Vierte Welt

Aus Shadowhelix
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Vierte Welt (engl. Fourth World) ist ein vergangenes Zeitalter der Magie, das einen Zeitraum von etwa 8000 v.Chr. bis 3000 v.Chr umfasste. Nach dem Maya-Kalender endete sie am 12. August 3113 v.Chr. mit dem Untergang von Atlantis (Thera).[1] Viele der Unsterblichen Elfen sind in der Vierten Welt geboren worden. Die dominierende kulturelle und militärische Macht war über lange Phasen dieses Zeitalters das Theranische Imperium.

Ereignisse in der Vierten Welt

Nach Aussage von Lacrima ist Crater Lake bei einem Vulkanausbruch am 22. Juli 3454 v.u.Z. entstanden.[2]

Nach Aussage von Ehran the Scribe wurde der Mayanische Kalender 3372 v.u.Z. von den Maya erstellt.[1]

Nach Aussage eines österreichischen Shadowland-Users mit der Persona Amorgeddon waren die Salzstädte Hallstatt und Hallein - über 5000 Jahre alte Zentren der neolithischen und bronzezeitlichen La Tène-Kultur - am Ende der vierten Welt die ersten Kristallisationspunkte des beginnenden materiellen Zeitalters und damit der Antimagie. Eine vergleichbare Rolle und Eigenschaften sprach der Shadowtalker den uralten Kulturstätten Ur und Uruk im Zweistromland und Jericho in Palästina zu.[3]


Endnoten

Quellenangabe

  1. a b Die Menschen und der Zyklus der Magie (eV)
  2. Shadowrun Third Edition ?
  3. Walzer, Punks & Schwarzes ICE S. 17

Quellenindex

Quellenbücher

Deutsch Englisch

Sonstige

Deutsch Englisch

Siehe auch