Schwester Angélique: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Shadowhelix
Zur Navigation springen Zur Suche springen
 
Zeile 76: Zeile 76:
 
{{SORTIERUNG:~Schwester Angélique}}
 
{{SORTIERUNG:~Schwester Angélique}}
 
{{KatML|cat=Person|Mensch}}
 
{{KatML|cat=Person|Mensch}}
{{KatSort|cat=Personen|Magisch Begabte|Schwarzmagier|Unterwelt}}
+
{{KatML|cat=Person|Schwarzmagier}}
 +
{{KatSort|cat=Personen|Unterwelt}}
 
{{KatSort|catsup=Personen|cat=Ganger|Europa|ADL|Rhein-Ruhr-Megaplex|Duisburg|Sisterhood of Mercy}}
 
{{KatSort|catsup=Personen|cat=Ganger|Europa|ADL|Rhein-Ruhr-Megaplex|Duisburg|Sisterhood of Mercy}}

Aktuelle Version vom 12. Oktober 2019, 21:47 Uhr

 
?  Nichtoffiziell 
 Nichtoffiziell 
Schwester Angélique
Alias unholy Angle
Alter ca. 27
Geschlecht weiblich
Metatyp Mensch
Magisch aktiv Schwarzmagierin
Nationalität anglo-amerikanerin
Zugehörigkeit Sisterhood of Mercy (Duisburg)
Tätigkeit Ganger (Offizierin/Schwester Procurata hospitalis)

Schwester Angélique ist die engelsgleiche zivile Stellvertreterin der Ordensmeisterin des neuen Duisburger Chapters der Sisterhood of Mercy. Als Schwester Procurata hospitalis obliegt es ihr, den sozialen Flügel des Duisburger Ordenshauses zu leiten und sich um dessen zivile Belange zu kümmern.

Erscheinungsbild

Angélique ist eine ca. 1,65m große, schlanke franko-Europäerin. Ihre meist offenen, rückenlangen Haare sind lichtblond und ihre Augen mandelbraun, das Gesicht sehr fein geschnitten. Häufig trägt sie auch etwas kirschroten lippenstift auf. Ihre ganze Erscheinung hat etwas engelhaft-ätherischres aber auch verführerisches an sich.

Im Gegensatz zu ihrer Schwester Principalis bevorzugt Angélique weiß als ihre Primärfarbe im Outfit, mit einigen roten Akzenten. Ihre Kutte ist die typische, gepanzerte Synthleder-Motorradjacke mit dem Duisburger Ordenssymbol. Darunter trägt sie gerne Synthseidenblusen in weiß oder rot zu weißen oder roten Stoffhosen. Ihr bevorzugtes Schuhwerk sind feste, weiße Synthlederoverknees.

Eine gewisse Eitelkeit kann man dem "unholy Angle" nicht absprechen, so trägt sie z. B. auch ihren Initiationsgrad auch quasi offen zur Schau, da sie auf ihrem Kommlink ein ARE-Programm laufen lässt, dass sie in der AR für jeden Grad abwechselnd mit je einem Paar schwarzer Engelsflügel oder Teufelshörner ausstattet. Ihr sonstiger Schmuck ist allerdings, bis auf die kurze Pelerine aus synthetischen Rabenfedern, die sie gerne trägt, etwas dezenter. Zum Großteil handelt es sich um silberne Ringe, Ohringe, Anhänger und Bettelarmbänder mit diversen arkanen Symbolen und einigen Halbedelsteinen, die zum Teil auch verzaubert sind.

Charakter

Angélique hat eine leicht laszive Ader und ist amourösen Abenteuern mit beiden Geschlechtern und im Prinzip allen Metatypen nicht abgeneigt, wobei sie allerdings Menschen-, Elfen- und Orkfrauen den Vorzug gibt. Wie schon angesprochen ist sie ein wenig eitel und achtet penibel auf ihr Äußeres und ihre Kleidung, hat aber auch keine Scheu sich die Hände dreckig zu machen, wenn es die Situation erfordert. ... (freundlicht, treu, etwas mütterlich)

Magie

Angélique ist eine Schwarzmagierin hermetisch-theurgistischer Ausrichtung. Darüber hinaus hat sie sich nicht nur dem Schutzgeist Kerberos angeschlossen, der ihr besonderes Talent auf dem Gebiet der Beschwörung verleiht, sondern auch einen Geisterpakt mit einem freiem Geist namens Ankáthi geschlossen.

