Zeiss-Audiotek Cybersystems

Aus Shadowhelix
(Weitergeleitet von Zeiss)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Zeiss-Audiotek Cybersystems
Überblick (Stand: 2072) [1]

SR-Zeiss-Logo 2077.png

® Catalyst Game Labs
Abkürzung: ZAC
Alternativname: Zeiss
Mutterkonzern: AG Chemie
Gründung: 2029
Hauptsitz: Jena, Thüringen, ADL
Branche: Cyberware
Präsident/CEO: Dr. Stefan Ehrenstein
Konzernstatus: Tochterfirma
Hauptaktionäre:
AG Chemie: 100%

Zeiss-Audiotek Cybersystems ist eine 100%ige Konzerntochter der AG Chemie. Sie haben - wie der alte Carl Zeiss-Konzern - ihren Sitz in Jena/Thüringen, und werden von Top-Exec Dr. Stefan Ehrenstein geleitet.

Geschichte

Altes Logo (vor 2077) [E 1]

Entstehung

Zeiss-Audiotek Cybersystems entstand nach dem Crash von '29 aus den beiden traditionsreichen Unternehmen Jenoptik AG aus Jena und der Carl Zeiss AG aus Oberkochen bei Aalen.[2]

2070er

Zu Beginn der 2070er hat Zeiss das populäre wenn auch nicht gerade billige «Zeiss SenSation Line»-Cyberwaresuit auf den Markt gebracht, das u. a. die «Zeiss Uhu-229-Cyberaugen», Audiotek-Cyberohren und noch eine ganze Reihe weiterer Headware umfasst.[3]

Geschäftsprofil

Zeiss-Audiotek Cybersystems ist als Hersteller von Cyberersatzorganen, namentlich Cyberaugen, von allerhöchster Qualität weltberühmt. Die Produkte aus dem Hause Zeiss sind allerdings mit im Schnitt 50 % mehr Euros oder Nuyen auch sehr teuer. Wie das Audio im Namen verrät, werden neben optischen auch akustische Systeme wie etwa Cyberohren hergestellt.

Daneben produziert Zeiss aber auch Fahrzeugsensorik. Und ein weiteres Produkt, das durch die Magier in Diensten der Konzernsicherheit mehr und mehr an Bedeutung gewinnt, sind Glasfaseroptiken, durch die ein Hermetiker bei Bedarf "um die Ecke"-Askennen (und Sprüche werfen) kann.

Shadowtalk Pfeil.png Es funktioniert... nicht nur für studierte Spruchschleudern, sondern auch für Schamaninnen wie mich - aber es kommt mir einfach irgendwie falsch vor...!
Shadowtalk Pfeil.png Mishiwa Kai-Tang ...dances with Dolphin

Ein aktuelles Projekt sind Luziferlampen, die in einem Augenlichtsystem miniaturisiert wurden, um so kybernetische Astralsicht zu ermöglichen. In der Vergangenheit gab es darum bereits einige Kämpfe, bei denen es Runnern gelng, einen Prototypen zu entwenden, den Zeiss aber zurückbringen konnte.[2]

Kooperationen

In der Vergangenheit ging der Konzern immer wieder strategische Bündnisse mit anderen mittelständischen bis großen Konzernen ein, wie etwa Spinrad Industries, Nightengale's oder DocWagon.[2]

Sponsoring

Die Schiller-Universität in Jena - und dort speziell die magische Fakultät sowie das Magiecorps Astralis Jenense - wird massivst von Zeiss gefördert, und ist dank der reichlich fließenden Euros zwar finanziell, materiell und personell sehr gut ausgestattet, aber auch von dem Konzern abhängig. Die Gegenleistung scheint dabei offensichtlich: Es ist ein offenes Geheimnis, dass keine Forscbhungsergebnisse im Bereich der astralen Wahrnehmung und optomagischen Gerätschaften (besser bekannt als Manatech) veröffentlicht werden, wenn diese nicht vorher auf ihre Nutzbarkeit und Industrielle Anwendung durch Zeiss untersucht wurden.[2]

Die Konkurrenz an der Neuen Universität in Erfurt verachtet die Jenaer Uni als "technokratische Konzern-Universität", während die Professoren und Studenten in Jena die Erfurter Uni als "Medizinhütte" verspotten, da man sich dort auch auf Schamanismus einlässt.

Mitarbeiter

Die Innovationen, die Zeiss immer wieder hervorbringt, stammen nicht zuletzt auch von der "böhmischen" Technokratin Božena Nepovíma, die schlichtes und funktionales mit modernen Designs und innovativen Kreationen zu verbinden.[3]

Weitere Mitarbeiter:

Wichtige lokale Aktivitäten

In Jena besitzt der Konzerrn am südlichen Stadtrand ein kleines Gelände, wo die Produktionslinie steht. Diese wird entsprechend streng bewacht: Vercyberte Wachen und Hunde, Perimetersicherungen, Flugdrohnenkontrolle, Magier, etc. - sollte man es mit einer Palette rausschaffen, hat man für eine ganze Zeit keine finanziellen Nöte mehr.[4]

Im brandenburgischen Rathenow unterhält Zeiss eine Produktionsstätte, die vorwiegend Fahrzeugsensoren für verriggte Vehikel und Drohnen herstellt, und zu der - sonst extrem spärlichen - Industrie im armen Brandenburg gehört. Speziell für Rigger mit eingeschränktem Budget ist dieser Standort ein hoch interessantes Ziel für Einbruchs-Runs.

In Hamburg hat sich der Konzern inklusive Abteilung Zeiss-Mageworks im Umfeld des Mago-Clusters niedergelassen.[5]

Struktur

Abteilungen

  • Zeiss Mageworks - Fertigt optomagische Gerätschaften

Produkte


Endnoten

Quellenangabe

Erläuterungen

  1. Dieses Logo basiert auf dem offiziellen Konzernlogo von Zeiss in der realen Gegenwart (Quelle: Wikipedia, Dateibeschreibung), das von Benutzer "Kathe" um die Bezeichnung "Audiotek Cybersystems" ergänzt wurde

Schreibvarianten

Index

Quellenbücher

Deutsch Englisch

Weblinks