Franken

Aus Shadowhelix
Wechseln zu: Navigation, Suche
Franken
Überblick (Stand: 2062) [1]

Wappen Franken.png

Hauptstadt: Nürnberg
Einwohnerzahl: 6.300.000
Menschen: 88%
Andere: 12%
Personen unter Armutsgrenze: 5%
Personen mit Konzernzugehörigkeit: 39%
Pro-Kopf-Einkommen: 73.000 ¥
Bildung:
Abitur-Äquivalent: 42%
Studium-Äquivalent: 38%

Franken (engl. Franconia) ist eines der Allianzländer der ADL.

Geographie

Gliederung

Das Allianzland setzt sich aus den drei Fränkischen Regierungsbezirken Unterfranken, Mittelfranken und Teilen Oberfrankens zusammen.

Grenzen

Franken grenzt an die Allianzländer Bayern, Thüringen, Württemberg, Badisch-Pfalz und Hessen-Nassau an, außerdem an die Tschechische Republik, genauer das Konzil von Marienbad.

Städte

Frankens Hauptstadt ist Nürnberg, das mit den Nachbarstädten Fürth und Erlangen (und Schwabach) zu einem Plex zusammengewachsen ist. Weitere erwähnenswerte Städte in Franken sind Absberg, Ansbach, Bad Kissingen, Bayreuth, Nördlingen, Rothenburg ob der Tauber und Würzburg.

Geschichte

Franken hat sich 2043 vom Bundesland Bayern abgespaltet.

Wirtschaft

Tourismus

Wichtigster Wirtschaftszweig Frankens ist der Tourismus und die damit verbundene Freizeit- und Wellness-Industrie. Das Land ist mit dieser Ausrichtung als Haupt-Tourismus-Region der ADL überaus erfolgreich, und die gesamten Aktivitäten im Tourismusgeschäft werden von der FrankenKultour AG (mittlerweile Teil der Zenit AG) koordiniert, die eng mit der Landespolitik verzahnt ist. Neben Zenit betreibt auch Renraku eine große Ferienenklave am Brombachsee.[2]

Das fränkische Seenland zieht Touristen und Wellness-Urlauber an. Die Gebiete um die Seen sind auch sehr beliebt bei pensionierten Konzern-Execs. In Absberg und rund um den großen Brombachsee entstanden 2060 zahlreiche komfortable (Konzern-)Wohnanlagen mit allem was dazu gehört.

Die Freizeitparks Charlemagne-Center im Steigerwald und das Neukenrother-Burgendorf im Frankenwald sind bekannt für ihre Mittelalter-Atmosphäre. Das Charlemagne-Center ist einem gigantischen mittelalterlich-phantastischem History-Land nachempfunden und eher für den großen Geldbeutel. Das Neukenrother-Burgendorf, obgleich auch ein mittelalterlich-phantastisches History-Land, ist eher was für Otto-Normalbürger und weniger aufwendig gestaltet.

Sonstige

Es gibt in Franken viele Klein- und Mittelständische Betriebe, lokale Firmen sowie kleinere Hotel- oder Restaurantketten. Ein weiterer Faktor in Franken ist die Landwirtschaft, die auf Naturprodukte setzt. So existieren auch viele Weinanbaubetriebe, von denen sich die meisten nördlich von Würzburg in der Winzergemeinschaft Westfranken (WgWF) zusammengeschlossen haben.

Der BuMoNA garantiert im gesamten Landesgebiet von Franken eine Reaktionszeit von maximal 10 Minuten.[3]

Ein weiterer Wirtschaftsfaktor ist die Spielwarenmesse in Nürnberg. Sie zieht auch Megakonzerne wie Renraku an, deren Lern- und Spielzeugsparte hier verlässlich starke Präsenz zeigt.[4]

Magie

Der Spessart gilt als erwachteste Gegend Frankens. Die Wälder wurden dichter und wilder. Dort gelegene Dörfer gaben sich mit der Zeit der Vegetation geschlagen und wurden verlassen. Der Spessart hat überaus hohe (erwachte) Critter- (und eventuell sogar Geister-) Aktivitäten vorzuweisen.

Shadowtalk Pfeil.png Wa' da nicht was mit 'nem kleinen Wirtshaus ...?
Shadowtalk Pfeil.png Hrodebart

Kultur

Religion

Bei Walldürn (ziemlich auf halber Strecke zwischen Würzburg und Heidelberg) liegt die Wallfahrtsbasilika St. Georg. Sie ist einer der bedeutensten Wallfahrtsorte innerhalb der ADL, da es hier ein christliches Artefakt gibt. Seit dem Erwachen wird immer häufiger von spirituellen Erscheinungen und Wunderheilungen berichtet. Es wird gemunkelt, dass ein (Engels-)Geist dafür verantwortlich ist.

Kriminalität

Unterwelt

Die Unterwelt in Franken wird weitgehend von der Mafiafamilie der Milakowichs kontrolliert, die - zu ihrem Leidwesen - stark von den kroatischen Djorovics im benachbarten Bayern als Handelspartner abhängig sind, die sie mit BTLs und anderen illegalen SimSinn-Chips beliefern, die von den Serben vertrieben werden. Daneben haben aber auch die Yakuza und angeblich sogar ein Seoulpa-Ring ihre Finger im lukrativen Geschäft mit der Touristen-Abzocke.

Nach dem Crash 2.0 haben die Münchner Djorovics die Milakovichs verdrängt und teilweise absorbiert. - Allerdings haben sie 2072 immer noch mit damit zu kämpfen, dass die Loyalität ihrer Connections im Untergrund der fränkischen Biokliniken noch immer eher den Serben als den Kroaten gilt. Deswegen hat Athena "Lupa" Djorovic auch ihren beiden Brüdern Amphion und Zethos nach Franken entsandt, um dort den Einfluss ihrer Wölfe auf die FrankenKultour AG zu stärken.

Auf der anderen Seite existiert in Franken auch ein Chapter des rassistisch und rechtsradikal angehauchten «Roadgunner Brigade MC».


Endnoten

Quellenangabe

  1. Deutschland in den Schatten II S. 197 ff
  2. Deutschland in den Schatten II S. 207
  3. Deutschland in den Schatten II S. 197
  4. Deutschland in den Schatten II S. 211

Quellenindex

Deutsch Englisch

Weblinks