Samantha Villiers

Aus Shadowhelix
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Samantha Villiers
2077[1]
Geburtsname Samantha Villiers[2]
Geschlecht weiblich[2]
Metatyp Mensch[2]
Magisch aktiv nein[2]
Kinder Caroline Tara[3]
Ehepartner Richard Villiers[4] (2047 geschieden[5])
Nationalität kanado-amerikanisch[2]
Konzern-
angehörigkeit
NeoNET[6]
(ehem. Fuchi Americas[7] / Novatech[8])
Tätigkeit Exec[6]

Samantha Villiers war die Ex-Frau von Richard Villiers und langjährige Leiterin der Nordamerika-Abteilung, die erst zu Fuchi, dann Novatech, dann NeoNET gehörte. Sie starb 2077 unter dubiosen Umständen.

Biographie

Samantha Villiers studierte wissenschaftliches Management, bevor sie in Fuchis Dienste trat. Sie war zwischen 2046 und 2053 Leitern von Fuchis Abteilung Systemdesign in Seattle, bevor sie zur Vizepräsidentin für Fuchi Nordwest-Amerika ernannt wurde, als Ersatz für Darren Villiers der nach Neo-Tokio abgeordert wurde.[9]

Mit Anfang 20[10] wurde Samantha Villiers von Richard Villiers schwanger, und brachte 2033 ihre Tochter, Caroline Tara Villiers, zur Welt. Damals ist sie frisch mit Richard Villiers verheiratet. Der ist gegen diese Schwangerschaft, aber Samantha besteht darauf, das Kind auszutragen.[11] Zu dieser Zeit heirateten die beiden, aber das war eher eine politische Vernunftheirat als eine Liebesehe.[9]

Sie war ehemalige Vizepräsidentin von Fuchi Systems Design in New York, ehe sie an die Spitze von Fuchi Northwest wechselte, und von dort nach dem Fuchi-Bürgerkrieg Vizepräsidentin von Novatech Northwest wurde, wo sie sehr gut verdient. Ihr gehörten zudem vor Richards Ausscheiden bei Fuchi 2% der Fuchi-Aktien, und anschließend 7% der Novatech-Anteile. Nach dem sie - wie ihr Ex-Mann und die Tochter - im Umfeld von Novatechs Börsengang auf dem Parkett der Ostküstenbörse in Boston aktiv war, wo sie den Crash 2.0 er- und überlebte, war sie für NeoNET in einer Position als weibliche Top-Exec tätig. Mit Richard arbeitete sie - obwohl beide in Scheidung lebten - auf geschäftlicher Ebene hervorragend zusammen.

Im Vorfeld des Börsengangs von Novatech, der in den zweiten Crash münden sollte, verfolgte Samantha einen größenwahnsinnigen Plan: Sie plante, Renraku zu übernehmen, deren Aktien sich in Erwartung des Novatech-Börsengangs und nach dem Debakel der Renraku-Arkologie in Seattle im freien Fall befanden. Dafür wollte sie dem geheimnisvollen Betreiber von Trans-Latvia Enterprises ihre Anteile an Novatech überlassen, um für das Geld, das sie damit verdiente, eine ausreichende Menge an Renraku-Anteilen zu erwerben, um den japanischen Megakonzern kontrollieren zu können (und würde dabei TLE die Möglichkeit geben, Richard Villiers aus Novatech zu verdrängen).[12] Der Plan scheiterte nur am Crash.

2073 kam es schließlich zu einem Bruch zwischen Samantha und Richard villiers, der andauern sollte. Samantha versuchte, die Karte es Piri Reis zu zerstören, da sie deren Existenz (und möglicherweise Besitz durch Celedyr) als Bedrohung für das Kräftegleichgewicht in NeoNET ansah. Richard hingegen wollte keinen internen Krieg lostreten. Seit Jahren im Clinch über den Kurs des Unternehmens, widersetzte sich Samantha offen Richard. Der wiederum durchkreuzte ihre Pläne, demütigte sie vor den Aktionären, und begann damit eine ernsthafte Auseinandersetzung zwischen den beiden, wie es sie bisher noch ncith gegeben hatte. Die freundliche Rivalität war endgültig einer echten gewichen.[13]

Samantha suchte nach neuen Verbündeten - und fand eine mächtige Verbündete in Nadia Daviar, die ihrerseits gegen Damien Knight bei Ares vorgehen wollte. Beide Frauen trafen sich bei einer Horizon-Wohltätigkeitsveranstaltung[14] 2074[15] und beschlossen einen Pakt, sich um das männliche Problem der jeweils anderen zu kümmern.[14]

Samantha gelang es nach und nach, immer mehr Macht innerhalb von NeoNET an sich zu reißen, zulasten von Richard. Sie hielt während dieser Zeit - der KFS-Krise - auch Kontakt zum abgetauchten, infizierten Miles Lanier, dem sie beim Aufspüren der Quelle der Infektion half.[16]

