Nacht des Zorns

Aus Shadowhelix
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nacht des Zorns
Zeit: 7. Februar 2039

Nacht des Zorns (engl. Night of Rage) ist eine inzwischen allgemeingültige Bezeichnung für den 7. Februar 2039. Im Vorfeld hatte es bereits über Jahre hinweg rassistisch motivierte Verbrechen gegen Metamenschen gegeben. An diesem Abend jedoch eskalierte der Hass in weltweiten Unruhen. Es gibt die Vermutung, dass es sich um eine koordinierte Aktion gehandelt hat, da die gewaltsamen Ausschreitungen zeitgleich auf sämtlichen Kontinenten ausbrachen.

In Seattle beispielsweise waren Metamenschen in Lagerhäusern an den Docks zusammengepfercht worden, angeblich zum Schutz vor Übergriffen. Die Terroristengruppe "Hand of Five" griff diese Lagerhäuser an und steckte sie in Brand. Hunderte Metamenschen starben oder wurden verletzt. Diejenigen, die die Flucht in die verlassenen U-Bahn-Schächte und Kanalisationen schafften, schlossen sich dem Ork-Untergrund an.

In Deutschland waren die Todesopfer fast ausschließlich auf Seiten der Rassisten. Diese trafen - speziell in Berlin - bereits nach kürzester Zeit auf den massiven Widerstand verschiedenster autonomer und anarchistischer Gruppierungen.

In manchen Ländern waren die Ausschreitungen weniger massiv, in manchen Ländern mehr. An manchen wenigen Städten (z.B. Paris, Prag, Lissabon) ging die Nacht des Zorns fast spurlos vorüber.

Im Zusammenhang mit der Nacht des Zorns steht der Angriff von Alamos 20K auf den Sears Tower in Chicago drei Tage später.


Quellenindex

Deutsch Englisch