Capitol Hill (Seattle)

Aus Shadowhelix
Wechseln zu: Navigation, Suche
Capitol Hill
(Seattle)
Überblick (Stand:2072)[1]
Koordinaten:
47°37' N, 122°18' W (GM), (OSM)
Einwohnerzahl: :Menschen: %
Orks: %
Elfen: %
Zwerge: %
Trolle: %
Sicherheitskräfte: Knight Errant

Einstufung: B

Industrie:

Cafés, Sexclubs, Aztechnology

Capitol Hill ist die Künstler-Nachbarschaft von Downtown, Seattle.[2]

Geschichte

Capitol Hill hieß ursprünglich Broadway Hill, nach der gleichnamigen Straße, die darüber führt. Der Name wurde 1901 geändert, die Gründe dafür sind unklar. Dank seiner großen, hispanisch-katholischen Bevölkerung und der vielen katholischen Kirchen war es noch lange als Catholic Hill verrufen.[1]

In Capitol Hill befand sich auch Seattles "Millionaires Row, entlang der 14th Avenue East. In den 2010ern blühten hier, getragen vom Boom der Techindustrie, Luxusapartmenthäuser und Eigentumswohnungskomplexe auf.[1]

In den 2050ern war es mit Capitol Hill allerdings bergab gegangen. Teile des Bezirks um den Broadway sahen aus, als ob er sich in einem Kriegsgebiet befände.[3] Gangkämpfe mit schweren Waffen hatten die ganze Gegend vernarbt, und Capitol Hill war in sozioökonomischem Sturzflug begriffen.[4]

In den 2070ern hat sich das Gebiet wieder berappelt, und billige Wohnungen in befriedeten Zonen und renovierten, aber immer noch bezahlbaren Wohnhäusern ziehen erneut ein hippes, junges Volk an.[5]

Stadtbild

Capitol Hill ist eine künstlerisch geprägte Nachbarschaft, deren sozioökonomischer Status sich langsam erholt, und voller alter Bauten.[5] Viele dieser Unter- und Mittelschicht-Apartmenthäuser stehen unter Denkmalschutz.[2] Die Bausubstanz ist ein wilder Mix aus alten 1980er-Bauten und späteren Gebäuden, von denen viele seelenlose Apartmentsilos sind, aber auch etliche sich eher an die Mittelklasse richten. Viele der älteren Gebäude haben sogar restaurierte Vintage-Reklamen.[6]

Als Downtowns Avant-Garde-Nachbarschaft[1] ist es ein starker Kontrast zum Hochhausdschungel von Central Downtown oder den Wohnenklaven von Queen Anne. Man kann sich hier sehr weit weg von Downtown mit seinen verschachtelten Gebäuden und seinen Legionen von Konzernbürgern und Lohnsklaven fühlen.[6]

Auch wenn es bezahlbaren Wohnraum hat, dessen Qualität ist mehrere Stufen oberhalb der Slums. Die Wohnungen mögen im Vergleich zu einem Luxusapartment klein sein, aber in den Barrens könnte man bequem vier Buden aus einer machen, und das wäre immer noch überdurchschnittlich.[6]

Bevölkerung

Der billige Wohnraum Capitol Hills hat natürlich eine starke Anziehungskraft auf Studenten und junge Gründer, die die Kombination aus billigem Wohnraum und Nähe zu Downtowns kulturellen Institutionen und Universitäten zu schätzen wissen.[5] Auch Künstler, junge Pärchen, und Hipster leben bevorzugt hier.[2] Die quirlige, lebendige Atmosphäre hat zudem viele Magier angelockt.[5]

Capitol Hill hat ausserdem eine lange Geschichte als Rückzugsort für Seattles sexuelle Subkulturen, primär, aber nicht nur, die LGBT-Szene. Entsprechend finden sich hier viele Bars Nachtclubs und Hangouts, wo man auf Gleichgesinnte treffen kann.[1] Zwar ziehen viele wohlhabendere Homosexuelle inzwischen weiter ins Elven District, nach Queen Anne oder gleich ganz aus Downtown weg, aber der Ruf von Capitol Hill als "Künstlergegend" zieht noch ausreichend jüngere Zuwanderer an, um die Szene zu erhalten.[1]

Wirtschaft

Capitol Hill ist eine eher kleinteilige Wirtschaft, die viele unabhängige Kaf Culture-Cafés, Second-Hand-Geschäfte, Vintage-Kleidungsläden, Buchläden,[1] ethnische Restaurants,[5] Taliskrämer und Modeboutiquen hervorgebracht hat.[1] Es gibt auch eine florierende und sich oft an alternative Sexualitäten richtende Club- und Bordellszene.[1]

Gleichzeitig hat Aztechnology im Zentrum von Capitol Hill, direkt am Broadway, seine Arkologie-artige Seattler Teocalli-Pyramide und den Aztechnology Northwest-Komplex erbaut.[7]

Locations



Endnoten

Qellenangabe

Index

Quellenbücher

Deutsch Englisch

Romane

Deutsch Englisch

Weblinks