Arthur Vogel

Aus Shadowhelix
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Arthur Vogel
* 2014 in Ontario
Alter 70
Geschlecht männlich
Metatyp Zwerg
Nationalität kanado-amerikanisch
Konzern-
angehörigkeit
Ares Macrotechnology

Arthur Vogel ist ein bekannter Umweltrechtler und Anwalt, der als Schatzmeister im Vorstand von Ares Macrotechnology sitzt.

Assets

Vogel ist seit Jahrzehnten einer der Hauptanteilseigner von Ares, was sich jedoch nach der Schlacht von Detroit änderte.

Aktien 2061[1] 2072[2] 2078[3] 2080[4]
Ares Macrotechnology 24,1% 24,1% 24,1% NA

Biographie

Arthur Vogel wurde 2014 während der ersten Welle von UGE-Geburten in Ontario geboren.- Er studierte Jura an der Harvard University.[5] Er machte erstmals UCAS-weite Schlagzeilen, als er in einem Gerichtsverfahren in einer Umweltsache gegen Hawkshorne Chemical einen Multi-Millionen-Dollar-Vergleich erzielte. Im Jahre 2052 gründete er die «One World Association», eine Organisation, die der Demokratischen Partei nahesteht, und sich für Umweltschutz und Nachhaltigkeit einsetzt.

Präsidentschaftskandidatur

Er kandidierte für die UCAS-Präsidentschaft bei der Wahl von 2057[5], wobei er als Kandidat der Demokratischen Partei antrat. Sein Vizepräsidentschaftskandidat war der Troll und Adlerschamane Gary Grey, und beide führten ihren Wahlkampf praktisch ausschließlich mit Umweltthemen. Am Ende lagen sie mit 18% der Stimmen an dritter Stelle hinter Dunkelzahn und Kenneth Brackhaven.

Einstieg bei Ares

Nach Dunkelzahns Tod im Jahr 2057 erhielt Vogel aus dem Nachlass des Großdrachen ein Paket Aktien von Sierra Incorporated.- Desweiteren erbte er einen Sitz im Vorstand von Ares Macrotechnology, was gepaart mit Nadja Daviars Sitz im Vorstand von Ares den Sohn des Firmengründers, Leonard Aurelius dazu brachte, seine Anteile an Vogel zu verkaufen, hoffend, dass Vogel und Daviar Damien Knight überstimmen würden.[6] Es heißt, Masaru und möglicherweise auch Hestaby hätten ihm Geld vorgeschossen, damit er seine Aresanteile erwerben und so seinen Platz im Vorstand des Megakonzerns einnehmen konnte.[7]

Verletzung

Am 21.01.2071 wurde er während eines von Sierra Inc. ausgerichteten Umweltgipfels in Los Angeles bei einem Attentat mit einer Biodrohnen-Bombe in Hundeform schwer verletzt, und überlebte nur dank seiner formangepassten Körperpanzerung und seines typisch zwergischen, robusten Körperbaus. Zu seiner vollständigen Wiederherstellung wird er allerdings massive Cyberwareprothesen benötigen. Vogel hatte auf dem Kongress gerade eine Rede über die Anerkennung von Technomancern und Konzernen als Teil des sich entwickelnden Ökosystems der Sechsten Welt gehalten.[8] Mancher vermutet, dass Damien Knight ihn aus dem Weg räumen wollte.[9]

Weitere Karriere

Noch während seiner Rekonvaleszenz nach dem Attentat erhielt er den Posten des Geschäftsführers bei AresSpace, wozu sehr gut passte, dass er über ein Jahr auf der Ares-Raumstation Daedalus verbracht hat. In der Folge tat er sich mit Nicholas Aurelius - dem neuen Bevollmächtigten von Gavilan Ventures im Ares-Vorstand - zusammen, und erzwang die Ablösung von Paul Graves als Ares-Richter am Konzerngerichtshof. Anschließend setzten er und Aurelius die Neubesetzung dieses Postens mit Michele Borden durch[7], einer Veteranin der früheren CATCo-Rechtsabteilung. Neben seiner Funktion an der Spitze von AresSpace ist Vogel außerdem Finanzchef bei Ares Global Holding, wo er die internen Geldströme überwacht, Geschäftsstrategien, Übernahmegelegenheiten sowie Risiken und Bedrohungen vitaler Geschäftsinteressen des Konzerns zu bewerten hat.[10]

