Mobile Eingreiftruppe 2000

Aus Shadowhelix
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mobile Eingreiftruppe 2000
Überblick (Stand: 2073) [1]

Logo MET2000.png

© Pegasus
Abkürzung: MET2000, MET2k
Motto: „When failure is not an option and hope is not enough“
Hauptsitz: Hannover, ADL
Aufsichtsratvorsitzender:
Dr. Isabelle Harder
Vorstandsvorsitzender: Alfred Detweiler
Rating: A
Hauptaktionäre:
Allianz Deutscher Länder (34%)
Frankfurter Bankenverein (21%)
Ruhrmetall (18%)
Ares (17%)

Die Mobile Eingreiftruppe 2000 (MET2000 oder MET2K) ist ein Konzern, der militärische Dienstleistungen anbietet. Sie gehört zu den größten Söldnerorganisationen der Welt. Hauptanteilseigner von MET2000 ist die Allianz Deutscher Länder. Der Konzern ist in die Sicherheitsarchitektur der ADL und Europas eingebunden und ist eine Alternative zum Teil Einsatz der Bundeswehr.

Geschichte

Nach der Zerschlagung der Internationalen Fahrzeug und Maschinenbau Union im unmittelbaren Gefolge des Crash 2.0 ging der Anteil der IFMU an der MET2000 an den Frankfurter Bankenverein.

Geschäftsprofil

Die MET2000 ist als Armee organisiert und bietet ihre Dienste weltweit an. Ihre engen Beziehungen zur ADL verpflichten sie allerdings 40% der Truppe bei Bedarf der ADL zur Verfügung zu stellen.

Shadowtalk Pfeil.png Was ja quasi ständig der Fall ist...
Shadowtalk Pfeil.png Pikaro

Während der Bundeswehr ein reiner Verteidigungsauftrag zugrunde liegt, bildet MET2000 die offensive Streitmacht der Allianz Deutscher Länder.

Unter anderem sind Einheiten der MET2000 in den chaotischen Kleinstaaten des Balkans stationiert, um - inoffiziell - jegliche Stabilisierung der dortigen Situation bereits im Ansatz zu verhindern, und die lokalen Warlords kleinzuhalten.[2] Weitere Truppen stehen permanent im Hochschwab in Österreich, wo sie mit konstanten, militärischen Druck auf die steirischen Hochschwab Rebellen sicherstellen, dass diese keine Chance erhalten, der Großstadt Wien die Trinkwasserversorgung über die Hochquellwasserleitung zu kappen.[3]

Shadowtalk Pfeil.png Was klar gegen die Satzungsbestimmung der MET geht, die besagt, dass Aufstandsunterdrückung nicht zu den Aufgaben der Truppe gehört!
Shadowtalk Pfeil.png Black Barret ...by choice

An der Küste des Norddeutschen Bundes betreibt die MET auch Piratenjagd, und in der Sonderrechtszone Karlsruhe bzw. Badisch-Pfalz unterstützen sie von ihren Kasernen in Ramstein sowie Kaiserslautern aus den Armeeverbund dabei, die militanten badischen Nationalisten in Schach zu halten. Außerdem ist sie auch mit der Überwachung der Grenze zur SOX und dem Unterbinden von illegalen Grenzübertritten dort beschäftigt, wofür vertraglich schon alleine 40% der gesamten MET2K Truppen abgestellt sind. Dementsprechend werden auch in Zweibrücken Einrichtungen unterhalten.

Einheiten der MET2000 nehmen regelmäßig an den Wüstenkriegen in der Tripoli Hot Zone im ehemaligen Libyen teil, wobei sich gerade dort die bekannte Rivalität mit dem konkurrierenden, japanischen Söldnerkonzern Tsunami in gefährlichem Maße aufgeschaukelt hat. Weiterhin stand die MET2K auch bei den ersten Rad Wars in der SOX von vorneherein als einer der Teilnehmer fest.

Traditionell bemüht sich die Mobile Eingreiftruppe, mit Rücksicht auf ihren Ruf und ihr Selbstverständnis nach Möglichkeit, vorzugsweise saubere Kriege zu führen.

