Petrovski Security

Aus Shadowhelix
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Petrovski Security
Überblick (Stand: 2072) [1]
Mutterkonzern:
Mitsuhama Computer Technologies
Branche: Sicherheit
Konzernstatus: Tochterfirma

Petrovski Security ist ein privater Polizeidienstleister und eine Tochterfirma von Mitsuhama.

Geschichte

Petrovski Security hielt den Vertrag für die Hong Kong Police Force, verlor diesen jedoch unmittelbar vor dem Crash 2.0 an Knight Errant. Nach dem zweiten Matrixcrash war es ihnen allerdings möglich, im Seattler Stadtteil Renton etliche der kleinen, lokalen Sicherheitsdienste zu übernehmen, die in Folge des Crashs in finanzielle und logistische Schwierigkeiten geraten waren.

Geschäftsprofil

Der Konzern ist auf mundane Sicherheit spezialisiert. Das Unternehmen arbeitet dabei eng mit seinem Schwesterkonzern, ParaShield, zusammen, welche sich auf magische Sicherheit spezialisieren. Man spricht bei dem Gespann aus ParaShield und Petrovski daher auch gerne von "P&P".[2]

Strafvollzug

Daneben betreibt Petrovski Security auch Gefängnisfarmen und Haftanstalten einschließlich spezialisierter Magier-Gefängnisse wie das Blackstone Penitentiary in der Sioux Nation und Einrichtungen der Forensischen Psychiatrie für die Unterbringung geisteskranker Straftäter. In Ostasien hatten sie - vor der Revolution dort - viele ihrer Konzerngefängisse auf den Philippinen, wo sie auch zahlreiche verurteilte Triadenmitglieder aus Hongkong und vom chinesischen Festland hinverfrachteten.

Kritik

Petrovski Security wird gelegentlich Begünstigung der Yakuza, namentlich dem Watada-Rengo - vorgeworfen, was auch zum Verlust des Polizeikontrakts für den Megaplex der Hong Kong Free Enterprise Zone führte.

Organisation

Während Petrovski Security an einigen bedeutenden Standorten wie etwa Hong Kong oder Seattle direkt am Markt auftritt, und per Vertrag Sicherheitsaufgaben für Privat- und Konzernklienten, die Bewachung und Sicherung von Gated Communities sowie Polizei-Vollverträge übernimmt, agiert der Konzern andernorts via Tochterfirmen. Diese sind jedoch unter einander gut vernetzt, tauschen Personal untereinander aus und teilen sich - was kaum bekannt ist - auch die Datenbanken.

Mitarbeiter

Neue Mitarbeiter von Petrovski beginnen ihre Karriere als Konzernsicherheitswachen beim Geländeschutz von MCT. Anschließend steigen sie zu angemieteten Helfern für Runs auf. Wer die harte Ausbildung übersteht, kommt automatisch zu ParaShield oder Petrovski Security und hat in der Folge eine höhere Gehaltsstufe bei geringerem Risiko.[2]

Kontrakte

Einer der eindrucksvolleren Aufträge von "P&P" ist die Unterstützung der Neo-Tokyo Metropolitan Police (NTP) auf geheiß des japanischen Kaisers selbst. Die Japaner sind sehr stolz auf ihre Polizei, die sich ausschließlich aus Leuten vor Ort zusammensetzt. Dennoch wird die eigentliche Zahl regulärer Polizeikräfte inzwischen von den "Unterstützungstruppen" Mitsuhamas übertrumpft. Die Petrovski-Teams gliedern sich bei der Polizei ein und laufen Patrouille.[2]

Tochterfirmen

BerlinSec 
Polizeidienst in Berlin[3]
Ertxantxa-Polizei 
Euskal Herria[4]
ProTek 
Südostasien, Indische Union/Kalkutta
Total Service Cops 
Korea
Verband der Wach- und Schließgesellschaften 
(VWS) Allianz Deutscher Länder



Endnoten

Quellenangabe

Index

Deutsch Englisch

Weblinks