Transys Neuronet

Aus Shadowhelix
Wechseln zu: Navigation, Suche
Transys Neuronet
Überblick (Stand: 2064) [1]

Transys-Neuronet.JPG

© FanPro
Hauptsitz: Edinburgh/Scotsprawl
Vorstandsvorsitzender:
Sir Archibald Leigh-Hunt
Präsident/CEO: Fiona Blareth
Hauptaktionäre:
37% Celedyr
22% HKB

Transys Neuronet, oder kurz Transys, war ein britischer AA-Konzern mit Stammsitz in Edinburgh/Scotsprawl, der nicht ohne Grund den Beinamen "Silicon Glen" trug. Transys fusionierte im Dezember 2064 mit Erika zu Transys-Erika, das dann kurz darauf mit Novatech zu NeoNET verschmolz. Der Große Drache Celedyr war vor der Fusion Hauptaktienbesitzer von Transys.

Geschichte

Die Gründung von Transys-Neuronet reicht bis zur Fusion von vier britischen Unternehmen im Jahre 2013 zurück, und der Megakonzern hat sich nicht zuletzt als Pionier auf dem Gebiet der Kybernetik einen Namen gemacht. Unter anderem war es Transys, das die erste Cyberhand schuf, die 2019 erfolgreich der Violinenvirtuosin Leonora Bartoli transplantiert wurde.

Der Konzern besitzt hochkarätige Beziehungen zum Finanzimperium Hildebrandt-Kleinfort-Bernal, kurz HKB, sowie dem walisischen großen Drachen Celedyr. Die Aktienmehrheit wechselte einige Male zwischen HBK und Celedyr, nach dem 2054 angebliche Verstrickungen von Transys in einen Skandal um einen Klon Jack the Rippers in London die Kurse der Transys-Aktie in den Keller stürzen ließen.

Shadowtalk Pfeil.png Allerdings hat der Weißwurm den Machtkampf gewonnen. Die Aktien von HBK sind gefallen und viele meinen es ist nur eine Frage der Zeit bis sich Celedyr bei HBK rächt, dass sie versucht haben ihm sein Lieblingsspielzeug weg zu nehmen.
Shadowtalk Pfeil.png Wee

Unter HKBs Vorherrschaft war Liam Riley, ein "Neuling" in der Welt der AA-Megakons CEO, aber nach dem Celedyr die Kontrolle über die Aktienmehrheit zurückerobert hatte, ließ er ihn mit 70% der Stimmen im Aufsichtsrat abwählen und ersetzte ihn durch seinen Protegeé Fiona Blareth.

Forschung und Entwicklung

Transys unterhält eine prunkvolle Forschungseinrichtung in Caerleon, Wales, die in der Forschung und Entwicklung der Matrix, sowie der Cyberware und Bioware tätig ist. Hauptaugenmerk bei der Forschung im Bereich Cyberware und Matrix ist die Entwicklung funktionsfähiger Matrixverbindungen für Wesen wie Drachen, Satyrn und andere Parawesen. In diesem Zusammenhang ist auch die Übernahme des Konzerns Emerging Futures - einer Tochterfirma von Ares Macrotechnology - zu sehen, mit der auch der Drache Eliohann zu Transys wechselte, der als einziger seiner Art eine funktionierende Datenbuchse implantiert hat.

Struktur

Tochterfirmen

Belle Mead Communications
Bristol Optics
Central Data Systemtechnologie 
Mainframehersteller aus Erfurt
China Cable Ltd
Commonwealth Enterprises
Cyberdynamix
Emerging Futures
Götaland Telekom
Hollywood Simsense Entertainement
InterScience Incorporated
Iris Software
Mindstrom Neurotechnologies
Ngola Bioware
Suzhou Biotechnology
Transys Data Services
Transys General
Transys Ultra
TriCom Telecommunications


Endnoten

Quellenangabe

  1. Systemausfall ?

Quellenindex

Deutsch Englisch

Romane

Deutsch Englisch

Weblinks