Zwischen Februar und November 2077 verstarb Samantha Villiers. Während anscheinend eine natürliche Todesursache vorlag, sprechen Gerüchte in den Schatten davon, dass sie womöglich Auftragsmord zum Opfer fiel.[1]

Tätigkeit

Samantha Villiers diente drei verschiedenen Konzernen als Statthalterin für den nordamerikansichen Nordwesten: Fuchi, Novatech und NeoNET.[6] Dabei blieb die Abteilung in vielerlei Hinsicht dieselbe, so dass sie in mancher Hinsicht dieselbe Abteilung für drei Konzerne führte; und das über mehr als 30 Jahre.[17] NeoNET TransAsia und NeoNET Nordwest waren ihre Machtbasen, die sie, in Kooperation mit Darren Villiers, aggressiv expandierte (gegen Richard Villiers' Wunsch).[2]

Bis zu ihrem Tod saß sie im Planungskommitee des UCC - auch das erst für Fuchi[18], dann für Novatech[19] und schließlich für NeoNET.[20]

Samantha Villiers war aber mehr als nur eine lokale Statthalterin für Richard. Sie war schon an Fuchi mit beachtlichen 2% beteiligt,[7] und auch an Novatech (7%[8]) und NeoNET (7%[21]) hielt sie durchaus bedeutende Stimmanteile.

Samantha Villiers war zudem eine Expertin für Übernahmen, und hatte ein gutes Auge für Gelegenheiten dafür, auch an ungewöhnlichen Orten wie dem Makers Collective in Chicago.[2] Auch wenn sie als loyal zu ihrem Ex-Mann galt,[7] begann sie Anfang der 2070er Patente und kleine Aufkäufe zur Seite zu schaffen und unter ihrer eigenen Holding, statt in NeoNETs Verbund, zu sammeln - ähnlich wie Richard Villiers es vor der Gründung von Novatech gemacht hatte.[2]

Besitz

Ihr Geschäftssinn hatte sie zu einer ausgesprochen reichen Frau gemacht,[10] und die auf Zürich-Orbital ansässige Investmentfirma Casper&Associates war mit der Verwaltung ihres in die Milliarden Nuyen gehenden Vermögens betraut.[22]

Samantha Villiers besaß dutzende Immobilien, aber ihr Hauptdomizil war ein Townhouse in einer Konzernenklave in Beaon Hill, einer wohlhabenden Nachbarschaft in Downtown Seattle, das sie zu einer veritablen Festung ausgebaut hatte.[23]

Interessen

Samantha Villiers lebte für das Geschäft. Sie hatte wenige andere Interessen; eine davon war allerdings das Segeln, eine andere das Fliegen im privaten Luftschiff.[13]

Zudem trug sie gerne Topmode; sie war selten in Kleidung, die nicht mindestens von Zoe de Paris oder Ami Feather war, anzutreffen, auch ihre Personal Electronics bettete sie gerne in modische Accessoires ein, wie eine altmodische Timex-Uhr, oder eine Designersonnenbrille. Samantha Villiers gehörte zu den wenigen Personen, die es sich leisten konnten,Feywear zu tragen.[13]

Erscheinungsbild

Samantha Villiers war bis zu ihrem Tod eine attraktive Frau[24], der man ihre über 60, fast 70 Jahre nicht ansah.[17] Sie hatte ein einnehmendes, breites Lächeln,[25] ein für eine Norm außergewöhnlich charismatisches Auftreten, das sie mit Bodytech noch optimierte,[13] und ausgesprochen kompetente Schönheitschirurgen - die Privilegien der Superreichen.[26]

Samantha Villiers hatte natürliches schwarzbraunes Haar, das sie gerne modisch stylte, mit roten Highlights, oder, wenn die Mode es hergab bewusst ungefärbt trug und die silbergrauen Fäden, die ihr Alter verrieten, zur Schau stellte.[25] Sie hatte grüne Augen[27] und ausgesprochen helle Haut.[28]

Als langjährige Raucherin war sie vor allem in sozialen Situationen oft mit einer Zigarette anzutreffen. In den 2050ern bevorzugte sie selbstentzündende Zigaretten, in den 2070ern e-Zigaretten mit zu ihrem Duft passendem Lavendelaroma.[14]

Persönlichkeit

Samantha Villiers galt als überaus charmant, hochintelligent,[13] gerissen und ausgesprochen kaltblütig[2]. Sie wusste auch um ihre Qualitäten, und hatte selten viel Geduld mit Leuten, die sie als langweilig, dumm oder unter ihrer Würde empfand.[29] Ihre scharfe Zunge war legendär.[13]

Ihr ausgeprägter Sinn für Geschäfte, ihre Attraktivität und ihr Verstand machten Sie zum wohl begehrtesten, aber auch gefährlichsten Single Seattles. allerdings hat sie nie Interesse an einer weiteren Ehe gezeigt - es wird vermutet, dass sie einfach lieber ihre ganze Energie auf ihre Arbeit konzentriert.[10] Stattdessen suchte sie sich die Intimität, die sie brauchte, über DiamondNet, einen Date Match-Service für die 1% der Sechsten Welt.[23]

