Massachusetts Institute of Technology and Thaumaturgy

Aus Shadowhelix
(Weitergeleitet von MIT&T)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Massachusetts Institute of Technology and Thaumaturgy
Überblick (Stand: ?)
Kurzbeschreibung: Universität
Koordinaten:
42°21' N, 71°5' W (GM), (OSM)
GeoPositionskarte Boston.svg
Overlay Boston MCZ.png
Markerpunkt rot padded.png
MIT&T

Das Massachusetts Institute of Technology and Thaumaturgy (MIT&T) ist neben Harvard die renommierteste Universität des Boston-Metroplex. Das Institut, eine der zehn wichtigsten Universitäten in Nordamerika, ist führend im Technologie-Bereich (Informatik, Robotik, Kybernetik, Künstliche Intelligenz, Biotechnologie), aber auch eines der bedeutensten Zentren für magische Forschung.

Das MIT&T befindet sich gegenwärtig in einem Ausnahmezustand. Der Campus ist seit Juni 2076 innerhalb der größeren NEMA-Quarantänezone in seiner eigenen MIT&T Containment Zone vom Rest von Boston abgetrennt.

Geschichte

1861 in Boston als Massachusetts Institute of Technology (MIT) gegründet, erlangte die Universität schnell einen exzellenten Ruf. 1916 wurde der Campus nach Cambridge (heute Teil des Boston-Metroplex) verlegt. Das MIT befand sich nun ganz in der Nähe von Harvard, am Charles River direkt gegenüber Boston. Im 20. Jahrhundert kamen wichtige technologische Entwicklungen aus dem Institut, die sein Ansehen weiter wachsen ließen.

Magie

Mitte der 2020er nachdem das MIT, wie eine Reihe anderer Universitäten, ein Undergraduate-Programm für das Studium der Magie aufgelegt hatte, fügte man seinem Namen das zweite T für Thaumaturgy hinzu. Seitdem hat sich das MIT&T neben seinem Erfolg im technologischen Bereich einen Namen bei der magischen Forschung gemacht. Gelehrt werden zwei unterschiedliche Paradigmen - «Neuer Hermetizismus» und «Pythagoretische Hermetik» - die beide die wissenschaftliche Seite der hermetischen Magie betonen.

Dunkelzahns Testament

Das aus dem Nachlass des 2057 ermordeten Präsidenten Dunkelzahn gegründete Dunkelzahn Institute of Magical Research (DIMR) wählte seinen Standort ganz in der Nähe des MIT&T und gemäß der Verfügung von Dunkelzahn gehört das MIT&T zu den Organisationen, die einen Repräsentanten in den Aufsichtsrat des DIMR entsenden. Die beiden Institutionen arbeiten eng zusammen, was zu einer weiteren Stärkung des Forschungsstandorts Boston im Bereich Magie geführt hat. Erster MIT&T-Vertreter im Aufsichtsrat des DIMR war Malcolm Grant.

Auch das MIT&T selbst wurde von Dunkelzahn bedacht. Die Einrichtung erbte alle Bücher mit einem Copyright vor 1960 aus der New Yorker Bibliothek des Drachen.

Emergenz

Nach dem Crash von 2064 untersuchte man auch am MIT&T Patienten mit AIPS und konnte bereits bei den ersten Personen technomantische Fähigkeiten feststellen.[1] Im Jahr 2070 wurde dann der BTU-Student Victor Markwart entführt. Als sein Mitbewohner von einem Ausflug zurückkehrte, wurde dessen Apartment aufgebrochen vorgefunden. Campus-Polizei und Knight Errant suchten das Gelände nach einer Spur ab und seine Eltern lobt eine Belohnung für alle Informationen aus, die dabei helfen würde, ihren Sohn zu finden. Markwart war zuvor Freiwilliger bei einem Forschungsprojekt des MIT&T gewesen, weshalb er immer mehr Zeit in den Forschungslabors verbrachte.[2] Markwart war auch als "Patient V" Teil der Forschung zum Technomancer-Phänomen, bevor dieses der Öffentlichkeit bekannt wurde.

Im gleichen Jahr gab es einen versuchten Virus-Anschlag auf das MIT&T im Mai. Darin involviert war der Technomancer Michael Bishop, der im November desselben Jahres von Renraku-Sicherheitskräften und dem FBI im Bostoner Stadtteil Roxbury festgenommen wurde. Es ist bislang unklar, ob er dabei half, den Anschlag vorzubereiten oder zu vereiteln. Nach seiner Festnahme protestierten Studenten und Lehrkräfte des MIT&T vor dem Gebäude des FBI, in dem Bishop festgehalten wurde und verlangten seine Freilassung.[3]

Sicherheit gegen Technomancer

Im Februar 2074 bestätigte das MIT&T - nach aufführlichen, unabhängigen Tests - das die "MCT Safe-trix security firewall" derzeit die beste und effektivste, am Markt erhältliche Software zum Schutz vor Technomancer-Attacken ist.

Shadowtalk Pfeil.png ...was die Beliebtheit und die Absatzzahlen der von Mitsuhama angebotenen Softwarelösung natürlich nur noch weiter steigen ließ, wobei die Kunden aber vergessen, auf welche Weise und zu welchem Preis an metamenschlichem Leid dieser Konzern seine Expertise auf diesem Gebiet gewonnen hat!
Shadowtalk Pfeil.png Kwang - the VERY Korean Technomancer

Magische Gruppen

Das MIT&T unterstützt eine Reihe von magischen Gruppen (Stand 2058):

Einrichtungen

Studentisches Matrixlabor

Das Studentische Matrixlabor Cambridge befindet sich 2071 in einer Ecke des MIT&T-Campus, und ist ein kleines, Hackernetz mit hervorragender Matrixsicherheit und von Semester zu Semester wechselnder Ikonographie, die voll ist von historischen Anspielungen. Es ist regelmäßig Schauplatz ausgefeilter und phantasievoller Matrix-Streiche sowohl von Studenten als auch vom Systemadministrator selbst.[4]

Sport

Das MIT&T spielt mit seinem Team der «Engineers» mit wechselndem Erfolg in weinigstens einer der sportlichen Universitätsligen der UCAS.

Konzerninteressen

Es ist wohl keine Überraschung, dass die Megakonzerne reges Interesse an den Absolventen dieser prestigeträchtigen Universität besitzen und dementsprechend die meisten großen Konzerne Rekrutierungsbüros auf dem Campus stehen haben. Einer der Konzerne, die stark in das MIT&T investieren, ist Mitsuhama Computer Technologies.[5]

Ehemalige Studenten

Hitomi Shiawase

Hitomi Shiawase studierte vor ihrer Hochzeit mit dem 16jährigen japanischen Kaiser Computerwissenschaften und ihre 12-stündige Entführung durch Ex Pacis-Otaku führte dazu, dass der Campus vorübergehend von MIFD-Agenten Shiawases wimmelte.

Shadowtalk Pfeil.png Das waren nicht Ex Pacis, sondern verblendete DEUS-Jünger... und ganz nebenbei: die süße Hitomi war selber 'ne Otaku, seit sie im Seattler Grid mit Mirage zusammen gerasselt is'!
Shadowtalk Pfeil.png Digital P08

Mitarbeiter

Frühere Mitarbeiter


Endnoten

Quellenangabe

Index

Quellenbücher

Deutsch Englisch

Romane

Deutsch Englisch

Sonstige

Deutsch Englisch


Weblinks