Mossad

Aus Shadowhelix
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Mossad
Überblick (Stand: 2063)

Mossad Siegel.png

Typ: Nachrichtendienst
Führung: Amos Ben Yakhin
Sitz: Tel Aviv, Israel

Der Mossad (hebr. המוסד למודיעין ולתפקידים מיוחדים, dtsch. Institut für Aufklärung und besondere Aufgaben) ist der israelische Auslandsnachrichtendienst.

Aufgaben

Der Mossad hat eine lange Geschichte erfolgreicher Auslandsoperationen, die Kommandoeinsätze außerhalb des israelischen Staatsgebietes, die Entführung von Staatsfeinden und alten Nazi-Kriegsverbrechern sowie Attentate auf Individuen mit einschließen, die eine Bedrohung für die Sicherheit Israels darstellen.

Die Spezialität des Mossad sind ganz eindeutig die Terrorismusbekämpfung, wobei das Hauptziel natürlich arabische und radikal-islamische Organisationen sowie die Nachrichtendienste der arabischen Welt sind, die selbst häufig genug in Terrorakte verwickelt waren. Ihre weltweite Erfahrung auf diesem Gebiet hat dazu geführt, dass er häufig Experten an befreundete Nationen wie die CAS ausleiht. Erwiesenermaßen besitzt der Mossad einzigartige Einsichten in Policlubs, Organisationen selbsternannter Freiheitskämpfer und bewaffnete Aktivistengruppen auf der ganzen Welt. Außerdem kümmert sich der Mossad darum, jüdischen Flüchtlingen aus Gegenden, in denen sie verfolgt werden - meist den Ländern des Mittleren Ostens, Osteuropa oder Afrika - in die Sicherheit Israels zu verhelfen.

Modus Operandi

Das Spektrum der vom Mossad eingesetzten Methoden ist sehr breit und reicht von Scharfschützenwaffen und dem üblichen Arsenal moderner Assassinen über Drohnen bis hin zu Semiballistik-Bombern für chirurgische Luftschläge und Gerüchten zu Folge selbst nukleare Sprengsätze im Kofferformat. Außerdem soll der Mossad spätestens seit den 20er Jahren des 21. Jahrhunderts über eine ständige Gruppe von Magiern der kabbalistischen Tradition verfügen, und von allen großen Nachrichtendiensten Magie vielleicht am effektivsten in Spionageoperationen einbinden.

Weiterhin trainiert der Mossad seine Agenten systematisch in der in Israel selbst entwickelten Kampfkunst Krav Maga (hebr. קרב מגע, "Kontaktkampf"), die auch als Hasidut oder ROSS bekannt und speziell auf die Verteidigung gegen mit Feuerwaffen bewaffnete Gegner ausgerichtet ist, egal, ob der Anwender der Kampftechnik selbst bewaffnet oder waffenlos ist. Kabbalistische Magieradepten in seinen Reihen gelten zu Recht als größte lebende Meister dieses Kampfstils und sind für die Ausbildung der Mossadagenten in Selbstverteidigung verantwortlich.

Die Aufklärungsabteilung des Mossad besitzt auch eine der umfangreichsten Datensammlungen über den nahöstlichen Großdrachen Aden, die jedoch durch einen Doppelagenten in den Nexus übertragen und von Captain Chaos am 16. Februar 2063 als Teil der Schattendatei «Drachen der 6. Welt» in die Schattenmatrix hochgeladen wurde.

Feinde

Neben islamistischen Terrorgruppen und Israel feindlich gesinnten Staaten, müssen auch gewöhnliche Kriminelle, Angehörige der organisierten Unterwelt und Shadowrunner den Mossad fürchten, da dieser grundsätzlich jeden jagt, der als Bedrohung für die Sicherheit des israelischen Staates eingestuft wird, wofür es in der Regel genügt, einen Run für Neuer Islamischer Dschihad gegen ein pro-israelisches Ziel anzunehmen oder Waffen an die Islamisten zu verkaufen.

Verbündete

Der Mossad genoss die massive finanzielle und logistische Unterstützung des Drachen Nachtmeister, dessen Frankfurter Bankenverein im Gegenzug nahezu ein Monopol auf den Diamantenhandel in Israel hatte.

Israels hauseigenes Vory-Syndikat Maagen David Adom soll gute Beziehungen zum Mossad haben, worin vielleicht auch der Grund liegt, warum sie noch im Geschäft sind.

Als im Zuge des Drachenbürgerkrieges Saeder-Krupp einige Probleme in der arabischen Welt hatte (vor allem in Dubai, dem Arabischen Kalifat und Irak, aber auch in Kurdistan, Syrien und Iran) ging Saeder-Krupp Prime ein umfangreiches Informationsaustauschprogramm mit dem Mossad ein, um nachrichtendienstlich relevante Dinge gezüglich des Nahen Ostens zu klären. So schickte man Shadowrunner aus ganz Europa und darüber hinaus in die Region, um die Probleme aus der Welt zu schaffen. Das sorgte wiederum für Probleme mit Global Sandstorm, welches in der Region ebenfalls aktiv war und mit dem sich S-K nicht besonders gut verstand.[1]

Wichtige lokale Aktivitäten

Europa

Allianz Deutscher Länder

Der Mossad kann in der ADL - respektive BRD - auf mittlerweile über 100 Jahre deutsch-israelischer Zusmmenarbeit zurückblicken. Daher überrascht es wenig, dass die Organisation eine gewisse "Narrenfreiheit" im Land genießt und ihre Aktionen von der Allianzregierung gebilligt werden. Der Fokus liegt klar auf dem Erkennen, dem Überwachen und Ausschalten von islamistischen Terrorzellen, insbesondere jene mit Unterstützung durch das Arabische Kalifat oder den Iran, wie etwa Jihad X und die Panislamische Union. Weniger im Fokus liegen die Rechte Szene, die man aber trotzdem überwacht, besonders, wenn sie in Regierungsverantwortung kommt. Seit jüngerer Zeit ist außerdem Spinrad Global eine Macht, die der Mossad ebenfalls argwöhnisch beäugt.[2]

Seinen Hauptsitz hat der Mossad in einer Tarnresidentur in Hannover-Stöcken, in einem unscheinbaren Häuserblock. Wer genauer hinsieht, merkt, dass hier viel Personal ein- und ausgeht, keine Gangkriminalität herrscht und auch Prostitution zu vermissen ist. Die ADL selbst ist dabei auch die Operationsbasis des Mossad für ganz Europa.[2]

Heute haben sich einige Dutzend ehemalige Mossad-Agenten inzwischen als Freiberufler in die Wirtschaft begeben oder auch eigene kleine Firmen gegründet. Manche sind sogar zu den Konzernen abgewandert.[2]



Endnoten

Quellenangabe

Index

Deutsch Englisch

Weblinks