Puyallup

Aus Shadowhelix
(Weitergeleitet von Puyallup Barrens)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Puyallup
(Seattle)
Überblick (Stand:?)
GeoPositionskarte Seattle.svg
Overlay Seattle Puyallup.png

Puyallup, auch Puyallup Barrens, ist der südlichste Stadtbezirk im Osten von Seattle. Angrenzend liegen im Norden Auburn, Nordwesten Tacoma und im Westen Fort Lewis. Puyallup liegt nahe dem Mount Rainier, der 2017 den ganzen Bezirk mit Lava und Asche überdeckte. Es gibt keine offiziellen Grenzübergänge in Puyallup.

Situation

Der Großteil des Bezirks besteht aus Ruinen, verfallenen Fabriken und Obdachlosenlagern. Es rieselt ununterbrochen Asche vom Mt. Rainier auf Puyallup herab. Hier ist der Regen am sauersten und die Umwelt so vergiftet, dass die Kinder Dreck aus den Lungen husten und man bei jeder offenen Wunde eine Infektion fürchten muss. Über die Hälfte der Bevölkerung sind Metas. Der AR ist sporadisch in "Wohngebieten" angelegt, der Rest ist eh tot.

Politik

Soetwas wie Politik oder Verwaltung gibt es nur noch in Puyallup City, das mittels Mafiageld am Leben erhalten und dadurch auch von Lone Star überwacht wird. Daneben existiert noch Tarislar, eine Elfengemeinde mit Auswanderern aus Tír Tairngire. Die Laésa ist gerade dort natürlich auch zugegen.

Locations

Bars & Kneipen

Loveland ist die Vergnügungsmeile. Hier schlagen sich Mafia und Yakuza um die Kunden aus Ft Lewis und Konzerngeländen.

Geschäfte und Firmen

In der Crime Mall kann man alles illegale ver- und ankaufen.

Untergrund

Viele kleine unbedeutende Gangs, die Mafia, Yaks.

Zu den bekannteren der Gangs zählen - neben den von der Laésa praktisch absorbierten elfischen «Princes of the Blood» und den «Chulos» - die «Tacoma Forever» aus dem benachbarten Tacoma, deren Turf sich bis nach Puyallup erstreckte, die «Black Rain», die Feuerwaffen hassenden «Razor Heads» und die «Reality Hacker». Die Elfengang der «Silent Ps» war gleichfalls in Puyallup beheimatet, ehe sie von den «Spikes» ausgelöscht wurde.

Unter den Ruinen der Firma Monolith, die vor dem Crash von 2029 ein Spezial-Unternehmen zur Lagerung von Bio-Gefahrstoffen in Tresor-ähnlichen Containern und Behältern war, befand sich über mehrere Jahre die sog. «Krypta», eine Squattergemeinde und -siedlung mit illegaler Klinik und einer kostenlosen Schule für magisch begabte Kinder, die von dem Schlangenschamanen Bonanerges betrieben wurde. Die Gemeinschaft in der Krypta, in der auch Shadowrunner, die sich verstecken mußten, vorübergehend unterschlüpfen konnten, funktionierte nach ausgeprägt sozialen Regeln, die von Bonanerges - einem erklärten Pazifisten - aufgestellt und auch durchgesetzt wurden. Die Krypta wurde im Oktober 2063 von zwei soziopathischen Aztechnology-Angestellten unter Einsatz einer Söldnertruppe vernichtet, als diese - auf eigene Faust - nach Proben eines Bio-Agens und den dazugehörigen Forschungsunterlagen der alten ORO Corporation suchten, die 2021 irrtümlich bei Monolith eingelagert worden waren.[1]

Die Carbonadogemeinde der Orks besteht hauptsächlich aus Farbigen und Latinos. Sie können sich gut selbst verteidigen und kennen sich in den alten Minen der Gegend gut aus. Außerdem hat in ihrem Gebiet die Gang der «Chulos» ihren Turf.



Endnoten

Quellenangabe

  1. Roman: Für eine Handvoll Daten

Quellenindex

Quellenbücher

Deutsch Englisch

Romane

Deutsch Englisch