Jahr des Kometen

Aus Shadowhelix
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Jahr 2061 wird auch als Jahr des Kometen bezeichnet, weil in diesem Jahr der Halleysche Komet wieder in Erdnähe kam. Der Komet ist bei seinem Sonnenumlauf in periodischen Abständen von 76 Jahren von der Erde aus zu beobachten. Vor 2061 war er zum letzten Mal 1986 sichtbar. Schon in der Vergangenheit wurde der Komet häufig als Unglücksbringer, gar als Zeichen des bevorstehenden Weltuntergangs angesehen. Dass die Rückkehr des Kometen in dem Jahr, in dem sich das Erwachen zum 50. Mal jährt, stattfindet, regte die Phantasie dabei besonders an, rund um den Globus traten Unheilspropheten und Weltuntergangskulte auf und die Medien stürzten sich, neben dem Spektakel um die Feierlichkeiten zum Jubiläum des Erwachens, auf das prestigeträchtige Sondenrennen der Konzerne und andere Aspekte der Kometenberichterstattung.

Einfluss des Kometen

Tatsächlich war das Jahr 2061 besonders ereignisreich. Neben politischen Umwälzungen insbesondere auf dem amerikanischen Kontinent und in der islamischen Welt und den katastrophalen Vulkanausbrüchen entlang des gesamten Ring of Fire, gab es auch viele Ereignisse, die im Zusammenhang mit dem Erwachen standen. Das Erscheinen des Kometen ab September 2061 fällt mit ungewöhnlicher Aktivität der Manasphäre zusammen. Die populäre Vorstellung, dass der Halleysche Komet diese Ereignisse ausgelöst hat, stößt in der wissenschaftlichen Welt nach wie vor auf große Skepsis, da sich Komet und irdische Manasphäre nicht berührten. Ein Einfluss der durch den Kometen ausgelösten Emotionen ist dagegen nicht strittig, weit verbreitete Ängste etwa können eine deutliche Auswirkung auf die Manasphäre haben, zum Teil wird das als Erklärung für einige der Geschehnisse herangezogen.

Ereignisse des Jahres 2061

Politische Ereignisse

Magische Ereignisse


Quellenindex

Deutsch Englisch