Karl Kombatmage

Aus Shadowhelix
Wechseln zu: Navigation, Suche
"Karl Kombatmage der Film zur Serie" - Filmplakat
© FanPro

Karl Kombatmage (KKM) ist eine Trideoserie aus der ADL. Sie behandelt das Thema "Shadowrunner" und bedient sich dabei klischeehafter Namen für die Protagonisten. Die realistischen Themen der Geschichten und die Verwendung bestimmter "Fachbegriffe" wie "Herr Schmidt" u.ä. haben in Schatten-Kreisen zur Vermutung geführt, dass "Insider" beteiligt sind.

Geschichte

Die einstündige Pilotfolge lief am 21.10.2053. Die Serie war als Comedy/Slapstick-Serie geplant, aber bereits im Laufe der Dreharbeiten zum Pilotfilm wurde der Fokus auf gesellschaftlichen Realismus geändert. Im anarchistischen Berlin der Status F-Zeit gab es wiederholt Gast-Auftritte Karl Kombatmages in der DeMeKo-Reality-Soap «Die letzte Grenze». In diesen Crossover-Sendungen spielten nicht zuletzt berüchtigte - reale - Anarcho-Locations eine zentrale Rolle. - Das Kanibalenrestaurant «Gore» etwa, in dessen Küche Karls Freundin ein unglückliches Ende fand, und das «Schrapnell», wo anschließend der Showdown zwischen Karl Kombatmage und den vercyberten Werwolfpunks der Terrorgruppe «Radikale Freiheit» stattfand..[1]

Shadowtalk Pfeil.png Klar, das solche verzerrten Darstellungen die allianzweite Sympathie für die Berliner Anarchos vor '55 auf einen absoluten Tiefpunkt sinken ließ, und damit die Ausgangsposition für die von der Allianzöffentlichkeit nahezu widerspruchslos hingenommene Konzerninvasion Berlins schuf!
Shadowtalk Pfeil.png Auntie Shadowtalker symbol anarchie.pngnarchie

Die Serie ging 2064 bereits in die 9. Staffel und hatte eine immense Fan-Gemeinde entwickelt. Inzwischen gab es sogar schon einen Kinofilm.

In den Shadowtalk-Kommentaren zur Schattendatei «Deutschland in den Schatten II» postete nicht zuletzt die Schriftführerin des offiziellen "Karl Kombatmage Fanclubs", Verona (deren Matrixadresse bezeichnender Weise Verona@KKM4all.de lautete), Kommentare und Spoiler zur Laufenden Staffel. Einige Schattenland-User wie etwa der Rigger Batman sprangen voll auf den KKM-Fan-Kult an, während andere - vorzugsweise die echten Runner - eher unfreundliche Bemerkungen zu diesem Thema beisteuerte.[2]

Shadowtalk Pfeil.png Nach allem, was ich so von früher gehört habe, haben die aber auch wirklich jeden auf ihr Board gelassen.
Shadowtalk Pfeil.png Jiggle

2070 hatte sich die Karl Kombatmage-Hype weitgehend überlebt, die Kinofilme 2 bis 5 konnten an den Erfolg der Serie nicht anknüpfen und NeoNETs Neue Bavaria Film- und SimSinn-Studios in München hatten die Produktion von «Kombatmage - The Next Generation» ebenso wie die Spin-Offs «Lost in Astral Space» mit Sally Schamanin und «Ritchi Rigger - allein gegen den Rest der Welt» nach wenigen Folgen eingestellt. Die Hauptdarsteller sind mehrheitlich mit dem Erbe der erfolgreichen Serie nicht wirklich glücklich geworden, da sie vielzusehr auf ihre Rollen in KKM festgelegt waren, und kaum adäquate andere Engagements fanden.

