Dracoform

Aus Shadowhelix
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Begriff Dracoform beschreibt Drachen und drachenähnliche erwachte Spezies der Sechsten Welt, und hat seinen Weg aus dem Sprachgebrauch der Paranaturalisten, Magietheoretiker und -historiker in den Alltag gefunden.

Zu den Dracoformen, die von der Parazoologie als Heptavarien zu einer Unterart der Reptilien gerechnet werden, gehören folgende Spezies:

Die Einordnung von Vulkanwurm und Icedrake stellt eine Korrektur der ursprünglichen wissenschaftlichen Klassifizierung dar, da sie ursprünglich zu den Tetrasauriern gezählt wurden und ein "draco" in ihrem lateinischen Namen hatten.

  • Leviathan (noch keine wissenschaftliche Taxonomie)
  • Gorgone (Draco odiosus fabulosus)

Wie die seit dem Jahr des Kometen in Erscheinung getretenen Drakes in diese Klassifikation passen, ist ebenfalls unklar.

Shadowtalk Pfeil.png Die Frage, ob die Chimäre - lateinisch: Draco Chimaera - nun zu den Dracoformen zu rechnen ist, oder nicht, ist in der Fachwelt auch heute noch ein Streitfall, über den sich die Parazoologen an nordamerikanischen und europäischen Instituten die Köpfe heiß reden!
Shadowtalk Pfeil.png Prof. Dr. rer. nat. Heintz Drache
Shadowtalk Pfeil.png Nicht zu vergessen die Großen Anakondas wie M'Boi, die zweifelsfrei intelligent sind, deren Einordnung unter die Dracoformen jedoch noch lange nicht abschließend geklärt oder wissenschaftlich belegt ist...
Shadowtalk Pfeil.png Dr. Ungrün


Quellenindex

Deutsch Englisch