Trans-Polar Aleut Nation

Aus Shadowhelix
Wechseln zu: Navigation, Suche
Trans-Polar Aleut Nation
Überblick (Stand: 2062) [1]
Hauptstadt: Inuvik
Einwohnerzahl: 1.580.000
Menschen: 89%
Zwerge: 4%
Elfen: 2%
Orks: 2%
Trolle: 1%
andere: 2%
Stammeszugehörigkeit: 97%
Inuit: 55%
Aleuten: 35%
Dene: 4%
andere: 6%
Personen unter Armutsgrenze: 87%
Personen mit Konzernzugehörigkeit: 5%
Pro-Kopf-Einkommen: 3.500¥
Sprachen:
Inuit: 68%
Aleut: 45%
Englisch: 15%
Russisch: 12%
Währung: Nuyen
Trans-Polar Aleut Nation Karte.JPG

Trans-Polar Aleut Nation (T-PA) ist eine der Native American Nations, deren Einflusssphäre die nördliche Polarregion ist.

Begriff

Der Name Trans-Polar Aleut Nation leitet sich einerseits von dem Umstand ab, dass sich die Landfläche des Staates über die gesamte Polarregion erstreckt ("Trans-Polar"). Der Namensbestandteil "Aleut" ehrt einerseits den Aleuten Ininook, ein Widerstandsführer der die Stämme des Nordens vereinte und in die SAIM brachte, andererseits erinnert sie an die Aleutische Sprache.[2]

Geographie

Trans-Polar Aleut Nation umfasst einen großen Teil des Gebietes innerhalb des Polarkreises sowie einige südlich dieser Linie liegende Territorien: Dazu gehören auf amerikanischer Seite Nordamerika bis zum Polarkreis, sowie die Gesamtheit von Baffin Island und Thule (Grönland), zudem Southhampton Island und Coats Island, auf eurasischer Seite Ostsibirien bis zum Polarkreis etwa ab dem 125. östlichen Längengrad (mit Ausnahme eines kleinen Bereichs um das Jukagirenplateau, das zu Jakutien gehört und in den Kreis hineinragt), sowie die Inseln oder Inselgruppen Svalbard, Franz-Joseph-Land, Wrangel Island und die Neusibirischen Inseln. Seit 2029 gehört auch Island als Thule-Protektorat zu T-PA.

Die Nation grenzt mit ihrem sibirischen Territorium an Jakutien und auf amerikanischer Seite an Athabaskan Council. Die Grenzen folgen jeweils dem Polarkreis.

Geschichte

Trans-Polar Aleut Nation wurde 2018 mit dem Vertrag von Denver gegründet.[3]

T-PA brachte, nach dem Zusammenbruch der isländischen Wirtschaft in Folge des Crash von 2029 und zurückgehender Fischereierträge, Island als Protektorat unter seine Herrschaft, damit es "seine Schulden begleichen könne". Dabei wurde Island offiziell in "Thule Protektorat" umbenannt, so wie Grönland bereits zuvor in Thule umbenannt worden war.

2050 zog sich T-PA von der aktiven Beteiligung am Souveränen Stammesrat der Native American Nations komplett zurück.[4]

Im Januar 2059 explodierte der Wärmetauscher eines geothermalen Kraftwerks in T-PA. Radioaktive Isotope wurden im lokalen Ökosystem freigesetzt und die ohnehin stagnierende wirtschaftliche Situtation verschlechterte sich weiter.

2072 gab es Spannungen mit Russland, die eine Forschungsstation nördlich des Polarkreises eingerichtet hatten. T-PA beschuldigte seinen südlichen Nachbarn diese als Vorwand für Operationen der Roten Armee zu nutzen.[5]

Wirtschaft

Innerhalb der T-PA gibt es - von kleinen urbanen Zentren abgesehen - nur Stammesgesellschaften. Eine Ausnahme ist das Thule Protektorat, gleichzeitig die reichste Region der Nation. Die Stämme in T-PA leben fast ausschließlich von Fischfang, der auch praktisch die ganze Wirtschaft des Staates ausmacht. Megakonzern-Präsenz beschränkt sich auf Saeder-Krupps nordpolare Operationen. Das Ölfeld Prudhoe Bay wird von Athabaskan Council ausgebeutet. Da die T-PA nicht die Infrastruktur und die Mittel besaß, um es sinnvoll nutzen zu können, wurde es unmittelbar nach Gründung der NAN an den Nachbarstaat verpachtet.[6] Die Draco Foundation investiert in Thule und dem Thule Protektorat viel Geld in den Naturschutz.[7]

Politik

Außenpolitik

Seit dem Rückzug von der aktiven Beteiligung am Souveränen Stammesrat ist Trans-Polar Aleut Nation eher isoliert. Mit Mary Northstar existiert zumindest eine formelle Vertreterin im SSR.[8]

Magie

Erwachte Besonderheiten

Gerüchte sprechen davon, dass der Großdrache Feuerschwinge seinen Hort möglicherweise auf Island hatte, oder dort ein Gelege hinterließ.[9]

Shadowtalk Pfeil.png Auf Island? - Er erschien im Harz, flog über den Ärmelkanal und wurde über der SOX abgeschossen... Wo soll sich der Wurm in der kurzen Zeit nach seinem Erwachen 2012 denn noch überall rumgetrieben haben?
Shadowtalk Pfeil.png Wyrm Watcher

Sport

Die Regierung der Trans-Polar Aleut Nation ist - neben der des Pueblo Corporate Council - eine der wenigen in Nordamerika, die die Sportart des Urban Brawl mit einem Bann belegt und verboten hat.[10]

Unterwelt

Angesichts der schwachen Wirtschaft ist es nur zu verständlich, dass die Mafia hier nur wenig Einfluss ausübt.[11]

Shadowtalk Pfeil.png Was sollte La Famiglia auch in dieser Eiswüste, außer den Eskimos etwas unversteuerten Alkohol und ein paar chemische Hirnröster verticken?
Shadowtalk Pfeil.png Mob-Watch ...it's all kept in the Family!


Endnoten

Quellenangabe

  1. Target: Wastelands S. 54
  2. Shadows of North America S. 13
  3. Shadowrun 4.01D S. 25
  4. Target: Wastelands S. 54-59 Timeline
  5. 10 Jackpointers S. 2
  6. Shadows of North America S. 34
  7. Running Wild S. 9
  8. Nordamerika in den Schatten S. 9, 13
  9. Germany Sourcebook S. 24
  10. Shadowbeat S. 68
  11. Underworld Sourcebook ?

Widersprüche

Konflikt: T:SH S. 32 -- T:WL S. 55 -- SoA S. 124
Die Karte im Target: Smuggler Havens deutet T-PA-Besitzungen auf dem euroasischen Kontinent an, die westlich der Grenze bei 125° östlicher Länge liegen, diese sind in der Target: Wasteland-Karte der Nation nicht erkennbar. Genausowenig wie die territoriale Zugehörigkeit der Inselgruppen Nowaja Semlja und Sewernaja Semlja zu T-PA, die auf einer Karte im Shadows of Asia verzeichnet ist.

Quellenindex

Quellenbücher

Deutsch Englisch

Sonstige

Deutsch Englisch