Westlicher Drache

Aus Shadowhelix
Wechseln zu: Navigation, Suche
Westlicher Drache
(Draco occidentalis)
Westlicher Drache.jpg

© FanPro
Systematik Dracoform
Erstes Auftreten 2012
Bevölkerungs-
zentren
Nordamerika, Europa, auch asiatisches Russland

Der Westliche Drache (engl. Western Dragon) ist eine hauptsächlich in Europa, Westasien und Nordamerika anzutreffende Dracoform.

Habitus

Aussehen

Westliche Drachen werden bis zu 20 Metern lang, bei einer Schulterhöhe von 3 Metern. Ihr Schwanz wird bis zu 15 Metern lang und ihre Flügelspannweite beträgt 30 Meter.

Es gibt einige Große Westliche Drachen, die die angegebenen Maße um das 1,5-fache übersteigen können.

Typische Merkmale eines Westlichen Drachens sind seine drei Gliederpaare, bestehend aus 2 Beinpaaren und einem Flügelpaar unterhalb der vorderen Schulterblätter. Sein Hals ist lang und der Kopf ist gehörnt. Er hat meist einfarbige Schuppen, die auf der Rückenseite meist dunkler sind, als auf der Bauchseite. Außerdem haben viele westliche Drachen einen Rückenkamm.

Alle bekannten westlichen Drachen haben verschiedenste magische Fähigkeiten gezeigt, z.B. die der gesteigerten Sinne (Akkustisch oder visuell) oder einen verstärkten Panzer. Andere beobachtete Fähigkeiten sind die der Reptilienbeherrschung, des Einflusses, des Feuerspuckens, oder Giftatem. Die Spezies der Drachen gilt als hochgradig magisch aktiv. Es konnte beobachtet werden, wie einige Exemplare offensichtliche Spruchzauberei angewandt haben, welche sich allerdings in Komplexität und Aufbau radikal von der üblichen (Meta-)Menschlichen Spruchzauberei unterscheidet. Die demonstrierten Fähigkeiten lassen den Schluss zu, dass es sich bei den Westlichen Drachen um ausserordentlich mächtige Zauberer handelt, deren Sprüche von Menschlichen Magiern bislang nicht nachgezaubert werden konnten. Die beeindruckenste Fähigkeit der Drachen ist die Annahme einer menschlichen Form. Diese Fähigkeit wurde von Präsident Dunkelzahn demonstriert. Es scheint, als ob alle Drachen zu dieser Gestaltwandlung fähig sind.

Lebensweise

Es ist wenig über die Lebensweise von Drachen bekannt. Die Aufenthaltsorte der meisten bekannten Drachen sind unbekannt. Man geht jedoch davon aus, dass Drachen in Horten leben, die sich in Berghöhlen oder ähnlichem befinden.

Shadowtalk Pfeil.png Oder im Wald, in Wohnhäusern unter Wasser. Man hört so ziemlich alles wo schon mal ein Drache gesehen wurde...
Shadowtalk Pfeil.png Wee

Drachen sind als Einzelgänger bekannt. Sie leben alleine und über ihre Fortpflanzung ist nichts bekannt. Das einzige Auftreten von mehreren Drachen in der Sechsten Welt an einem Ort ist nach dem Tode Dunkelzahns dokumentiert. Da trafen sich mehre Drachen und flogen zusammen durch die Luft. Als wahrscheinlichster Grund hierfür wird die Trauer um ihren toten Artgenossen genannt.

Kommentar

Drachen - und in diesem Fall Westliche Drachen - sind mächtige Wesen, die Metamenschen in allen belangen überlegen sind. Sie sind stärker, klüger, schneller und größer um nur einige Punkte zu nennen. Das macht sie zu den mächtigsten Raubtieren der Geschichte.

Drachen sind Individuen wie man es seit Jahrtausenden von den Menschen kennt. Sie haben ihre Interessen und ihre Rangordnung. Manche arbeiten für kriminelle Organisationen, andere für den Schutz eines Staates oder der Umwelt. Manch einer besitzt Anteile an Konzernen oder im Falle des nach Dunkelzahns Tod wohl bekanntesten Drachen Lofwyr den größten Konzern der Welt. Wieder andere sind stets im Hintergrund tätig, so dass fast keiner von ihnen Notiz nimmt.

Drachen sind Wesen die die Zauberei in ihrem Leben beanspruchen um unentdeckt zu bleiben. Dadurch kann keiner ihnen gefährlich werden. Aber das hat auch zum Nachteil, dass keiner sie erforschen kann, auch wenn man ihnen nichts böses will.

Persönlichkeiten

Große Westliche Drachen

Westliche Drachen


Siehe auch

Endnoten

Quellenangabe

Index

Deutsch Englisch