Mutter Erde-Policlub

Aus Shadowhelix
Wechseln zu: Navigation, Suche

Mutter Erde ist ein deutscher Policlub, der eine grüne, ökologische und pro-feministische Agenda verfolgt. Die Organisation ist heute eine von vielen unter dem Dach des internationalen Mother Earth Policlub, der aber ursprünglich auf deutschen Policlub zurückgeht. Dementsprechend groß ist auch der Einfluss von Mutter Erde innerhalb der internationalen Organisation.

Agenda

Der Mutter Erde Policlub macht sich zum einen für die Gleichberechtigung und Selbstbestimmung der Frauen, die Anerkennung der Naturmagie gegenüber der akademischen Hermetik als gleichwertig und ein Leben im Einklang mit der Natur stark. Dem entsprechend bekämpft der Policlub Umweltzerstörung, männlichen Chauvinismus, Familienfeindlichkeit und die Ausbeutung und Benachteiligung von Frauen und Mädchen. Er unterstützt auch magisch-feministische Lebensentwürfe wie die «Freie Erde Harz» und die Basispolitik, wie sie im Freistaat Thüringen vielerorts praktiziert wird.

Mitglieder

Der Policlub hat Mitglieder in allen Schichten der Gesellschaft. Diese sind praktisch durchgehend weiblich, und darunter findet sich ein überproportional hohen Anteil moderner Hexen und praktizierender Wicca-Anhängerinnen.

Die Hamburger Senatorin Janna Oolstedt, Angehörige der Hamburger Grünen und in der Hansestadt zuständig für die "Behörde für Soziales", ist offiziell Mitglied des Mutter Erde Policlubs.

Verbindungen

Die Vereinigung hat starke Verbindungen zur europäischen Naturmagie-Szene und speziell zum deutschen Hexenwesen. Die Hexenvereinigung Bloxberg Bund gilt als - rein hexischer - Ableger von Mutter Erde, mit dem frau freundschaftlich verbunden ist. Kontakte existieren aber auch zu radikaleren Feministinnen wie SIE und auf internationaler Ebene zur Empowerment Coalition. In Hamburg arbeiten die Schwestern von «Mutter Erde» auch mit der lokalen Voodoo-Gemeinde des Mandelzirkels unter Führung Mama Mambas auf freundschaftlicher Basis zusammen. - Obwohl einzelne Mitglieder auch Kontakte in die ökoterroristische Szene und zu militanten Feministinnen haben, werden Verbindungen zu illegalen Gruppen wie den Grünen Zellen, dem Klabauterbund oder der «Roten Zora» natürlich offiziell strikt dementiert und bestritten.

Es gibt in der ADL zudem durchaus einige Angehörige der vermögenden Oberschicht, die den Mutter Erde Policlub mit ihrem Geld in Form von Spenden großzügig unterstützen und so seine Aktionen und Projekte finanzieren.[1]

Gegner

Der Mutter Erde Policlub steht der hermetischen, klar männlich dominierten Dr. Faustus Gesellschaft kritisch bis ablehnend gegenüber. Mit den Mago-Faschisten beim Runenthing, der Thule-Gesellschaft und dem Siegfriedbund ist er erbittert verfeindet. Das Verhältnis zur traditionell eher frauenfeindlichen Deutsch-Katholischen Kirche, die zudem eine militante Ablehnung jeglicher neo-heidnischer Bewegung predigt, und den großen Konzernen als notorischen Umweltverschmutzern und Ausbeutern sind ebenfalls häufig extrem angespannt bis offen feindselig.


Endnoten

Quellenangabe

  1. Mephisto 48 - "Der feine Unterschied Teil 2: Milieu-Studie Reloaded" S. 44

Quellenindex

Deutsch Englisch

Weblinks