Ulster Revolutionary Force

Aus Shadowhelix
(Weitergeleitet von URF)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ulster Revolutionary Force
Überblick (Stand: 2072) [1]
Abkürzung: URF[2]
Typ: Terrorgruppe[2]
Gründung: 2010er[3]
Sitz: Belfast[4]
Mitgliederzahl: 300[5]
Agenda:
Anti-Regierungs-Propaganda, Unabhängigkeit Ulsters, diffuser Metarassismus, Beschaffungskriminalität.[6]

Die Ulster Revolutionary Force (URF) ist eine protestantische, paramilitärische Organisation in Ulster, die die Regierung von Tír na nÓg bekämpft.

Beschreibung

Die URF ist die ältere der beiden protestantischen Terrororganisationen in Ulster und geht direkt auf die Irische Wiedervereinigung zurück. Sie setzt sich primär aus Anglikanern aus dem Westen Ulsters zusammen, viele mit einer Vergangenheit in protestantischen Paramilitär-Einheiten und Parteien aus der Zeit Nordirlands.[7]

Die URF ist eine mittelgroße Terrororganisation, die aber durch Sponsoren, Ausrüstung und Asubildung deutlich effektiver ist, als ihre relativ geringe Mitgliederschaft vermuten lässt. Sie ist protestantisch und wird viel von ausländischen Individuen, Organisationen und sogar Regierungen unterstützt.[2]

Neben Belfast, ihrem Kerngebiet, ist sie auch in Ballynahinch in Galway aktiv und hat Verbindungen nach Sligo in Connaught und Athlone in Meath.[2]

Methoden

Die URF ist bekannt für ihre Sprengstistoffanschläge[8] und massierte bewaffnete Angriffe, sowie organisierte Aufstände und Brandbombenanschläge im Zuge von Demonstrationen.[9]

Neben diesen Aktivitäten sorgt die URF auch dafür, dass genug Geld bereitsteht für die Sache. Neben Geldwäsche[10] bedienen sie sich großer Raubüberfälle und Finanz-Hacks, um Waffen zu kaufen, oder sich zu bereichern.[11] Ihre Wirtschaftsverbrechen und Geldwäschegeschäfte zieht die URF deutlich effektiver durch als due NURM, und sie ist auch deutlich besser mit ausländischer Elektronik und Waffen ausgestattet.[7]

Eine weitere Einnahme ist das Abschöpfen von Geld in lokalen Unternehmen. Wer beispielsweise auf einen öffentlichen Auftrag in Belfast bieten will mussvon seinen Gewinnen eine "Steuer" an die UUPP zahlen, die sie wiederum an ihre Alliierten bei URF (und gelegentlich NURM) weiterleitet. Wer sich dem verweigert verliert seine Knie durch traditionelles nordirisches Kneecapping.[7]

Und schließlich kontrollieren die URF noch das einträgliche Rotlichtgeschäft in und um Belfast, sowohl High-End-Services wie Straßenprostitution. Sie übernehmen auch Sicherheitsgarantien für die Joyboys und Joygirls, und haben die Mittel, das deutlich durchzusetzen (und tun das sogar).[12]

Ziele

Die URF strebt ein unabhängiges Ulster unter Herrschaft menschlicher Protestanten an.[6] Anders als die NURM ist die URF methodisch in der Wahl ihrer Ziele und verbringt wenig Zeit mit Erpressung und anderer Kleinkriminalität. Ihre Anschläge sind meist präzise und treffen üblicherweise sogar das intendierte Ziel.[4]

Neben der Regierung wird die (katholische) Bevölkerung von Ulster immer wieder Opfer von Übergriffen der URF. Ob vermeintliche oder tatsächliche Kollaborateure, oder auch Rivalitäten im Bereich des organisierten Verbrechens, für viele Einwohner Ulsters sind die Paramilitärs kein bisschen besser als die übergriffige Regierung des Tír.[13]

