Roadgunner Brigade MC

Aus Shadowhelix
Wechseln zu: Navigation, Suche
Roadgunner Brigade MC
Überblick (Stand: 2072)
Mitgliederzahl: fast 150
(nur Menschen)
Territorium:
Osten und Süden der ADL (Brandenburg, Berlin, Sachsen, Thüringen, Franken, Bayern, Württemberg)
Kriminelle Aktivitäten:
rassistische Gewalt, Schläger & Transporteure für Gargaris und Yakuza, Waffen- & Drogenhandel

Der Roadgunner Brigade MC ist eine der größten, deutschen Biker-Gangs, der in den 2070ern den dritten Platz unter den fünf größten MCs der ADL einnimmt.

Mitglieder

Die Roadgunner Brigade zeichnet sich - im Gegensatz zu den anderen MCs - durch eine rein menschliche Mitgliedschaft und eine deutlich rassistische, anti-metamenschliche Grundhaltung aus. Der MC hat fast 150 Members und eine deutlich größere Zahl an Prospects, Hangarounds und Supportern.

Verbreitung

Der MC ist in ca. fünf Chaptern organisiert, die vorallem im Osten und Süden der Allianz zu finden sind - Brandenburg, Sachsen, Thüringen, Franken, Bayern und Württemberg.

Beziehungen

Verbündete

Die Roadgunner gelten als Gesinnungsgenossen und Alliierte des Siegfriedbundes, des Runenthings und Gruppen ähnlicher Ideologie, und sollen auch Verbindungen zu den Rechtsterroristen der Nationalen Aktion haben.

Die Go-Gang der «A666» im Süden Groß-Frankfurts und Badisch-Pfalz gilt qualsi als Supporter Chapter der Biker. Ebenso wie diese haben auch die Roadgunner selbst enge Verbindungen zum Stadtkriegsteam «Frankfurt Massaker», unter dessen Spielern viele Ex-Ganger und ehemalige Members des MCs sind.

Feinde

Das Berliner Chapter des «Roadgunner Brigade MCs» ist mit dem dortigen Chapter des verbotenen «Sons of Odin MC» auf den Tod verfeindet und in einen anhaltenden Krieg verstrickt.

Shadowtalk Pfeil.png Unser Hagen und seine Berliner «Ancients» sind logischer Weise auch keine Freunde dieser verdammten Faschos... und sie haben den «Roadgunnern» verdammt schnell beigebracht, daß in den Synth- respektive Echt-Lederkombies mit dem Großen "A" auf dem Rücken keine baumkuschelnden Hippies stecken, sondern Go-Ganger, die noch ne Nummer besser bewaffnet und zudem deutlich professioneller sind, als dieser ewig-gestrige Haufen rassistischer Norm-Biker!
Shadowtalk Pfeil.png Schwarzdorn

Finanzierung

Der MC finanziert sich über Auftragsarbeiten als Schläger, Security und Transporteure für die Gargari Vory und die Yakuza. Da sonst praktisch niemand freiwillig mit den rassistischen Bikern Geschäfte macht, kommt der Löwenanteil ihrer Creds aber wohl von den bekannten, rechtsextremen Organisationen und finanzkräftigen Sponsoren aus dieser Ecke. - Daneben handeln sie vorallem mit Waffen und illegalen Stimulanzien inklusive verbotener Kampfdrogen.

Stellung

Wegen seiner vermuteten Verbindungen zu rechtsextremistischen Policlubs und zur rechten Terrorszene wird der Roadgunner Brigade MC vom BIS beobachtet. Nichts desto trotz ist er ungeachtet seines wenig diskreten Namens noch legal.


Quellenindex

Weblinks