versammelt haben
Shadowtalk Pfeil.png Kolibri

Einrichtungen

Universität

Wien verfügt über eine bekannte und renomierte Universität, welche unter anderem schon vor den Eurokriegen eine thaumaturgische Fakultät besaß, an der der ebenso berühmte und geniale wie umstrittene Dr. David Singer lehrte. Nach dem Ende der Donau-Union mit ihrer im reaktionären Katholizismus begründeten, magiefeindlichen Haltung erfuhr die akademische Magie hier - wie auch im Rest Österreichs - erneut einen gewaltigen Aufschwung, während Singer seine legendäre und vielbeachtete Vorlesung über "Magie und Unterbewußtsein" hielt.

Im Jahre 2063 wird an der Wiener Universität nach dem Paradigma der Avantgardistischen Thaumaturgie unterrichtet und ein Großteil der Einrichtungen der Uni befinden sich auf der transdanubischen «Platte», wo auch die David Singer-Schule mit dem «David Singer-Institut für Weiterführende Parapsychologische Forschungen» ihre eigene Lehr- und Forschungseinrichtung unterhält.

Sicherheit

Gesetzeshüter

Allgemein hat immer noch die Polizei das Sagen und diese wird vom Innenministerium gestellt. Doch wie heutzutage überall auf der Welt ist auch in Wien die Polizei unterbezahlt und demotiviert. Dies bereitet den Boden für Korruption und vielen Möglichkeiten für illegale Geschäfte.

Shadowtalk Pfeil.png Und damit eine Menge an Arbeitserleichterungen für den findigen Schattenläufer.
Shadowtalk Pfeil.png Sokol

Private Sicherheitsdienste

Neben der Polizei operieren noch andere bewaffnete Sicherheitstruppen in der Stadt. In Transdanubien ist es die DanubenWacht, ein privates Unternehmen, welches im Eigentum aller Konzerne der Konzernzone steht. Diese Tatsache ist auch an der überdurchschnittlichen Ausrüstung der DanubenWächter und deren prompte Einsatzfreudigkeit zu sehen. Die Innere Stadt wiederum wird von den Lackeln bewacht, welche die Sicherheitstruppe der Inneren Stadt AG darstellt und ein Subunternehmen der DanubenWacht darstellt.

In einigen anderen gutbetuchten Bezirken fahren neben der Polizei andere Privatorganisationen, wie HelWacht (Döbling, Baden bei Wien und die U1-Stationen des Unteren Favoriten i.e. Gstättn) oder die Securop Group (Hietzing Neubau, Josefstadt & Alsergrund) Streife und halten die Gegend so sauber wie möglich.

Shadowtalk Pfeil.png Die Privatbullen sind nicht nur besser ausgerüstet, als der handelsübliche Kieberer, sondern auch topmotiviert!
Shadowtalk Pfeil.png Kasperl & Pezi
Shadowtalk Pfeil.png Sterben aber genauso schell.
Shadowtalk Pfeil.png Krokodü
Shadowtalk Pfeil.png Viele der Ausbildner der Wachgardisten kamen direkt aus den Eurokriegen und konnten daher die „beste“ Ausbildung an ihre Schützlinge weitergeben.
Shadowtalk Pfeil.png Wolfgang
Shadowtalk Pfeil.png Es steht nun nicht an jeder Ecke in Wien irgendein bezahlter Sheriff herum, aber sie sind oft ziemlich schnell zur Stelle, wenn jemand auf den Alarmknopf drückt. Dann wird es für Leute von der anderen Seite des Gesetzes rasch ziemlich hektisch.
Shadowtalk Pfeil.png Schleifer
Shadowtalk Pfeil.png Manche Gebiete der Stadt hat die Polizei ganz aufgegeben und überlässt Söldnern die Wacharbeit. In Transdanubien sind überhaupt nur Konzerntruppen zu finden und in so tolle Gegenden wie der Gstättn oder dem Grind verirrt sich sowieso kaum irgendein Rechtschutzorgan. Die Gegend gehört allein den Obdachlosen und Straßenpunks.
Shadowtalk Pfeil.png Wolfgang
Shadowtalk Pfeil.png Klarerweise findet man auf den Gebieten der Konzerne selbst auch noch deren Konzerntruppen. So bewachen unauffällig Rote Samurais den Renraku-Komplex, Securop-Groupies Einrichtungen von Ares und auch der eine oder andere Seraphim soll sich in der Stadt aufhalten.
Shadowtalk Pfeil.png Kasperl & Pezi
Shadowtalk Pfeil.png Da die DanubenWacht aus Konzernsöldnern der verschiednenen Eigentümer gebildet wurde, gibt es eine Menge Maulwürfe und Spione in der gemeinsamen Truppe. Und damit immer die Möglichkeit für den Gut-verhabberten Transdanubien einen ungebetenen Besuch abzustatten.
Shadowtalk Pfeil.png Krokodü