Shadowtalk Pfeil.png Jaja is ja ganz nett gemacht... Hat nur leider nichts mit einem echten Run gemeinsam. Ich kann mir vorstellen dass einige pubertäre Teenager in meinem Alter das echt cool finden, aber ich bleib doch besser bei nem ordentlichen Run.
Shadowtalk Pfeil.png Brian

Franchiseprodukte

Neben Trideoserie und -filmen wurden auch SimSinns, Matrixspiele, ein VRPG,[3] Actionfiguren und ferngesteuerte Modelle von Karls Helikopter und dem Panzer eines seiner Anthagonisten produziert.[4] Auch Produkte wie die "Seelenfenster-Cyberaugen" oder der "Schmitt-Style Aktenkoffer" basierten auf der Serie.[5]

Auf dem Höhepunkt des Erfolges von Karl Kombatmage veröffentlichte Karl-Darsteller Joe Venski eine Autobiographie, brachte ein eigenes Herrenparfüm - «Mage at Night» - heraus und heuerte sogar einmal über seinen Agenten echte Shadowrunner an, um mit diesen auf einen realen Run zu gehen, was für die Runner, die sein Kindermädchen spielen durften, kein reines Vergnügen war. Im übrigen ist Joe Vrenski tatsächlich magisch begabt (wenn auch kein sonderlich mächtiger Magier) und kann ein Bisschen mit Magie um sich werfen.

Im Einkaufsparadies in Wust/Brandenburg fand eine große KKM-Convention statt, bei der auch die Darsteller Tobi -Kevin Winzacker- Troll und Ritschie -Peter Herbst- Rigger anwesend waren. Dies wäre beinahe der letzte Auftritt der beiden wichtigen Darsteller gewesen, weil zeitgleich ein Terrorist in der riesigen Mall eine Massengeiselnahme startete.[6]

Filme

  • Karl Kombatmage – Der Film oder auch Karl Kombatmage 1 – Yo, Chummer!, 2063[7]
  • vier weitere Filme[8]
  • Lost in Astral Space[8]
  • Ritschi Rigger – allein gegen den Rest der Welt[8]
  • Street Rage[8]
  • Brennender Asphalt, 2070[9]
  • Ritschi Rigger - Brennender Asphalt 3[10]
  • Dragonhunter (erster Karl Kombatmage Reloaded Film), 2075[11]

Serien

  • Karl Kombatmage (Originalserie, 10 Staffeln)[8]
  • Karl Kombatmage Reloaded (Neuauflage)[12]
  • Holly Striker: Street Warrior (Spin-Off)[13]

Spiele

  • Karl Kombatmage – A great bad world (AR-Adventure)[14]

Darsteller

Karl Kombatmage - Sim-Ankündigung
© FanPro

Hauptdarsteller

Original

Weitere Protagonisten

Gegner von Karl - der sich am Ende jeder Folge mit den Worten "Yo Chummer" verabschiedete - waren etwa Giftschamanen, Insektengeister, der verrückte Konzernwissenschaftler Dr. Milzbrand oder der Mafia-Capo Don Camorra.

2063, zu beginn der 9. Staffel, ging das Gerücht um, dass Frederik Dumont als ausgebrannter Magier Bruno Burnout sowie eine weitere Darstellerin zum Team dazu stoßen sollten.

Reloaded

Weitere Protagonisten


Endnoten

Quellenangabe

  1. Berlin, Limitierte Auflage ?
  2. Deutschland in den Schatten II ?
  3. SMH 2016-01: UnCONventional Warfare, S. 19
  4. Streng geheime Shadowrun-Spielzeugkiste
  5. Mephisto 25 S. 71
  6. Gefangen im Paradies
  7. a b c Brennpunkt: ADL S. 88
  8. a b c d e f g h i München Noir S. 30
  9. München Noir S. 32
  10. Reiseführer in die deutschen Schatten Erster Farbeinschub S. 1
  11. Reiseführer in die deutschen Schatten S. 26
  12. a b c d e Konzerndossier S. 221
  13. Straßengrimoire S. 191
  14. Blut & Spiele S. 12
  15. Datapuls: ADL S. 22
  16. a b c Deutschland in den Schatten II S. 276
  17. a b c d e f g Lifestyle 2073 S. 67
  18. Reiseführer in die deutschen Schatten S. 125

Index

Quellenbücher

Deutsch Englisch

Sonstige

Deutsch Englisch

Weblinks