Der Aufstand von 2072, als eine Fülle sorgfältig koordinierter Angriffe diverser Terrorgruppen die Tír-Regierung in ernste Bedrängnis brachten, und die erst 2073 mit Hilfe des Mossad eingedämmt werden konnte, hat der Gruppe materiell und an Mitgliedern einiges abverlangt; ihre Verluste sind nciht öffentlich bekannt, aber mit Sicherheit hoch.[1]

Mitglieder

Die URF rekrutiert stark aus den Reihen der UUPP, und gehört der Fraktion an die den Kampf lieber gegen das Regime von Tír na nÓg als gegen Metamenschen richten will.[14] Insgesamt politisch nicht so einflussreich, sind sie dennoch durch ihre gute Ausstattung, ausländische Verbündete und gut ausgebildete Kader nicht zu unterschätzen.[2] Viele Gründungsmitglieder der URF waren einst beim Royal Ulster Constabulatory, und viele heutige Mitglieder sind deren Söhne.[7]

Auch wenn sie grundlegend eher metamenschenfeindliche Positionen vertritt,[6] gehören der URF eine Reihe von Orks und Trollen an.[4] Die oft auftretenden Konflikte mit der NURM, die durchaus gewalttätig werden können, gehen oft darauf zurück, dass die Orks und Trolle der URF den Rassismus ihrer angeblichen Kampfgenossen nicht hinzunehmen bereit sind.[6]

Alliierte, Sponsoren und Hintermänner

Die URF koordiniert Verbrechen und Anschläge mit der INLA.[2] Auch zu der official IRA gab es enge Kontakte,[15] die aber in den 2060ern aufgegeben wurden, sehr zum Ärger der URF.[16] Unter der Bevölkerung von Ulster ist die URF deutlich beliebter als die NURM, da sie sich schon weitgehend an "gerechtfertigte" Ziele halten. Protestanten im westlichen Ulster sind oft bereit, Aktive der URF vor Verfolgung zu verstecken oder sich um Verletzte zu kümmern (anders als das bei der NURM der Fall ist). Zudem hat die URF die ideologische und, soweit möglich, politische Rückendeckung der UUPP, die die URF als Freiheitskämpfer ansieht und im Ausland so auch für sie um Spenden wirbt.[7]

Die URF hat Verbindungen zu vielen ausländischen Terrororganisationen und Regierungen, nicht zuletzt in den UCAS, und zur britischen Regierung.[2] Sowohl einzelne Adelige wie auch Regierungsorgane versorgen die URF mit Ausrüstung, Informationen und anderer Hilfe. Aber auch die gewöhnliche Bevölkerung, insbesondere in Boston in den UCAS und Schottland in Großbritannien, unterstützt den Kampf der URF finanziell, oft mit kleinen Spenden.[7]

Auch der Vatikan, namentlich die Neuen Templer, kooperiert mit der URF.[4] Schließlich haben sie noch den Großdrachen Rhonabwy, der sie immer wieder finanziell unterstützt.[17]

Und dann ist da, natürlich, noch der Unseelie-Hof.[18]

Verfolgung und Feinde

Auch wenn sie für die Sache fähig sind, zu kooperieren, sind URF und NURM sich nicht grün.[19] Tatsächlich kommt es zwischen beiden Gruppen immer wieder zu Gewaltausbrüchen, bei denen sich Zellen gegenseitig attackieren.[6] Zudem sehen sich die URF immer wieder Angriffen einer mysteriösen Organisation die sich Spear of Trogain nennt, ausgestezt, die gezielt Anführer und Fürsprecher der URF jagt. Es wird allgemein angenommen, dass es sich dabei entweder um eine Operation des TRC, der Reach Fuileach oder des Ordens des Cu chulainn handelt.[20]

Mitgliedschaft in der URF ist als solches ein strafbares Delikt in Tír na nÓg das mit mindestens zwei Jahren Gefängnis, und maximal mit unbegrenzter Sicherheitsverwahrung geahndet werden kann. Unter den Anti-Terror-Gesetzen ist jeder Angriff auf Sicherheitsbeamte, und jeder Mord im Zuge von Aktivitäten der Gruppe, potentiell mit dem Tode strafbar.[10]


Endnoten

Quellenangabe

Index

Deutsch Englisch

Weblinks