Aura

Aus Shadowhelix
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Aura ist eine durch Mana hervorgerufene Reflektion eines Lebenswesens oder magischen Objekts im Astralraum. Sie ist insubstantiell und bietet astralen Formen keinen Widerstand. Gerade bei komplexen Lebenwesen ist die Aura vielschichtig und repräsentiert verschiedenste körperliche und emotionale Zustände, auch magische Begabung lässt sich an ihr ablesen. Dieser Vorgang wird als Auralesen oder Askennen bezeichnet.

Begriff

Der Begriff Aura kommt ursprünglich aus dem Griechischen αύρα, ávra - die Aura, der Hauch, Lufthauch, lateinisch adaptiert wurde daraus aura - der Schimmer).

Definition

Um den Begriff "Aura" zu definieren, muss man ersteinmal wissen, dass es drei Ebenen der Existenz gibt. Die physikalische, die astrale und die Metaebenen. Einfach ausgedrückt fließt Mana aus der Metaebene in die physikalische Ebene und von dort in die Astralebene. Dabei projiziert das Mana soetwas wie ein "Spiegelbild" eines lebenden Organismus von der physikalischen Ebene auf die Astralebene. Diese Projektion nennt man "Aura". Sie ist sozusagen das Spiegelbild eines jeden lebendigen Organismus. Tote Gegenstände und Organismen haben daher keine Aura.

Shadowtalk Pfeil.png Spiegelbild? Eine sehr vereinfachende Darstellung. Sicherlich, in gewisser Form ist die Aura ein Spiegelbild des lebenden Organismus. Aber sie ist mehr als das. Die Aura ist nicht nur eine Spiegelung des Lebens, sondern auch der Gefühle und magischer Energien - auch wenn man sich fragen könnte, welche dieser "Energien" letztlich ein- und dasselbe sind. Jedenfalls ist eine Aura mehr als nur ein bloßes Spiegelbild.
Shadowtalk Pfeil.png The Blind Seer

Wahrnehmung

Eine Aura kann man weder mit seinen fünf Sinnen wahrnehmen, noch kann sie mit technischen Mitteln messen. Erwachte Wesen haben jedoch meist die Möglichkeit, die Astralebene wahrzunehmen. Aufgrund dieser Eigenschaft sind sie im Stande Auren "sehen" zu können.

Nutzen

Manche magiebegabte Wesen sind in der Lage nicht nur eine Aura wahrzunehmen, sondern sie auch zu "lesen" bzw. zu "studieren" (askennen). Mit genügend Übung und Konzentration sind sie so imstande die verschiedensten Informationen wie z.B. Gemütszustand, Wachsamkeit, Verletzungen, etc. über eine Aura und den dazugehörigen Organismus zu erlangen.


Siehe auch

Quellenindex

Deutsch Englisch