Bodyware

Aus Shadowhelix
Wechseln zu: Navigation, Suche

Als Bodyware bezeichnet man Cyberware-Augmentierungen, die primär nicht im Kopf implantiert werden. Natürlich kann es bei einigen Implantaten - Dermalpanzerung oder Knochenverstärkung - sein, dass auch am Kopf Veränderungen vorgenommen werden, aber sie sind nicht das Zentrum dieser Cyberware.

Definition

Bodyware ist ein Sammelbegriff für alle Arten von Implantaten, die in keine andere Kategorie einzuordnen sind und nicht primär im Kopf des Trägers liegen. Jede Art von Cyberware mit DNI-Schnittstellen, die sie an das Gehirn anbinden, ist Bodyware. Ebenso alle großflächigen Modifikationen des zentralen Nervensystems wie Move-by-Wire-Systeme und Systeme wie Reflexbooster, die das Nervensystem weitgehend umgehen. Auch Strukturveränderungen des Körpers, wie Kompositknochen und Dermalpanzerung zählen als Bodyware. Bodyware umfasst außerdem eine Reihe von Modifikationen, die zwar wenig umfangreich, aber im Körper untergebracht sind, wie Lufttanks, Biomonitore und ähnliche Implantate, und Körperanhängsel wie Balanceschwänze.

Bodyware-Systeme

Autoinjektor
Ein Cyberware-Implantat, das auf DNI- oder WiFi-Kommando Drogen in den Blutkreislauf freigibt.
Balanceschwanz
Ein cybernetischer Schwanz, der am Steißbein angebracht wird und der Balance hilft (und freaky aussieht).
Biomonitor
Ein Sensorsystem, das die Biodaten des Körpers überwacht und auf Wunsch per DNI, PAN oder wireless mitteilt.
Cyberware-Router
Ein im Körper sitzender Router, der über DNI die Cyberware eines Trägers vernetzt, ohne dass dafür WiFi nötig ist.
Cyberwaretrigger
ein Add-on für Cyberware, mit dem sie ein- und ausgestellt, und bei manchen Implantaten auch in der Leistung reguliert werden kann.
Dermalpanzerung
Subdermal implantierte Panzerplatten, die wichtige Organe und Schlagadern schützt.
Dermalverkleidung
Panzerplattenverschalung, die große Teile der Haut ersetzt. Der große Bruder der Dermalpanzerung.
Fingerkuppenbehälter
ein leiner Schmuggelbehälter in einer ausgehöhlten Fingerkuppe.
Fußanker
massive Sporne, die den Träger im Boden verankern können.
Interne Nahrungsversorgung
Ein internes System, in denen Nährstoffkonzentrate und Wasser gelagert werden.
Interner Fäkalientank
Ein internes Speichersystem für Körperausscheidungen.
Interner Lufttank
Ein an die Lunge angeschlossener Drucktank, der mit Atemluft gefüllt werden kann.
Kletterklauen
Ausfahrbare Krallen in Finger- und optional Zehenspitzen, die beim Klettern helfen.
Kompositknochen
Knochenverstärkung durch Verwebung mit Metallen oder Hartplastik/Keramik.
Kunstmuskeln
Muskelverstärkung durch synthetische, anorganische Fasern.
Move-by-Wire System
Ein Cybersystem zur Optimierung von Bewegung und Reaktion. Schneller als Reflexbooster und mit integrierter Talentleitungs-Funktionalität. Aber auch viel ungesünder.
Talentleitungen
Diese Cyberware erlaubt es, auf Talentsofts gespeicherte Fertigkeiten zu nutzen.
Reaktionsverbesserung
Diese Cyberware verbessert die Reaktionsfähigkeit des Nutzers.
Reflexbooster
Cyberware, die die Entscheidungsgeschwindigkeit des Nutzers drastisch beschleunigt. Üblicherweise kombiniert mit einem Reflextrigger.
Schmuggelbehälter
Die größere Version des fingerkuppenbehälters, ein Schmuggelfach irgendwo im Körper.
verchipte Reflexe
Die Reflexbooster des armen Mannes.

Abgrenzung

Bodyware ist klar abzugrenzen gegen kosmetische Cyberware, die nur kosmetische oder sexuelle Funktion hat, sowie Cybergliedmaßen und Cyberwaffen. Historisch ebenfalls als Bodyware bezeichnet, differenzierte sich die Kategorisierung hier in den 2060ern weiter aus.

Manche Implantate, wie die Smartgunverdrahtung und das SimRig werden zu mehreren Kategorien gerechnet.


Quellenindex

Deutsch Englisch

Weblinks