Spruchzauberei

Angélique hat sich besonders auf die Bereiche der Heil- und Wahrnehmungszauber spezialisiert. Besonderes Geschick hat sie dabei in den Zaubern: Entgiftung, Winterschlaf, Vollrausch, Magie analysieren, Magie entdecken, Dolmetscher und Diagnose erlangt.

Darüber hinaus beherrscht sie aber natürlich auch noch diverse andere Zauber. Darunter (Grabes)Stille, Fledermausschwarm, Flammenwerfer, Licht und Schatten so wie Mode und Herausputzen.

Geister

Angélique ist in der Lage, Geister aller vier hermetischen Elemente, sowie Ratgeber, sowohl in normaler als auch großer Form zu Beschwören. Dabei hält sie immer mindestens einen Geist eines jeden Elements gebunden, wobei diese Immer "zweckgebunden" sind. Erd- und Feuergeister dienen ihr dabei immer als Kämpfer und Beschützer, Luftgeister als Boten und Späher und Wassergeister quasi als Butler oder für sonstige Dienste.

Ihre bevorzugten Geister sind: Brimstone: Der Erdgeist manifestiert sich als etwa 2m große, muskulöse Gestalt aus Erde in verschiedenen Brauntöhnen, die Ähnlichkeit mit einem Satyr hat. Seine Beine enden in breiten Granithufen und sein Kopf ist von vier Widderhörnern aus Sandstein gekrönt. Seine Augen sind aus poliertem Onyx. Er dient als eine Art Leibwächter und Türsteher.

Purgatory: Ein Feuergeist in weiblich-humanoider Gestalt, ebenfalls muskulös und ca. 2m groß. Ihre Haut ist geschuppt und leuchtet in verschiedenen Rottönen. Ihre Finger und Zehen enden in scharfen Feuersteinkrallen, aus Feuerstein ist auch der scharfe Dornenkamm, der sich ihr Rückrat runter bis zur Spitze ihres reptiloiden Schwanzes erstreckt. Sie hat eine Mähne in Orange- und Gelbtönen sowie zwei paar korkenzieherartiger Hörner aus glühendem Metall, genau wie ihre Augen. Jaaa, dieser Kampfdämon ist eine Ansammlung von Klischees.

Shade: Der ätherische Luftgeist erscheint in den meisten Fällen, wenn er sich denn einmal manifestiert, als humanoide Gestalt in einem langen, nebelgrauen Kimono mit einem rauchfarbenem Gürtel. Hände und Füße sind nicht zu sehen, insgesamt scheint das Gewand leer zu sein. Auf dem, vermeintlich vorhandenem Kopf trägt er einen asiatischen Strohhut, von dem ringsum ein weißer Schleier herabhängt, das Gesicht darunter erscheint nur als undeutliche schwarze Fläche mit zwei weißleuchtenden Irrlichtern als Augen.

Sister Deep: Die tiefe Schwester ist ein Wassergeist der eine weibliche, halbhumanoide Gestalt annimt. Oberkörper und Rumpf haben eine bläuliche Haihaut. Zwischen den zierlichen Fingern und aus den Unterarmen ragenden Flosenstrahlen ziehen sich feine Membranen. Im Brustkorb befinden sich, direkt unterhalb der Brüste zwei Reihen Kiemenspalten. Ihr Kopf ist elfisch, die Spitzen Ohrmuscheln sind leicht gezackt. Ihr Haar ist lang, weiß wie Seeschaum und mit einigen grünen und türkisfarbenen Strähnen. Ihre Augen gleichen denen einer Sepia und ihre Zähne denen eines Piranha. An Stelle von Beinen wachsen ihr acht kräftige Tentakel eines Vampirtintenfisches aus dem Rumpf.

Sie hat auch eine Formel zur Beschwörung eines Löwendämons namens Grakvaloth. Ein riesiges, schwarzes Biest mit skelettierten Fledermausflügeln und vier Ziegenhörnern.

