Anne Penchyk

Aus Shadowhelix
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Anne Penchyk
Geschlecht weiblich
Metatyp Orkin
Nationalität kanado-amerikanisch
Konzern-
angehörigkeit
AP Consulting
Zugehörigkeit Empowerment Coalition / John Timmons Memorial Fund / «Desolation Angels» (?)
Tätigkeit Unternehmensberaterin / Politikerin (Kongress-abgeordnete, Vize-Präsidentschafts-kandidatin) / Frauen-rechtlerin / Ex-Gangerin (?)

Anne Penchyk ist ein Ork und eine bekannte republikanische UCAS-Politikerin, Metamenschen- und Frauenrechtlerin.

Biographie

Anne goblinisierte erst als sie bereits Mitte 20 war und einen Job als Unternehmensberaterin in New York innehatte. Aufgrund ihrer Goblinisierung wurde sie entlassen und gründete daraufhin ihre eigene Firma AP-Consulting in Wisconsin.

Im Laufe der Jahre wurde sie auch politisch aktiv. Hierbei standen für sie die Rechte der Metamenschen stets im Mittelpunkt. Gerüchten zufolge soll sie einige Zeit auch in der Gangszene verkehrt haben und Member oder zumindest Hang-Around der Chicagoer Frauengang der «Desolation Angels» gewesen sein.

Ihr politisches Engagement führte zu mehreren Morddrohungen durch Ableger des Humanis Policlub.

Sie brachte es bis in den Kongress, wo sie bei verschiedenen Debatten zur vermehrten Integration von Metamenschen in die UCAS-Army General Franklin Yeats kennenlernte.

Als dieser Anfang 2057 seine Kandidatur bei der UCAS-Präsidentsschaftswahl bekannt gab, benannte er Anne als seine Kandidatin um das Amt der Vizepräsidentschaft der UCAS und running mate, was ihm einige Sympathien, gerade im Lager der metamenschlichen Wähler, eintrug.

Am 06.04.2057 gab Anne in einer Pressekonferenz bekannt, sie habe wenige Tage zuvor eine private Rettungsmission in die Chicago Containment Zone unternommen, um ihren Bruder zu finden. Leider konnte sie ihn nicht mehr retten, es gelang ihr aber, zwei jungen Frauen die Freiheit außerhalb der CZ zu ermöglichen. Anne dankte den ungenannt bleiben wollenden Helfern, man munkelt es handelt sich um Shadowrunner, und versprach ihnen, sich bei passender Gelegenheit zu revanchieren.

Am 18.07.2057 gab Anne ihre Kandidatur um die Präsidentschaft der UCAS bekannt, nachdem General Yeats am 10.07.2057 Opfer eines Wespengeists wurde.

Noch am Abend ihrer Wahlniederlage und der Wahl Dunkelzahns gab sie bekannt, ihre politischen Ziele fortan auf einem niedrigeren Niveau zu verfolgen und sich vermehrt in der Empowerment Coalition zu engagieren.

Nachdem Tod des Drachen wurde sie die erste Vorsitzende des aus dessen Nachlass gegründeten John Timmons Memorial Fund und hat die von ihr mitbegründete Frauenrechte-Gruppe, die Empowerment Coalition, in diese Organisation eingegliedert.


Index

Deutsch Englisch

Weblinks