2039

Aus Shadowhelix
Wechseln zu: Navigation, Suche
?

Jahre
2036 2037 2038 2039 2040 2041 2042
Jahrzehnte
Vor 1980 1980 bis 1989 1990 bis 1999 2000 bis 2009 2010 bis 2019 2020 bis 2029 2030 bis 2039 2040 bis 2049
2050 bis 2059 2060 bis 2069 2070 bis 2079 2080


Jahr des Schafes
(Erde und Yin, 己未)

Critter Drachen Katastrophen Kultur Konzerne Alles
Kriege Magie Matrix Metamenschen Persönlichkeiten
Politik Raumfahrt Religion Schatten Sport Sortierung:
Technologie Terror Unterwelt Vernunftbegabte Wissenschaft nach Ort, nach Zeit, keine


Eintrag
 
  • 7. Februar: In der Nacht des Zorns entladen sich weltweit die Spannungen zwischen Menschen und Metamenschen in anti-metamenschlichen Gewaltakten, bei denen der Humanis-Policlub vielfach in forderster Front steht. Tausende Metas und deren Freunde und Familienmitglieder kommen den globalen Unruhen ums Leben.
    • Allein in New York City sterben 836 Personen.
    • In Seattle setzen die Terroristen des Policlubs Hand of Five die Lagerhäuser in Brand, in denen die Polizei zahllose Metamenschen "zu ihrem eigenen Schutz" zusammengetrieben und eingesperrt hatte. Die Brände fordern eine hohe Zahl an Todesopfern, und jene, die den Flammen und dem Mob entkommen, fliehen in die Kanalisation, wo sie den Ork-Untergrund begründen.
    • In Berlin erleiden die Humanis-Anhänger eine schwere Schlappe gegen die Anti-Faschisten und Neo-Anarchisten, und es dauert mehrere Jahre, ehe sich in der Stadt eine neue Ortsgruppe bildet.
    • In Karlsruhe macht der Mob - was weniger bekannt ist - außer auf Metamenschen auch auf Schwaben Jagd.
    • In Wien schützen linke Milizen, hinter denen die Union der Gewerken steht, die Metamenschen, als Neonazis eine "neue Kristallnacht" ausrufen, worauf hin die Rassisten rasch auseinander getrieben werden.
  • 10. Februar: In der Hoffnung die öffentliche Meinung gegen die Metamenschen aufzubringen, bringt Alamos 20,000 mit einer Kombination aus Sprengstoff und Magie den Sears Tower (IBM Tower) in Chicago zum Einsturz und hinterließ Spuren, die auf einen Vergeltungsschlag der Metamenschen als Reaktion auf die Nacht des Zorns hindeuteten. Der Terroranschlag fordert fast 26.000 Todesopfer.[1]
  • CAS: Eine von der Regierung eingesetzt Kommission kommt zu dem Ergebnis, dass es den Metamenschen in den meisten CAS-Staaten ergeht wie Sklaven in der Kolonialzeit. Als Reaktion auf diesen Bericht werden Sanktionen von den NAN über die CAS verhängt, die das Land 2040 zur Verabschiedung eines Gleichstellungesetzes für Metamenschen zwingen.?
  • Lettland: Eine Gruppe Bulldog-Wiesel tötet - angeblich - 11 Menschen auf dem Bauernhof einer Agrargenossenschaft, was die Gefährlichkeit dieser Spezies unterstreicht.[3]
  • München: Die Schwarzen Sheriffs, die bereits während der Unruhen in der Nacht des Zorns und den Folgetagen die Ordnung auf den Straßen wieder hergestellt hatten, übernehmen offiziell die Polizeiaufgaben in der bayrischen Landeshauptstadt.[4]
  • Implantat-Radios kommen auf den Markt, die in der Schweiz einen wahren Radio-Boom und die Entstehung von zahllosen privaten Radio-Sendern entstehen.[6]
  • Aztlan, Yucatán, Celestún: Ein Volksaufstand wird brutal niedergeschlagen.[7]


Quellenangabe

  1. Bug City ?
  2. Walzer, Punks & Schwarzes ICE ?
  3. Parazoology S. 7
  4. Deutschland in den Schatten II S. 253
  5. Chrom & Dioxin ?
  6. Chrom & Dioxin S. 62
  7. Aztlan S. 19
  8. Shadows of Latin America - Entwurf zu Französisch-Guayana
  9. Mephisto 49 - "Tempomacher" S. 38

Siehe auch