E-Gear

Aus Shadowhelix
Zur Navigation springen Zur Suche springen

E-Gear ist eins der eher kleineren Unternehmen, die 2070 in eigenen Läden lizensierte Nanofaxe und Klein-Nano-Sinteranlagen betreiben, wie sie etwa 5 Jahre nach dem Crash 2.0 auf den Markt gekommen sind. Damit werden Luxusaccessoirs wie Kommlink-Etuis, Modeschmuck, teure und modische Kleidung oder einfache Elektronik für die wohlhabende, zahlende Kundschaft produziert. In Programmierung und Bauart des enthaltenen Nanitenbrüters bedingte Einschränkungen verhindern dagegen gemäß der Vorgaben des Konzerngerichtshofs, dass die Anlagen kompliziertere Tech, optische Chips, Cyberware-Komponenten, Waffen oder neue Naniten herstellen können.

E-Gear ist in der Kantonesischen Konföderation beheimatet, und obwohl der weltweite Markt für Nanofax-Lizenzproduktionen hart umkämpft ist, winken Konzernen, die dort aktiv sind, hohe Profite.

Shadowtalk Pfeil.png Ich bin kürzlich in diesem Matrix-Portal - «Triaden Online» - auf eine interessante Datenspur gestoßen, die mich direkt zu 'nem gehackten Nanofax geführt hat, das sich in 'nem von allen Göttern verlassenen Winkel tief im Warlord-Gebiets der Konföderation versteckt, und rund um die Uhr Plagiate diverser Modelabels ausspuckt... Die Triaden-Hacker, die das Ding betreiben, hatten sich keine große Mühe gegeben, die Sig des Vorbesitzers zu löschen, aber es scheint nicht so, als ob E-Gear ernsthaft nach seinem schon vor mindestens sechs Monaten verlorenen N-Fax suchen würde. - Komisch, ne?
Shadowtalk Pfeil.png Kwang - the VERY Korean Technomancer



Quellenindex

Weblinks