Nachtmeister

Aus Shadowhelix
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Nachtmeister
† 21. Juni 2062
Alias Gideon Schreiber
Finanzdrache[1]
Petrus[2]
Geschlecht männlich
Art Westlicher Drache
Magisch aktiv magisches Wesen
Konzern-
angehörigkeit
FBV
Drachenprofil
Farbgebung entweder schwarz, oder grüngelb
Größe 30 Meter
Gewicht 8 Tonnen
Besondere Merkmale drei schwarz-rot geringelte Hörner auf dem Kopf
Humanoide Form Frankfurter Bankier
Hort Riesengebirge
evtl. später Frankfurt
Sprecher/in Monika Stüeler-Waffenschmidt

Nachtmeister war ein großer westlicher Drache aus der ADL und Kopf des Frankfurter Bankenverein (Abk. FBV)[3] In menschlicher Form trat er als der Bankier Gideon Schreiber auf. Ein Spitzname des Drachen war wegen seiner Bankenverbindungen Finanzdrache,[1] im konspirativen Kreis der Gründer wurde er mit dem Codenamen "Petrus" bezeichnet.[2]

Namensherkunft

Der Name Nachtmeister kommt eventuell von seiner schwarzen Farbe.

Geschichte

In der menschlichen Maske als Finanzier und Jurist Dr. Gideon Schreiber hatte Nachtmeister bereits in den 2020ern die Kontrolle über das Bankenkonglomerat des FBV übernommen. In einer Videobotschaft enthüllte der Großdrache seine wahre Natur; seine Übernahme sollte als Grundlage für Besitzrechte nicht-menschlicher, aber intelligenter Spezies legen.[4]

In den 2030ern bis '50ern weitete er das Geschäftsfeld des FBV gezielt in den Nahen Osten aus, wo er mehrere islamische Bankhäuser übernahm, und damit den Grundstein für den späteren Einfluss seines Konzerns in der Region legte.[5]

Proteus-Verschwörung

Nachtmeister war insgeheim an der Proteus-Verschwörung beteiligt gewesen. In seiner menschlichen Form war er mit Frederick Goldammer befreundet, und unterstützte dessen Enkelin Yasmin Goldammer-Sorenson von Beginn an dabei, die Prometheus-Stiftung ihres Großvaters zu ruinieren, um das Vermögen zum Aufbau des Megakons Proteus zu nutzen. Bei Proteus' System der Umleitung von Geldern aus den von Proteus unterwanderten Konzernen spielte sein Frankfurter Bankenverein eine entscheidende Rolle, und er selbst war einer der Gründer genannten Verschwörer, die ihre Identität hinter dem Marionetten-Vorstand der Proteus AG verbargen.[2]

Nachtmeister tötete auf Helgoland den kleinen, chinesischen Drachen Chong chao, der mit seinem Bemühen die Proteus AG zu kontrollieren und seinen diversen Manipulationen zu viel Chaos auf den Finanzmärkten verursachte. Die Shadowrunner um Thor Walez, die Zeugen dieses Kampfes wurden, beschrieben ihn allerdings als von Kopf bis Schwanzende 30 Meter lang, acht Tonnen schwer und von grüngelber Farbe mit drei schwarz-rot-geringelten Hörnern auf dem Kopf.[1]

Rücktritt beim FBV

2052 legte er offiziell seine Ämter als CEO und CFO im Vorstand des Frankfurter Bankenvereins nieder, und hiefte seine damals gerade 30jährige Ziehtochter Monika Stüehler-Waffenschmidt auf den Posten des Chief Executive Officers, während er im Hintergrund weiter die Fäden zog.

Tod

Am 21. Juni 2062 wurde Nachtmeister durch Lofwyr in einem spektakulären Luftduell über Frankfurt am Main getötet, wobei Augenzeugen behaupteten, dass Lofwyr es erst mit maximaler Gewalt gegen den deutlich kleineren Nachtmeister losschlug, als ein Hubschrauber, der hinter dem Messeturm aufgetaucht war, Lofwyr mit Raketen unter Beschuss nahm. Nachtmeister stürzte anscheinend über dem Palmengarten ab.[3] Tatsächlich handelte es sich aber um ein abgekartetes Spiel, da Lofwyr selbst den Raketenbeschuss veranlasst hatte, um einen Vorwand zu haben, seinen Rivalen noch vor dem Drachen-Ritual der Nachfolge umzubringen und gleichzeitig mit dem FBV ein entscheidendes Bindeglied der Proteus-Verschwörung zu entfernen.[2]

Offenbar plante Nachtmeister selbst nicht mit dem eigenen Ableben in diesem Konflikt, da er seiner Ziehtochter Monika so ein ziemliches Durcheinander hinterließ und sie Schwierigkeiten bekam, sein Erbe anzutreten. Auch beendete es ihre Ausbildung verfrüht, was sie dazu zwang, sich einen neuen Lehrmeister suchen zu müssen.[6] Kurz nach seinem Tod wurde dies öffentlich in einer Pressemitteilung des FBV offiziell bekannt gemacht.[7]

Am Ort seines Absturzes im Frankfurter Palmengarten erinnert eine lebensechte Statue an Nachtmeister, die zwar nur im Maßstab 1:10 ausgeführt ist, aber mit 3,80 Metern Höhe immer noch eine imposante Größe besitzt.[8]

Assets

Sein Haupthort wird im Spessart vermutet.[6]

Als Gideon Schreiber

Als Finanzier und Jurist "Gideon Schreiber" baute Nachtmeister die Rechtsabteilung des FBV auf, um das Gesetz anschließend wie eine Massenvernichtungswaffe gegen seine Gegenspieler einsetzen zu können, um sie weder jeden Kleinigkeit vor Gericht zerren und niederhalten zu können.[9]

Beziehungen

Abraham Jesaja Fromm

Der UCAS-Amerikaner Abraham Jesaja Fromm war ein langjähriger Vertrauter Nachtmeister und agierte als Statthalter des FBV im Rhein-Ruhr-Megaplex.[6]

Léon Fischer

Dr. Léon Fischer, der spätere Magistratspräsident vom Magistrat Groß-Frankfurt, arbeitete mit dem Drachen zusammen und stellte ihm auch Monika Stüeler-Waffenschmidt vor.[10]

Monika Stüeler-Waffenschmidt

Die Drake Monika Stüeler-Waffenschmidt ist praktisch seine Ziehtochter gewesen, die er persönlich ausgebildet und zur nächsten Chefin des FBV erzogen hatte.[6]

Verhältnis zu anderen Drachen

Nachtmeister hatte ein feindseliges Verhältnis zu Lofwyr, dem Herren Saeder-Krupps, da er unter anderem Ruhrmetall als unmittelbaren Konkurrenten SKs mit zinsgünstigen Krediten massiv unterstützte, um den kleineren Essener AA-Konzern zum echten Gegengewicht zu Saeder-Krupp aufzubauen.

Von dem ominösen, russischen, schwarzen Drachen Mordrakhan, der als Oberboss im Hintergrund hinter mehreren Vory-Fraktionen agiert (und hinter der Drakova als neuer Tzarin Berlins steht), ist seit etwa 2074/75 in den deutschen Schatten bekannt, dass er ein ehemaliger Vasall Nachtmeisters war.[11]





Endnoten

Quellenangabe

Index

Quellenbücher

Deutsch Englisch

Sonstige

Deutsch Englisch


Weblinks