Pulsar

Aus Shadowhelix
Wechseln zu: Navigation, Suche
Pulsar
Geschlecht männlich
Art Digitale Intelligenz
Konzern-
angehörigkeit
Horizon Group
Tätigkeit KI-Botschafter

Pulsar ist eine digitale Intelligenz und ein internationaler Medienstar, der als selbsternannter Sprecher für seine Art auftritt. Er kooperiert eng mit der Horizon Group.

Biographie

Pulsar trat mit seinem Manifest an die Öffentlichkeit, nach dem die KI Sojourner am 18. August 2070 die Aztech-Raumstation Tlaloc gekapert und als Geisel genommen hatte, und die Erde und die Metamenschheit mit Biowaffen bedrohte. Er bot sich als Unterhändler an, um die Lage zu entspannen und die Krise friedlich beizulegen. Die Horizon Group und Evo gingen hierauf ein, ließen Pulsar unter anderem von der Reporterin Trina Kelly interviewen und starteten eine beispiellose Pro-KI-Kampagne in allen Medien. In der Folge gelang es Pulsar - mit der Meinungsmacht der beiden Konzerne im Rücken - am 19. Oktober 2070 tatsächlich, Sojourner zur friedlichen Aufgabe zu überreden. Dies und die PR-Strategie Horizons und Evos machten Pulsar zum Medienstar und Liebling eines Großteils der Öffentlichkeit.

Seither arbeitet Pulsar aktiv mit Horizon und Evo zusammen, um die Debatte um die Rechte Künstlicher Intelligenzen und ihre Stellung in der Gesellschaft zu forcieren und in eine Pro-KI-Richtung zu lenken. Gleichzeitig beteiligt er sich aber auch an der Entwicklung von legalen Maßnahmen, um gegen schurkische, terroristische, abtrünnige und rücksichtslose KIs vorzugehen, die Unschuldigen Schaden zufügen - wie beispielsweise die AIdoru Immaculada Aglipay, die bei ihren Matrix-Konzerten in Australien Signale auf BTL-Level verwendete.

Zudem gehörte Pulsar - neben dem Westlichen Drachen Damon, dem Freien Geist und Evo-Großaktionär Buttercup, Ares-CEO Damien Knight, einem Vertreter der Nagas von Angkor Wat und dem Zentaur Milo Czerda von der Draco Foundation am 31. Dezember 2070 in Seattle zu den Gründungsmitgliedern der Anthrophilen Gesellschaft.

Ikonographie

Pulsar verwendet ein äußerst sympathisch erscheinendes, freundliches menschliches Gesicht in derart realistischer Auflösung als Icon, daß es fast echt aussieht. Besonderes Merkmal sind die faszinierenden blauen Augen, die man kaum für computergeneriert halten mag und die makellose Symmetrie. Der Shadowtalker und erklärte Transhumanist "Plan 9" vermutete in einem Kommentar zur «Emergence»-Schattendatei, daß seine synthetische Stimmmodulation subharmonische Frequenzen verwendete, um akustisch eine noch positivere Wirkung beim Hörer zu erzeugen.[1]


Endnoten

Quellenangabe

  1. Emergenz - Digitales Erwachen S. 84

Quellenindex

Deutsch Englisch

Weblinks