Nach seinen persönlichen Erfahrungen hat Vogel ein großes Interesse am Zusammenwirken von Cyber- und Bioware sowie Niedrigschwerkraft-Physiotherapien entwickelt, und drängt die F&E-Abteilungen des Konzerns, ihre Forschungsanstrengungen in diesem Bereich zu intensivieren. Ebenso hat er ein besonderes Interesse für Ares' Tiefseeaktivitäten an den Tag gelegt, und - in Zusammenarbeit nicht zuletzt mit Ares Arms - ein neues Forschungsprojekt über das Zusammenwirken von tektonischen Plattenverschiebungen und Tsunamis und ähnliche Katastrophenszenarien gestartet.[10]

Rückkehr zur Erde

2078/79 kehrte Vogel zur Erde zurück, offenbar um ein für alle Mal mit Damien Knights Exzentriken aufzuräumen. Zwischen den beiden war der Konflikt schon häuifger hochgekocht und nachdem Knight nun ganz offensichtlich weitere Mittel in die ohnehin übersättigten Abteilungen Ares Arms und Knight Errant steckte, hatte der Zwerg sicherlich genug. Der Konzern war zudem eh in die beiden Lager Knight und Vogel aufgeteilt. Was genau er vorhatte, ist unklar, aber er traf sich mit wichtigen Personen, darunter auch dem Shadowrunner Rex Simmons, einem früheren Seraphim.[11]

Vermeintlicher Tod

2079, ein paar Tage nach Beginn des Aufrüstprogramms, kam es zu einem Vorfall, als eine Reihe von Explosionen ein paar Stockwerke des Ares-HQs in Detroit erschüttertem. Mindestens 57 Personen wurden vermisst und galten möglicherweise als verstorben. Unter diesen Personen befanden sich einige Mitglieder des Vorstands, darunter auch Arthur Vogel, der für Tod erklärt wurde. Damien Knight nannte diesen Angriff "feige" und schwor, dass man alles tun würde, um die Verursacher zur Strecke zu bringen. Vogel hatte zuvor eine Dringlichkeitssitzung einberufen, bei der es um Führungsfragen innerhalb des Konzerns gehen sollte. Knight ergriff kurz darauf durch die geltenden Notstandsrechte die vollständige Kontrolle von Ares Macrotechnology. Zumindest, bis die Untersuchung abgeschlossen und neue Vorstandsmitglieder ernannten worden wären.[12]

Gesundheit

Fast die Hälfte seines Körpers wurde durch Prothesen ersetzt.[10]

Persönlichkeit

Vogel ist ein unbeirrbarer Verfechter der Grünen Sache, auch wenn er in seiner Anfangszeit bei Ares die Geschäftspraktiken nicht hinterfragte.[5] Seit dem Anschlag auf ihn fokussiert er sich auf Bodyware.[13]

Beziehungen

Der Zwerg ist bei Extremistischen Organisationen wie TerraFirst!, GreenWar und der Awakened Liberation Front verhasst (auch wenn ihm Verbindungen zu TerraFirst! nachgesagt wurden, die er vor seiner Zeit als Ares-Vorstand wohl hatte), aber es ist nicht so recht klar, ob eine dieser Organisationen auch wirklich für den Anschlag auf ihn verantwortlich war.[5]

Mit der Ares-Konzernichterin Michele Borden verbindet ihn eine lange Geschichte. Sie war mit ihm zusammen bei Sierra Incorporated, wo sie unter ihm arbeitete und folgte ihm dann 2066 zu Ares. Die beiden sind auch heute noch befreundet, aber Borden spielt gerne ihre gemeinsame Geschichte herunter, damit sie profesionell und unparteiisch wirkt.[14]


Endnoten

Quellenangabe

Quellenindex

Quellenbücher

Deutsch Englisch

Sonstige

Deutsch Englisch

Weblinks