Chalmers & Cole Assoc.

Aus Shadowhelix
(Weitergeleitet von Chalmers & Cole)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Chalmers & Cole Assoc.
Überblick (Stand: 2072) [1]

C&C.png

® Catalyst Game Labs
Abkürzung: C&C
Mutterkonzern: Spinrad Industries / Spinrad Global[2]
Gründung: 2065[1]
Hauptsitz: Paris, Frankreich[1]
Chief Executive Officer:
Emerson Chalmers[1]
Präsident: Francis Cole[1]
Rating: AA[1]
Konzernstatus: Tochterfirma[2]

Chalmers & Cole Assoc. (kurz: C&C) ist die jüngste der Großbanken aus Frankreich.

Geschäftsprofil

Das Bankhaus hat sich zum einen auf hochriskante und spekulative Formen der Geldanlage und andererseits auf finanzkräftige aber dennoch eher fragwürdige Kundschaft spezialisiert, mit denen sowohl der Frankfurter Bankenverein und Saeder-Krupps Commerzbank als auch HKB lieber nicht in direkte Verbindung gebracht werden wollen. Obwohl es folglich kaum Überschneidungen mit den Geschäftsfeldern der seriösen Konkurrenten - namentlich des FBV - geben sollte, hat natürlich auch dieser genug Diktatoren und Unterweltbosse unter seinen Klienten, die ihm C&C abzuwerben droht. [3]

Außerdem koordiniert Chalmers & Cole von Groß-Frankfurt aus seine Geschäfte in den ehemaligen deutschen Kolonien Afrikas, und kommt dort in der Praxis sehr wohl auch den Investmentbankern des Bankenvereins in die Quere. Der Erfolg von C&C basiert dabei vor allem darauf, dass sie die Marktkräfte gezielt steuern. In den Schatten des Plex ist es dem entsprechend ein offenes Geheimnis, dass Chalmers & Cole systematisch auf Shadowrunner zurückgreift, um seine Risikospekulationen in unsicheren Gegenden der Sechsten Welt in die gewollten Bahnen zu lenken, und dabei nahezu jeden Kolatteralschaden in Kauf nimmt. [3] - So schreckt Chalmers & Cole - dem Vernehmen nach - noch nicht einmal davor zurück, seine afrikanischen Klienten bei der Planung eines Staatsstreichs oder eines Angriffskrieges auf ihre Rivalen aktiv zu beraten, und ihnen Vorschläge für die anschließende Ausplünderung des eroberten Gebietes zu unterbreiten - und im Kreditvertrag neben mörderisch hohen Zinsen auch eine Gewinnbeteiligung zu vereinbaren. [1]

Weiterhin ist Chalmers & Cole die Hausbank Spinrad Industries', und - seit dessen Übernahmerausch im Umfeld des Megakon-Audit des Konzerngerichtshofes - zugleich auch eine Spinrad-Tochter. Deshalb hat Johnny Spinrad auch den Löwenanteil der Kredite, mit denen er die ganzen feindlichen Übernahmen finanzierte, auch bei C&C aufgenommen. Durch spezielle Rückforderungsklauseln in den Kreditvereinbahrungen besitzt nun Chalmers & Cole ein Pfandrecht an Johnnys Gesamtkonzern, falls der Unternehmer und Cyber-Playboy sterben oder dauerhaft arbeitsunfähig werden sollte. [2]

Tochterfirmen

Overmann Consulting[1]
Shore & Associates[1]
Tarbuck McClintock Financial[1]


Endnoten

Quellenangabe

  1. a b c d e f g h i j Corporate Guide S. 194
  2. a b c Tödliche Schatten S. 131
  3. a b Konzernenklaven S. 171

Index

Quellenbücher

Deutsch Englisch

Magazine

Weblinks