2010

Aus Shadowhelix
Wechseln zu: Navigation, Suche
?

Jahre
2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013
Jahrzehnte
Vor 1980 1980 bis 1989 1990 bis 1999 2000 bis 2009 2010 bis 2019 2020 bis 2029 2030 bis 2039 2040 bis 2049
2050 bis 2059 2060 bis 2069 2070 bis 2079 2080


Jahr des Tigers
(Metall und Yang, 庚寅)

Critter Drachen Katastrophen Kultur Konzerne Alles
Kriege Magie Matrix Metamenschen Persönlichkeiten
Politik Raumfahrt Religion Schatten Sport Sortierung:
Technologie Terror Unterwelt Vernunftbegabte Wissenschaft nach Ort, nach Zeit, keine


Eintrag
 
  • Mexiko: Ein Aufstand in den mexikanischen Bundesstaaten Campeche und Yucatán auf der Yucatán-Halbinsel, bringt die Regierung in Bedrängnis. Die zivilen Milizen der indigenen Bevölkerung sind besser organisiert und ausgestattet als die Zapatisten in den 90er Jahren des vergangenen Jahrhunderts. Versuche den Aufstand niederzuschlagen sind nicht erfolgreich. Ende des Jahres ermorden Attentäter der Rebellen innerhalb von vier Monaten zwei Dutzend Regierungsangehörige im Südosten von Mexiko.[1]
  • Der nach Auffassung der tibetischen Exilregierung 11. Panchen Lama, Gedhun Choekyi Nyima, stirbt im chinesischen Hausarrest. Angesichts ausbrechender Unruhen in Tibet wird dem 14. Dalai Lama die Rückkehr in sein Heimatland durch die chinesische Regierung gestattet.[6]
  • Die Viruserkrankung VITAS erfasst Indien und weitet sich schnell zu einer Pandemie aus. - Bis Ende des Jahres werden 25 Prozent der Weltbevölkerung - circa 1,7 Milliarden Menschen - an der neuen Seuche gestorben sein.[7][8]
  • Jamaica: Kingston ist die erste karibische Stadt in der VITAS-Fälle auftreten. Und die Seuche verbreitet sich von dort in der Karibik. Das US-amerikanische Center for Disease Control und die Johns Hopkins Universität beginnen nach kurzer Zeit mit der Untersuchung von VITAS. Viele Konzerne leisten den ärmeren Inselnationen Hilfe, aber fordern im Gegenzug Immobilien, Regierungsposten, Sonderrechte und andere Gefälligkeiten. Eine rapide Privatisierungswelle erfasst die karibischen Inseln.[9]
  • Indonesien: Der VITAS-Ausbruch in Indonesien tötet infolge des schlechten Gesundheitsversorgungssystems und dem fehlenden Zugang zu Medikamenten mehr als 40 Prozent der Bevölkerung.[10]
  • VITAS entvölkert Madagaskar fast vollständig. 10,5 Millionen Menschen, drei Viertel der Bevölkerung der Insel, sterben an der Seuche.[12][13]
  • Österreich: Während VITAS in den österreichischen Ballungsräumen wütet, erklärt die Wiener Universitätsklinik AKH ihre Unabhängigkeit vom österreichischen Staat und fusioniert mit der Immuno AG zum MonoMed-Konzern.[14]
  • Mexiko-Stadt ist einer der VITAS-Hotspots mit drastischen Folgen für die mexikanische Hauptstadt. Die auch vorher schon überbelasteten Versorgungssysteme der Stadt brechen mit der Ankunft der Seuche zusammen. Bürger fliehen aus der Stadt und verbreiten den Virus in andere Teile Mexikos. Die Zahl der Toten überwältigt die Behörden, die Leichen säumen die Straßen und treiben in den Kanälen der Stadt. Als Reaktion auf die vielen Toten bilden panische Anwohner Bürgermilizen die ganze Stadtteile, meist die ärmlichen Stadtviertel, als Prävention gegen die Ausbreitung der Seuche niederbrennen. Die Behörden gehen nicht gegen diese sogenannten "Aktionskomitees" vor. Bis Ende des Jahres sind 12 Prozent der Bevölkerung, mehr als 2,5 Millionen Menschen, an VITAS gestorben. Eine weitere Million wird Opfer von Cholera und anderen Infektionskrankheiten. Der VITAS-Ausbruch wird noch Jahre später als Zeit des Terrors erinnert.[15][16]
  • Sonderrechtszone Saar: Durch den VITAS-Ausbruch verzögert sich die Errichtung der Schutzmauer um die verstrahlte Zone und damit die Effektivität der Absperrung des Gebietes. Der Bau der Mauer wird von der BMW-Tochter Bouygues übernommen.[19]
  • Die meisten Konzerne schließen während der VITAS-Krise ihre Einrichtungen und verstärken massiv ihre Sicherheitskräfte. Militärisch hochgerüstetes Sicherheitspersonal sichert die Konzernanlagen gegen Zusammenrottungen von verärgerten Bürgern, die die Freigabe medizinischer Vorräte fordern. Bei mehreren Gelegenheiten machen Sicherheitsleute von der Schusswaffe Gebrauch.[20]
  • Nordamerika: Mit dem Vollzug des Umsiedlungs- und Umerziehungsgesetzes werden Tausende von amerikanischen Ureinwohnern in als "Umerziehungslager" bezeichneten Konzentrationslagern interniert.[24][25][26][27] Durch die Isolation bleiben die meisten Amerindianer von den Auswirkungen der VITAS-Pandemie verschont.[28][29]
  • Die Seattler Yakuza wird vom Oyabun des Watada-rengo in Chiba, Japan offiziell anerkannt. Nach dieser Unterstützungsbekundung beginnt die Seattler Organisation schnell zu wachsen und weitet ihre Aktivitäten aus.[35]
  • Polen: Eine Mine bei Suwałki bricht ein und verseucht die masurischen Seen.[38]
  • Kanada: Mit dem Nepean Act wird das von den Inuit autonom verwaltete Territorium Nunavut aufgelöst.[39]