Shadowtalk Pfeil.png Och männo ... so schicke Dämonen hab' ich bislang nie bekommen! - Dabei geb' ich mir solche Mühe, meinem Patron Astaroth ein guter Schüler und williger Diener zu sein! - Aber andererseits: Chopper, den ich schon vor'n paar Jahren mit dem Segen meines Meisters zu meinem Verbündeten gemacht hab', ist ja auch nicht ganz ohne...!
Shadowtalk Pfeil.png Dippel Junior

Des Weiteren verfügt sie über einen Familiaris namens Asmodaia.

Metamagie und Rituale

Neben der metamagischen Technik der Anrufung beherrscht sie auch die fast schon obligatorische Zentrierung, mittels Zitierung von altgriechischen Texten, und die der Absorption.

Kerberos lehrte sie zudem ein Ritual, dass sowohl eine Ableitung der Anrufung als auch des astralen Portals zu sein scheint, genannt "Hadesgate". Es handelt sich dabei um eine Massenevokation schwächerer Geister. Angélique nutzt dieses Ritual meist, um ein ganzes Rudel Höllenhunde auf einmal zu rufen, wenn eine größere Anzahl spiritistischer Unterstützung notwendig ist.

In vielen Fällen, besonders wenn sie größere Menngen an Geistern, oder etwas stärkere beschwört, erscheint wirklich das geisterhafte Abbild eines riesigen, schmiedeeisernen Tores, das langsam, quietschend aufschwingt, um die geisterhafte Horde hindurch zu lassen.

Einigen Goden soll Fenrir ein ähnliches Ritual, namens "Walhallas Horden", zur Beschwörung ganzer Rudel Wolfsgeister gelehrt haben.

Des Weiteren beherrscht sie auf jeden Fall auch die Rituale des Kreises der Heilung, des Hüters und des Schutzkreises, sowie die Watcherbeschwörung. Diese erscheinen in der Regel als kleine cartoonige Teufelchen.

Assets

Angéliques Waffe der Wahl ist ein Colt America, den sie in einem Schulterhalfter trägt, dieser ist mit einem Lasermakierer ausgestattet, da das Schießen nicht ihre Stärke ist. Als Mitglied des sozialen Flüges kommt sie auch nicht so häufig in Feuergefechte.

Zusätzlich besitzt sie noch ein "Dämonenschwert". Dabei handelt es sich um ein Geistergefäß unbekannter Herkunft in Form eines Breitschwerts aus schwarzem Metall. Parierstange, Fehlschärfe und Heft sind mit einem Ring umgeben, die Parierstange und der Knauf laufen in der Form von heraldischen Lilien aus, so dass das gesamte Schwert wie eine Kreuzung aus einem Kelten- und einem Jakobskreuz erscheint. In die Hohlkehlen und dem Ring sind Schriftzüge in Henochisch graviert und in den Knauf ist ein Pyrop in einer Kupferfassung eingelassen, das Heft ist mit Fischleder umwickelt. Alles in Allem erscheint diese Waffe so, als wäre sie einer Fantasywelt entsprungen. Zudem ziehen sich duch die Löcher, die der Ring und das Schwert bilden neun filigrane Silberketten, die an der Parierstange und am Heft Befestigt sind, und sind die Schriftzüge in den Hohlkehelen beiderseits der Klinge von einem feurigen Glühen erfüllt.

In diese Klinge ist eine Entität namens Kokabiel gebannt, seine Kraft ist durch die Schlingen der Silberketten versiegelt. Die Schlingen der Silberketten sind mit einer schlangenkopfförmigen Schließe verschlossen, wird diese Geöffnet, wird das Siegel gelöst.

Darüber, wie Angélique in Besitz dieser Waffe gelangt ist, die auch nicht an sie gebunden zu sein scheint, schweigt sie sich beharrlich aus. Solange die Siegel geschlossen sind, ist sie auch nicht auf den ersten Blick als Geistergefäß oder sonstwie gearteten Fokus zu erkennen.

Sie fährt eine, zu einem Trike umgebaute, weinrote Harley Scorpion mit einem, einem Hansom nachgebildetem Dach. (Kommlink)


Weblink