Drake

Aus Shadowhelix
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mögliche andere Bedeutungen finden sich hier: Drake (Begriffsklärung)
Drake
(Homo sapiens draco)
Erstes Auftreten 2057
Drake
Gründerart keine (magisch erschaffen)
Häufigkeit sehr selten

Drakes sind magische Kreaturen, die äußerlich ausgewachsenen Drachen ähneln, aber nur so groß wie Menschen sind. Ähnlichkeit besteht auch zu den Gestaltwandlern, da Drakes neben ihrer dualen Drachengestalt auch die Gestalt eines Menschen oder Metamenschen annehmen. Es gibt zwei Formen von Drakes, solche, die von den Großen Drachen geschaffen wurden, und solche, die von menschlichen oder metamenschlichen Eltern geboren werden und ihre Drachenform erst später erstmals annehmen (letztere Homo sapiens draco). Beide Formen entstanden in der Vierten Welt. Die Drakes sollten den Großen Drachen als treu ergebene Diener zur Seite stehen, nachdem diese mit meta/menschlichen Dienern, insbesondere den Elfen, schlechte Erfahrungen gemacht hatten. In der Sechsten Welt versuchen allerdings auch einige der als Menschen oder Metamenschen geborenen Drakes, sich nach ihrem Erwachen der Kontrolle durch die Drachen zu entziehen.

Geschichte

Schöpfer der Drakes

Die magischen Rituale um Drakes zu erschaffen wurden von Ghostwalker vor langer Zeit im letzten magischen Zeitalter entwickelt. Diese Leistung brachte ihm den Namen Doll-Maker (deutsch Puppenmacher) ein. In der Vierten Welt gelang es den Großen Drachen auch Drakes zu erschaffen, die fortpflanzungsfähig waren.

Erwachen im neuen Zeitalter

Der erste bekannte Drake ist Ryan Mercury, der sich durch den Kontakt mit einem sehr hohen Mananiveau in einen Drake verwandelte. Seit dem Jahr des Kometen tauchen Drakes immer häufiger auf. Die Draco Foundation ist aktiv auf der Suche nach ihnen. Allem Anschein nach herrscht ein Konkurrenzkampf zwischen den Drachen, so viele Drakes wie möglich, unter Kontrolle zu bekommen. Dies, und die Tatsache, dass bis heute niemand Drachenbabys zu Gesicht bekommen hat, hat zu Gerüchten geführt, dass es sich bei Drakes um Drachenkinder handelt. Sie würden ihre ersten Jahre in menschlicher Gestalt verbringen, um Erfahrungen zu sammeln, um sich nach einer gewissen Zeit in ihre Drachengestalt zu verwandeln.

Shadowtalk Pfeil.png hab nen drake kennengelernt... meist menschlicher als man will, wahre widerlinge, wenn sie ihre macht zu früh oder zu spät kennenlernen.....
Shadowtalk Pfeil.png wallhalla

Verfolgung

Mit der Zunahme der weltweiten Anti-Drachen-Ressentiments hat sich die Stellung der Drakes massiv verschlechtert, und viele von ihnen wurden Opfer von Hassverbrechen durch anti-metamenschliche Schläger wie den Humanis Policlub, Alamos 20,000 und die Nationale Aktion und durch selbsternannte Drachentöter wie den Siegfriedbund, während andere im Drachenbürgerkrieg der 2070er auf der einen oder anderen Seite den Tod fanden. Die Rede Hestabys vor den Vereinten Nationen, in denen sie verlangte, die Angriffe auf Drakes müssten konsequent verfolgt und strafrechtlich geahndet werden, blieb ohne sichtbare Wirkung. In Westphalen begannen zudem die militanteren Orden der Deutsch-Katholischen Kirche mit einer offenen Verfolgung aller Angehörigen der Spezies Homo sapiens draco, ohne sich daran zu stören, daß diese nach Allianzrecht vollwertige Metamenschen mit Bürgerrechten waren. In der Folge hat das Schicksal so vieler ihrer Artgenossen die verbliebenen freien Drakes verstärkt dazu getrieben, sich in die Dienste der Großen Drachen wie Ghostwalker, Lofwyrs und Hestaby selbst zu stellen, während andere Zuflucht bei der Draco Foundation und des von Ryan Mercury eingerichteten Schutzprogramms suchten.

Abgrenzung

Obwohl mit ähnlichen Fähigkeiten ausgestattet, sind Drakes keine Gestaltwandler. Insbesondere sind letztere eigentlich Tiere, die eine menschliche oder metamenschliche Form annehmen, während zumindestens die geborenen Drakes Angehörige der Metamenschheit sind, die die Drachenform erlangen. Drakes sind auch keine Drachen, obwohl sie aufgrund ihres Äußeren von manchen als Dracoform betrachtet werden.

Habitus

Ihr drachenähnliches Äußeres hängt dabei davon ab, welcher Drachenart sie zu Diensten sein sollten. Die Seedrachin soll sich beispielsweise einen ganzen Hofstaat von Drakes halten, die in Drachengestalt kleinen Leviathanen gleichen. Von Großdrachen erschaffene, wahre Drakes besitzen zudem teilweise bestimmte, charakteristische Fertigkeiten ihres Schöpfers: So können sich die von Celedyr erzeugten Drakes - wie ihr Herr und Schöpfer - durch festes Erdreich und Gestein bewegen.

Persönlichkeiten

Die meisten Drakes verbergen ihre Natur, um sich den Großen Drachen oder anderen interessierten Parteien zu entziehen.

Ein unbekannter Drake meldete sich unter der Persona "Drake" mehrfach in der Schattenmatrix zu Wort.


Quellenindex

Quellenbücher

Deutsch Englisch

Romane

Deutsch Englisch

Weblinks