Illuminates of the New Dawn

Aus Shadowhelix
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Illuminates of the New Dawn
Überblick (Stand: 2075) [1]
Abkürzung: IOND
Typ: Magisch-Politische Organisation
Führung:
High Magus Dr. Rozilyn Hernandez
Sitz:
Große Loge, Washington F.D.C., UCAS
Mitgliederzahl: ca. 750
Agenda:
Schaffung einer Magokratie

Die Illuminates of the New Dawn, kurz IoND, sind die größte öffentlich bekannte magische Gruppe.

Agenda

Die IOND kümmern sich um die Weiteentwicklung ihrer Mitglieder und lobbyiert für ein progressives und magokratisches politisch-soziales Ideal. Die politischen Anischten finden sich im Buch "Vermächtnis des Amerikanischen Traums" der Leiterin Dr. Rozilyn Hernandez, die darin die pro-Erwachte, magokratische Rhetorik vorlegt und subtil andeutet, dass der "amerikanische Traum" durch den magokratischen Fortschrittsgedanken wiedererweckt werden kann. Diese Ideologie war auch das Fundament, auf dem Dr. Hernandez an den UCAS-Präsidentschaftswahlen von 2057 teilnahm, auch wenn sie dort gegen Dunkelzahn verlor.[2]

Sie glauben an die Überlegenheit der Magie und sehen Magier als Lösung für globale Probleme an. Die IoND unterstützen Programme zur magischen Forschung, Sammeln von arkanem Wissen und Artefakten, sowie politische Tätigkeiten über die New Century Partei.

Stuktur

Die Illuminaten sind in Washington FDC in den UCAS ansässig, wo sich die Großloge befindet, die von Hochmagierin Hernandez geführt wird.[2]

Unterhalb der Großloge befindet sich der Magus-Rat, der Magie aus dem "Inneren Orden" ausbildet. Die Mitglieder des Inneren Ordens wiederum leiten eigene Logen in den Großstädten dieser Welt, auch wenn Nordamerika und die UCAS weiterhin das Zentrum der IOND darstellen. Magi des Rates sind meistens Personen mit wirtschaftlicher odert gesellschaftlicher Macht in ihrer respektiven Region.[2]

Die Magi bilden so ihre Logen, die wiederum die darunter stehenden örtlichen Zirkel überwachen, welche den "Äußeren Orden" bilden. Die örtlichen Zirkel haben immerzu maximal ein Dutzend Erwachte Mitglieder, aber beliebig viele Mundane Unterstützer.[2]

Mitglieder

Seit 2057 konnten die IOND einen stetigen Zuwachs mundaner Mitglieder verzeichnen, was vor allem zu Wahlzeiten spürbar anstieg, da sich die Leute eine bessere Zukunft von der Magie erhoffen. Auch steht die Hoffnung dahinter, dass eine Magokratie in der Lage wäre, den Konzernen paroli zu bieten.[2]

Innerhalb der einzelnen Logen respektive Zirkel der IoND sind magische Duelle ziemlich populär, weil sie dem Elitarismus unter den ranghöheren Mitgliedern, der sich aus ihrer magokratischen Weltsicht ergibt, entgegenkommen. Teilweise stellen solche Zauberduelle auch einen Weg da, unüberbrückbare Streitigkeiten und Differenzen zu klären, auch, wenn derartige magische Zweikämpfe - in Einzelfällen - schon zum Tod oder zum magischen Ausbrennen des unterlegenen Magiers geführt haben.

Die Mitgliedschaft ist vor allem für jene von Vorteil, die ein großes Netzwerk brauchen, solange man sich mit den Egoisten arrangieren kann, die es in ihren Reihen Zuhauf gibt.[2] Davon ab bieten sie aber auch Rabatte, Training und andere Annehmlichkeiten, von denen man profitiert.[3]

Traditionen

Die arkanen Ränge des IOND können nur von Hermetikern bekleidet werden. [2] Dabei hängen sie besonders dem Paradigma des Neuen Hermetizismus an, aber sie nutzen durchaus auch traditionsfremde Praktiken: So kann es durchaus passieren, daß ein Runnerteam sich bei einem Einbruch ins HQ oder ein Logenhaus der IoND mit einem Golem herumschlagen muß, der dort als magischer Wächter dient.

Im Äußeren Zirkel hingegen finden sich auch Vertreter anderer Magischer Traditionen.[2]

Gegner

In Tír Tairngire hat der Prinzenrat 2060 die IoND verboten, in den ADL setzt die Dr. Faustus Gesellschaft intensive Lobby-Arbeit ein, um die IoND aus dem deutschen Uni-Apparat fernzuhalten.

In der Asante-Nation - wie auch in den Ethnonationen der Elfenbeinküste und sonstigen schwarzafrikanischen Stammesländern - stoßen ihre wohltätigen Angebote hermetischer Ausbildung und Förderung für magisch begabte Kinder auf erbitterte Ablehnung der einheimischen Schamanen.

Bei der Jagd nach Artefakten treten sie - zwangsläufig - gelegentlich der Atlantean Foundation und deren bewaffneten Arm, den Mystic Crusaders, dem Apep Consortium, magielastigen Gruppierungen der organisierten Unterwelt wie den Triaden und bestimmten Megakonzernen mit besonderen Interessen im arkanen Bereich wie Saeder-Krupp, Wuxing Inc., MCT und Aztech auf die Füße.

Mit der Draco Foundation hat man ebenfalls kein gutes Verhältnis, da man die Stiftung wiederholt beschuldigte, kriminelle Aktivitäten (sprich Shadowruns) durchzuführen. Dafür verurteilte man die Foundation und leitete wiederholt rechtliche Schritte gegen diese ein.[4]

Die Schwarze Loge ist ein langjähriger Feind der IOND und beide Gruppierungen liefern sich schon seit einiger Zeit einen Schattenkrieg, weshalb man beständig Kräfte sucht, die man anheuern kann.[3]

Die IOND in den Schatten

Auch wenn die IOND oft und gern gegen die Draco Foundation wegen dessen Schattenaktivitäten zetern, so sind sie selbst auch kein unbeschriebenes Blatt. Trotz ihrer offenen und legalen Front heuern sie oft Shadowrunner an, um Gegenstände zu "Bergen" oder zu "Beschaffen" die für die Gruppierung von Wert sind und was in den letzten Jahren am häufigsten vorkam. Daneben braucht man aber auch Leute für geheime Forschungsprogramme oder Expeditionen.[3]

Mitglieder


Endnoten

Quellenangabe

Index

Quellenbücher

Deutsch Englisch

Romane

Deutsch Englisch

Weblinks