Himmlische Heerscharen

Aus Shadowhelix
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Himmlische Heerscharen
Überblick (Stand: 2072) [1]
Typ: Magische Organisation
Sitz: Zulu-Nation, Azanische Konföderation, Afrika
Agenda:
Magie

Die Himmlischen Heerscharen[W 1] (engl. Heavenherds) sind eine mysteriöse magische Organisation, die offenbar magisches Wissen besitzt, das mehrere tausend Jahre alt ist. Anders, als es die Gerüchte besagen, handelt es sich bei ihnen nicht um einen Stamm der Zulu.

Theranische Wurzeln

Die Himmlischen Heerscharen gehen vermutlich auf einen Orden zurück, der unter dem "gleichen" Namen, in der Vierten Welt, das Herzstück der magischen Macht des Theranischen Imperiums bildete. Die Theraner unterhielten einst einen Außenposten in einem Land, das sie Aznan nannten und das weit im Süden der Insel Thera, dem heutigen Santorini, lag.[2] Es ist denkbar, dass ein Ableger des Ordens dort die Jahrtausende überdauert hat.

Magisches Wissen

Den Gerüchten zufolge sind sie Hermetiker.[3]

Cybermantie

Die Heerscharen werden mit Cybermantie in Verbindung gebracht und hatten offenbar in der Vergangenheit mit Universal Omnitech zusammengearbeitet, da die Gründer eines UO-Projektes allesamt aus der Azanischen Konföderation stammten - und alle drei waren Mitglieder der Himmlischen Heerscharen. Es ist nicht bekannt, warum der Stamm mit UO zusammenarbeitete, denn er wurde auch von Tír Tairngire und Tír na nÓg umgarnt, die ja ebenfalls elfisch sind.[1] Durch die Zusammenarbeit mit UO gelangte Thomas Roxborough an cybermantisches Wissen, damit er seinen Körper vor einem natürlichen Tod bewahren konnte. Heute bleiben die Heerscharen eher unter sich und teilen ihre Geheimnisse nur noch mit Izolo Inc..[4]

Weitere verfügbare Informationen sind mehr Hörensagen, aber gemäß der Gerüchte, die man sich erzählt, wurde das Verfahren ursprünglich nicht entwickelt, um die Lebenskraft zu überschreiten, sondern um das Leben von wichtigen Stammesmitgliedern zu verlängern. Dabei hat man sie an Passionen gebunden, wobei der Stamm diese Magie mit einem Bann belegte. Traditionell akzeptierte man nur die Anwendung bei der Erschaffung eines "Großen", was vermutlich eine enorme Bedeutung hatte, da die damalige medizinische Technik nicht mit der heutigen Mithalten konnte. Diese Form der Proto-Cybermantie muss dann aber in jedem Fall mehrere tausend Jahre alt sein.[1]


Endnoten

Quellenangabe

Widersprüche

  1. Die Gruppierung wird in Cybertechnology Himmlische Heerscharen genannt, in Neo-Anarchistische Enzyklopädie werden sie aber als "Hüter des Himmels" bezeichnet.

Index

Deutsch Englisch

Weblinks