Unterwelt

Strizzis

Die Unterwelt Wiens wird von den Strizzi-Clans beherrscht. Hierbei handelt es sich um eine typisch wienerische Organisationsform der Ganoven, Gauner, Prater-Schausteller, Zuhälter und illegalen Glücksspieler.

Shadowtalk Pfeil.png Wobei "Strizzi" eigentlich ein Wiener Dialektausdruck für einen Gauner, und insbesondere Zuhälter ist... halt eine typische Wiener Verniedlichung und Verharmlosung...
Shadowtalk Pfeil.png Analphabestie

Diese gehören weder der Vory v Zakone noch der Alta Commissione der italienischen Mafia an, sondern lavieren vielmehr zwischen den beiden verfeindeten Machtblöcken der europäischen Unterwelt herum und versuchen dabei, soweit wie möglich ihre Unabhängigkeit zu bewahren. Nach dem Tod des Roten Henry während eines Bandenkriegs 2053 ist Heinz Danilo der mächtigste unter diesen Gangstern, obwohl es noch eine ganze Reihe weiterer, kleinerer Anführer gibt.

Syndikate

Während die Vory 2063 in der Wiener Unterwelt gerade mit einigem Erfolg dabei war, sich gewaltsam ein größeres Stück vom Kuchen abzuschneiden, wobei sie in dem SPÖ-Vizekanzler Albert Hacklhuber einen aktiven (wenn auch unfreiwilligen) Helfer hatte, hat die italienische Mafia es nie so recht verstanden, sich einen nennenswerten Anteil am hiesigen kriminellen Geschäft zu sichern. Dem Kobayashi-gumi der japanische Yakuza dagegen gelang es tatsächlich, sich im Gefolge von MCTs Übernahme der MediaSim einen festen Platz innerhalb der alpenländischen Unterwelt zu sichern, auch wenn sie damit sowohl den Strizzi-Clans als auch der Vory auf die Zehen gestiegen ist.

Banden

Daneben existiert in den diversen Wiener Bezirken auch noch eine ganze Anzahl von Gangs, Jugend- und Straßenbanden.

Zu den bekanntesten zählen:

Überarbeitete Version

Wien

Wirtschaft

Renraku betreibt in Wien das GridGuide-System[1] und hat eine Niederlassung in der Wiener Platte, in der er angeblich mit KIs experimentiert.[2]

Über Virtual World Disney gehört Horizon die Innere Stadt AG, deren marode digitale Infrastruktur Horizon nach dem Zweiten Crash radikal modernisierte und mit Hilfe von AR- und VR-Technologie[3] und Gamifizierung[4] noch mehr zu einem Erlebnispark wurde als ohnehin.[3]

Locations

Bars, Cafés und Restaurants

Bodyshops, Krankenhäuser und Schattenkliniken

Clubs und andere Unterhaltung

Hotels und Übernachtungsmöglichkeiten

Einkaufsmöglichkeiten

Konzernlocations

Infrastruktur

Sehenswürdigkeiten, Natur und Kultur

Sonstiges


Endnoten

Quellenangabe

  1. Datapuls: Österreich S. 26
  2. Datapuls: Österreich S. 30
  3. a b Datapuls: Österreich S. 22
  4. Datapuls: Österreich S. 29

Index

Quellenbücher

Deutsch Englisch

Romane

Deutsch Englisch

Sonstige

Deutsch Englisch


Siehe auch

Weblinks