Quellenangabe

  1. Aztlan S. 17-18
  2. Corporate Download S. 83
  3. Sixth World Almanac S. 19
  4. Shadows of North America S. 100, 102 (halboffiziell dV: S. 79)
  5. Walzer, Punks & Schwarzes ICE S. 75
  6. Shadows of Asia S. 69 Timeline, 72
  7. Shadowrun Second Edition S. 23
  8. Shadowrun Third Edition S. 24-25
  9. Cyberpirates! S. 26
  10. Shadows of Asia S. 158
  11. Europa in den Schatten S. 94|S. 97
  12. Cyberpirates! S. 125
  13. Running Wild S. 81
  14. Walzer, Punks & Schwarzes ICE S. 15
  15. Aztlan S. 18-19
  16. Shadowrun Third Edition S. 25
  17. London Sourcebook S. 146
  18. Walzer, Punks & Schwarzes ICE S. 123
  19. SOX S. 18 Zeitleiste
  20. Corporate Security Handbook S. 9
  21. Deutschland in den Schatten II S. 119
  22. Loose Alliances S. 79 Shadowtalk MoleMan
  23. Threats S. 56 Shadowtalk MoleMan
  24. New Seattle S. 22
  25. Shadowrun Third Edition S. 22
  26. Shadows of Asia S. 53 Timeline
  27. Shadows of North America S. 10 Timeline (halboffiziell dV: S. 8 Timeline)
  28. Native American Nations Volume One S. 74
  29. Native American Nations Volume Two S. 58
  30. The Neo-Anarchists' Guide to Real Life S. 50
  31. Loose Alliances S. 8
  32. The Neo-Anarchist's Guide to North America S. 75
  33. Runner Havens S. 11
  34. Shadows of Asia S. 94 Timeline
  35. Mob War! S. 14
  36. London Sourcebook S. 138, 140
  37. Corporate Shadowfiles S. 92
  38. Shadows of Europe S. 110 Timeline
  39. Target: Wastelands S. 54 Timeline