Underworld 93

Aus Shadowhelix
Wechseln zu: Navigation, Suche
Underworld 93
Überblick (Stand: 2071)
Kurzbeschreibung: Club mit Livemusik
Lage:
4819 96th Avenue East, Puyallup-City, Seattle
Besitzer:
Annette Harris, Geschäftsführerin

Das Underworld 93 ist ein Club in Puyallup, Seattle Metroplex. Er bestand - ähnlich wie «Dante's Inferno» oder der «Club Penumbra» - schon 2050, und existiert ohne Unterbrechung auch noch zu Beginn der 2070er.

Lage

Der Club liegt im Zentrum von Puyallup-City, im Betongebäude einer alten Lagerhalle.

Beschreibung

Ins «Underworld 93» geht man, wenn man die wirklich großen Bands im Rockbiz in Emerald City life on stage erleben will, und ebenso, um Konzerte der heißesten Newcomer-Bands kurz vor deren ganz großen Durchbruch zu besuchen. Allerdings hat das «Weekday Eclipse» in Denver, wenn es um Neuentdeckungen im Biz geht, dem «Underworld» in Seattle schon ein bisschen den Rang abgelaufen. Der Club wird von vielen Runnern frequentiert, und es finden hier auch diverse Treffen und Übergaben statt, aber die meisten kommen einfach, um Life Music zu hören und die Musiker zu erleben.

Die Halle wird von einer großen Bühne und Tanzfläche sowie modernsten AR- und Sound-Systemen dominiert, und weist am Eingang zwei große Holoplex-Leuchtschriften auf. - Zum Abtanzen oder Chillen mag es bessere Orte im Plex geben, und andere Clubs haben sicherlich auch mehr Atmosphäre, aber das «Underworld» ist der Club, wo alle großen Künstler spielen, wenn sie bei ihren Tourneen in Seattle Station machen.

Unter anderem gab Maria Mercurial hier 2050 ein heute schon legendäres Konzert, und die multi-rassische Hardrock-Band «Devil's Playground» spielte hier unmittelbar vor Beginn ihrer ersten Nordamerika-Tour, die so fatal endete.

Besitzer

Der Club gehört einer Eigentümergemeinschaft, wobei ein unausrottbares Gerücht besagt, ein Drache sei stiller Teilhaber, der das Lokal manchmal in metamenschlicher Gestalt besuchen soll.

Leitung

Der Club stand in der Zeit seines Bestehens unter der Leitung einer Reihe von Geschäftsführern. Dem verstorbenen Al Castanzo folgte ein Zwerg namens Vincent O'Halloran auf dem Posten nach, der allerdings den Fehler beging, die Verbindungen des Managements des «Underworld» zu den Yaks kappen zu wollen, was nicht gut gehen konnte: Er hielt sich lediglich 15 Monate, ehe er tot in einem Müllcontainer ein paar Straßen weiter endete. Neue Geschäftsführerin ist Annette Harris, eine ehemalige Exec von MegaMedia, die die Beziehungen zur Yakuza wieder in Ordnung bringen konnte, ohne gleichzeitig die Mafia ernsthaft zu verärgern, was einen ziemlichen Ballanceakt erforderte.

Sicherheit

Für die Sicherheit des Clubs garantierte - und garantiert auch 2072, nach einer kurzen Episode, während der der glücklose Manager Vincent O'Halloran versucht hatte, den Job den Finnigans zuzuschanzen - die Yakuza.

Bands heuern für die Konzerte häufig zusätzliche, eigene Security an.


Endnoten

Widersprüche

Der Adresse nach befindet sich Underworld 93 in Tacoma und nicht in Puyallup.

Quellenindex

Deutsch Englisch

Weblinks