Dzoo-Noo-Qua

Aus Shadowhelix
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dzoo-Noo-Qua

Critter Dzoo-Noo-Qua.jpg

© FanPro
MMVV-Variante MMVV I
Betroffene Metatypen Trolle

Die Dzoo-Noo-Qua - in der ADL auch Grottentroll genannt (wissenschaftlich: Homo saevitas) sind Trolle, die mit dem MMV-Virus infiziert wurden.

Das Virus sorgt u.a. dafür, dass sich die Häufigkeit der dermalen Knochenablagerungen erhöht, was dazu führt, dass sich am ganzen Körper Hörnern, Stacheln und Knochenplatten bilden. Die Augen sind vergössert und stark geädert. Damit ist ein Dzoo-No-Qua optisch unmittelbar von einem Troll unterscheidbar.

Dzoo-No-Qua sind nachtaktiv. Im Gegensatz zu anderen Vampir-Formen leiden sie jedoch nur unter einer leichten Sonnenallergie. Sie reagieren allerdings extrem allergisch auf Pfefferspray. In der Wildnis hausen sie in Höhlen und unter Brücken, im urbanen Gelände häufig in der Kanalisation und in verfallenen Kellergewölben.

Sie verfügen nur über eine geringe Intelligenz.

Sie sind Allesfresser, bevorzugen aber Fleisch. Dies ist dadurch bedingt, dass sie den durch den Virus hervorgerufenen Essenz-Verlust nur durch den Verzehr von Fleisch ausgleichen können.

Durch dieses Verhalten (und der Infektionsgefahr mit dem MMV-Virus) sind in vielen Ländern Prämien auf diese Wesen ausgesetzt.

Durch das Virus sind die Dzoo-No-Qua gegen Magie resistent.


Quellenindex

Deutsch Englisch