Beziehungen

Richard Villiers

Die wohl bedeutendste Beziehung ihres Lebens hatte Samantha Villiers mit ihrem Ex-Ehemann Richard Villiers. Ihre Ehe war gescheitert, aber sie waren füreinander wichtig geblieben.[4] Geprägt von einer Mischung aus gegenseitigem Respekt, Rivalität,[30] und Phasen der auch intimen Annäherung,[24] war es eine komplexe und für beide Seiten immer interessante Beziehung, aus der keiner von beiden einen Ausweg fand oder suchte. Sie hatten ihre Rivalitäten, aber dabei gab es Grenzen, die sie in unausgesprochener Vereinbarung nicht überschritten - beide brauchten einander, und würden den anderen schmerzlich vermissen.[31]

Die Ehe zwischen Samantha und Richard Villiers war kurzfristig, und von beiden Seiten eine Vernunftehe denn eine Liebesheirat.[5] Allerdings waren beide einfach zu gerissen und intelligent füreinander. Würden sie zusammenbleiben, würden sie früher oder später versuchen, einander aus dem weg zu räumen.[10] Die Trennung 2047 erfolgte folgerichtig, da beide einfach zu kompetitiv und dominierend dafür wahren, den jeweils anderen Partner akzeptieren zu können. Es war eine weitgehend einvernehmliche Scheidung, und die beiden blieben danach geschäftlich[5] und phasenweise auch privat eng miteinander verbunden.[32] Samantha blieb eine loyale Verbündete von Richard und eine der wichtigsten Personen in seinem inneren Kreis.[10] Über die Zeit von Fuchi und Novatech hielten beide auch engen persönlichen Kontakt; Samantha war oft zu Gast in Novatechs Hauptquartier in Boston, wo sie und Richard persönliche Planungsgespräche führten.[4]

In den 2070ern verschlechterte sich die Beziehung allerdings durch mehrere Aktionen Samanthas.[13] Nach ihren Versuchen, Renraku zu übernehmen,[12] und ihrem Aufbau einer eigenen Sammlung von Patenten[13] war es der Konflikt über den Umgang mit der Karte des Piri Reis (und die harten Maßnahmen von Richard gegen Samantha in dessen Folge), der eine ernsthafte Rivalität zwischen den beiden aufkommen ließ. Dieser Bruch sollte bis zu ihrem Tod nicht wieder heilen.[13]

Caroline Tara Villiers

Samantha und Richard Villiers haben eine gemeinsame Tochter.[33] Ihr Name ist Caroline Tara.[3] Die Beziehung zu ihrer Tochter war schwierig für Samantha. Nicht nur, dass sie, obwohl sie es versucht hat (und das Kind bewusst nicht abtreiben ließ), einfach nie in die Mutterrolle gefunden hat - ihre Interessen lagen einfach nicht in diesem Bereich.[11] Zusätzlich belastete die Tatsache, dass Cara zur Schläfer-Attentäterin konditioniert wurde,[34] mit der Alamais Richard Villiers schaden wollte, mittelbar über den Tod seiner Frau, die Beziehung der beiden.[35] Dennoch schafften sie es ab 2070, als Cara Darren Villiers als Spezialisten für Schattenoperationen unter Samantha ablöste, gut genug, zusammenzuarbeiten.[33]

Verbündete und andere Rivalen

Eine ihrer wichtigsten Zuarbeiterinnen war Samantha Ross, eine ehemalige Agentin des Konzerngerichtshofs mit langjähriger Erfahrung im Kampf gegen alle Arten von Matrixbedrohungen.[36]

Ihre Statthalterin bei NeoNET TransAsia, dem Asien-Standbein von NeoNET, war Jennifer Sung, eine alte Freundin aus Studienzeiten, eine Koreanerin mit einem ähnlich geschäftstüchtigen, analytischen Verstand wie Samantha.[37]

Sie war, seit sie seine Dienste dankend ablehnte,[38] ein Ziel von Angriffen durch Jonathan Blake, der zu einem wichtigen lokalen Widersacher in Seattle wurde[39] - und darüber hinaus auch alles tat, ihre Operationen zu sabotieren, wie ihren Versuch, in Albuquerque den Ursprung von KFS zu finden, 2075.[40]

Posthumes

In Samanthas Namen wurde der wohltätige Samantha Viliers Memorial Fund gegründet, der zusammen mit anderen Organisationen wie dem Timmons Fund und dem Haeffner Family Fund unter dem Schirm von Anne Penchyks Timmons Foundation operiert.[41]

Endnoten

Quellenangabe

Index

Quellenbücher

Deutsch Englisch

Romane

Deutsch Englisch

Weblinks