Technocritter

Aus Shadowhelix
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Technocritter oder emergente Critter (engl. emergent critter) sind Tiere, die über Resonanz verfügen, sie können also ohne technische Hilfsmittel mit Funk kommunizierende Geräte und Computer-Netzwerke, insbesondere die Wireless Matrix, wahrnehmen und manipulieren. Es handelt sich scheinbar um das gleiche Phänomen, wie beim Auftreten der sogenannten Technomancer in der Metamenschheit.

Geschichte

Während sie unmittelbar nach den Ereignissen des Jahres 2070 mit seiner globalen Technomancer-Verfolgung noch nicht viel mehr waren, als eine Matrixlegende, müssen Shadowrunner - aber auch gewöhnliche, legale Matrix-User, Sicherheitshacker und Konzern-Execs - 2072 erkennen, dass die Techno- oder E-Critter tatsächlich existieren. Der vermutlich erste Technocritter, der identifiziert wurde, war ein emergenter Ozelot, auf den Mitarbeiter des Genesis Consortiums unter Leitung von Dr. Kristine Martin in Amazonien stießen.

Fähigkeiten

Technocritter können mit ihrem Geist direkt auf die kabellose WiFi-Matrix und auf WiFi-fähige, elektronische Geräte zugreifen und dabei sogar instinktiv komplexe Formen improvisieren.

Genau wie bei metamenschlichen Technomancern schließen sich auch bei den Crittern magische Critterkräfte und technomantische Begabung anscheinend gegenseitig aus.

Shadowtalk Pfeil.png Wobei es eine signifikante Ausnahme gibt, da in Las Vegas/PCC mindestens ein Sasquatch-Technomancer lebt... auf der anderen Seite: Viele werden jetzt argumentieren, daß ein Sasquatch gar kein Critter ist, und deshalb gar nicht in den Themenkomplex hier rein gehört...
Shadowtalk Pfeil.png Dr. Marvin Mondo

Nutzung

Man arbeitet bei MCTs Parashield-Division mittlerweile daran, Techno-Hunde in Sicherheitsbereichen einzusetzen, um Technomancer zu erschnüffeln. Die britisch-schweizerische Zeta-ImpChem und der Baseler GENOM-Konzern benutzen dagegen Techno-Critter als Versuchstiere, um neuentwickelte Drogen zu testen, die technomantische Fertigkeiten unterdrücken sollen.

Shadowtalk Pfeil.png ...gibt ja auch wesentlich weniger schlechte Presse, als wenn sie solche Experimente an metamenschlichen Technomancern machen. - Das PR-Desaster, das sich Mitsuhama letztlich eingehandelt hat, wirkte auf die anderen Kons dann doch etwas abschreckend. - Ganz abgesehen davon, das Critter als Versuchskaninchen - selbst wenn es emergente Techno-Critter sind - immer noch leichter zu beschaffen und letztlich auch billiger sind...
Shadowtalk Pfeil.png Dr. Ungrün

Übersicht

Die Bandbreite der identifizierten Techno-Critter reicht von Insektenschwärmen über Nager wie Ratten und Eichhörnchen sowie Vögel und Schlangen bis hin zu Delphinen, Waschbären, Hunden, Haus- und Großkatzen.

Ahi 
emergente Schlangen (e-snakes, Technoserpentes)
Bastet 
emergente Katzen und Großkatzen wie z. B. Jaguare in Amazonien (e-Cats, Technofelidae)
Digit 
emergente Insekten verschiedener Art (e-Insects, Technoinsecta)
Flipper 
emergente Delphine (e-Dolphins, Technodelphinidae)
Wüstling 
(engl. Libertine) emergente Waschbären (e-Raccoons, Technoprocyonidae)
Straßenköter 
(engl. Mongrel) emergente Hunde (e-Dogs, Technocanidae) - sie können von der Konzernsicherheit u. a. genutzt werden, um Technomancer oder andere Technocritter aufzuspüren
Nezumi 
emergente Ratten und Mäuse (E-Rats, Technomuridae)
Tunichtgut 
(engl. Rapscallion) emergente Frettchen, Wiesel, Fischotter und andere Marder (e-Ferret, Technomustelidae)
Gauner 
(engl. Rook) emergente Rabenvögel wie Krähen, Dohlen, Elstern, Eichelhäher und Raben (e-Crows, Technocorvidae)
Shadowtalk Pfeil.png Technomarder!? Ich sehs schon vor mir, eine Spinne, die ihrem vorgesetzten erklären muss: "Chef, es tut mir leit aber unser Host hat a Mardarschad'n."
Shadowtalk Pfeil.png Eisenbauch...WIA BRAUCH'N MEHAR DAKKA!!!...


Quellenindex

Deutsch Englisch
  • Qfc gruen.pngM Running Wild 12, 16, 18, 22, 24-25, 26, 40, 183-192, 204, 216-218

Weblinks