Shadowtalk Pfeil.png Was - wenn man sich das Auftreten der MET-Besatzer im steyerischen Hochschwab und auf dem Balkan ansieht - zumindest teilweise reine Augenwischerei ist...
Shadowtalk Pfeil.png Black Barret ...by choice

Wo es geht steht sie dabei auf der Seite der Verteidiger, und wenn sie in einem eindeutigen Angriffskrieg die Angreifer unterstützt, dann in der Regel gegen Nationen und Gruppierungen, die in der öffentlichen Wahrnehmung als Schurken angesehen werden. - Gerade das machte ihr Engagement im jüngsten Krieg zwischen Aztlan und Amazonien in den 2070ern zu einer extrem heiklen Gradwanderung, wobei es auch nicht half, daß der Anteilseigner Ares Macrotechnology teilweise falsch spielte, wie die Horizon Group, die ihre Propagandamaschinerie in die Dienste der Amazonier gestellt hatte. In der Endphase dieses Konflikts eskalierten schließlich die schwelenden Feindseeligkeiten zwischen MET2K- und Tsunami-Angehörigen in Bogotá zu einem offenen, militärischen Schlagabtausch der beiden Söldnerorganisationen, der beide Unmengen an Material und militärischem Personal kostete, und erst durch Eingreifen des nordamerikanischen Free Marine Corps beendet werden konnte, nachdem sich die beteiligten MET- und Tsunami-Kräfte gegenseitig bis an den Rand der Auslöschung geschwächt hatten.

Besitzer

MET2000 - Besitzverhältnisse
2054 [4]
Allianz Deutscher Länder
 34%
IFMU
 21%
Ruhrmetall
 18%
Ares
 9%
andere
 18%

Die MET2000 ist eine öffentliche Aktiengesellschaft. Größter Anteilseigner ist die Allianzregierung der Allianz Deutscher Länder, danach der Frankfurter Bankenverein, Ruhrmetall und Ares Macrotechnology.[5]

Zu den weiteren Anteilseignern gehörte das Japanische Kaiserreich,[6] bzw. die Japanokons, die nach dem Crash 2.0 jedoch aus dem Konzern wieder ausstiegen.

Struktur

Militärische Organisation

MET2000 verfügt über ca. 200.000 Soldaten organisiert in den drei klassischen Waffengattungen, Heer, Marine und Luftwaffe. Die Soldaten sind sehr gut ausgebildet und fast jeder hat Cyber/Bioware implantiert bekommen. Die Ausrüstung ist durchgehend SOTA und die meisten Fahrzeuge werden zumindest in ähnlicher Form auch von BGS und Bundeswehr genutzt.

Abteilung Heer
MET2000-Luftstreitkräfte
MET2000-Marine
Spezialeinheiten der MET2000

Tochterfirmen

Action Media Group 
Joint Venture mit Ares Entertainment.
ARGUS 
Der militärische Geheimdienst der MET2000. Er verfügt über eine unbekannte Zahl von Agenten. Diese haben die Aufgabe des ehemaligen Militärgeheimdienst der Bundeswehr (MAD) übernommen. Grundsätzlich kann aber jeder der einen Vertrag mit der MET 2000 hat die Dienste von ARGUS in Anspruch nehmen.
Shadowtalk Pfeil.png Und die MET hetzt ARGUS Agenten auf Deserteure. Der Dienst bei MET endet mit dem Tod! So oder so !
Shadowtalk Pfeil.png Husky
Assault Cargo Lift 
Joint Venture mit Lufthansa
Front Catering
Mobile Aid Foundation
Truth Media Inc.
Zentrum für Friedensforschung

Persönlichkeiten

Aktives Personal

Aufsichtsrat

Ehemalige Aufsichtsratmitglieder

Veteranen und ehemalige Angestellte


Endnoten

Quellenangabe

  1. Fronteinsatz S. 130
  2. Mephisto ?
  3. Roman: Wiener Blei ?
  4. Deutschland in den Schatten ?
  5. Shadowrun Grundregelwerk 4. Edition S. 51
  6. Deutschland in den Schatten II S. 292

Quellenindex

Quellenbücher

Deutsch Englisch

Sonstige

Deutsch Englisch


Weblinks