EuroAir Flug 329

Aus Shadowhelix
Wechseln zu: Navigation, Suche
EuroAir Flug 329

Sirrurg.jpg

© Pegasus
Geschehen:
Zerstörung von Flug 329 durch den Drachen Sirrurg
Ort: über dem Atlantik
Zeit: 23. September 2041

EuroAir Flug 329 war eine Flugzeugkatastrophe im Jahr 2041. Ein Passagierflugzeug der EuroAir wurde durch den Angriff des Großen Drachen Sirrurg über dem Atlantik zerstört.

Chronologie

Am 23. September 2041 befand sich EuroAir Flug 329 auf der Route von London nach Atlanta gerade über dem Atlantik, als ein unidentifizierter Drache begann das Flugzeug zu verfolgen. Nach Ausweichversuchen von Flug 329 begann er um 22:57 die Maschine mit Magie anzugreifen und verursachte den Ausfall von zwei Triebwerken, ein Hüllenbruch mit Abfall des Kabinendrucks folgte. Ein magisch begabter Passagier begann den Drachen abzuwehren, konnte den Absturz aber nicht verhindern. Der Frachtraum der Maschine fing Feuer und nach einem weiteren Treffer ging der Funkkontakt mit Flug 329 um 23:01, vier Minuten nach Beginn des Angriffs, verloren. Die 230 Personen an Bord, Passagiere und Crew, wurden bei dem Angriff getötet.

Hintergrund

Der für den Angriff verantwortliche Drache wurde als Sirrurg identifiziert. Sein Motiv für den Angriff ist unbekannt. Er wird jedoch manchmal als Akt der Vergeltung für die rassistisch motivierte, weltweite Gewalt gegen Metamenschen, die während der Nacht des Zorns zwei Jahre zuvor viele metamenschliche Leben gefordert hatte, interpretiert. Tatsächlich war es nur der letzte Angriff des Drachen in einer Serie von Anschlägen, die sich zuvor allerdings gegen Einrichtungen von Staaten und Konzernen gerichtet hatten. Andererseits soll Sirrurg schon während des Brasilien-Feldzugs 2034 Zivilisten in großer Zahl getötet haben, seitdem ist er als "Sirrurg der Zerstörer" bekannt. Nach der Zerstörung von Flug 329 verschwand der Drache aus den Augen der Öffentlichkeit.

Unbekannt ist bis heute die Identität des magisch Begabten, angeblich ein Hermetischer Magier, der Sirrurg mit seinen Kräften bekämpfte und mutmaßlich so die Zerstörung des EuroAir-Flugzeugs für einige Minuten hinauszögern konnte. Der Mann reiste unter falschem Namen und es wurden keine Angehörigen gefunden. Es gibt weitere mysteriöse Umstände: Auf Videoaufzeichnungen, die die Passagiere beim Betreten der Maschine zeigen, ist die Aufnahme einer bestimmten Gruppe von Passagieren stets verschwommen. Ein technisches Problem konnte dafür nicht als Begründung gefunden werden. Der unbekannte Magier wird von vielen als Held betrachtet, obwohl es auch Spekulationen gibt, dass er das eigentliche Angriffsziel war: Ein Feind von Sirrurg für dessen Vernichtung der Drache den Tod der übrigen Flugzeuginsassen in Kauf nahm.

Trivia

Eine Aufzeichnung des Sprechfunkverkehrs unmittelbar vor der Vernichtung von Flug 329 ist in der Matrix verfügbar.

Das Sirrurg-Profil in der Schattendatei «Dragons of the Sixth World» wurde von jemandem verfasst, der sich selbst "Vindicator" nennt und die Aktivitäten des Drachen seit Jahren verfolgt. Es könnte sich dabei um den Angehörigen eines der Passagiere von Flug 329 handeln.[1]


Endnoten

Quellenangabe

  1. Dragons of the Sixth World S. 173

Widersprüche

Konflikt: SWA S. 59 -- AdSW S. 62
Der deutsche Almanach der Sechsten Welt hat die Zeitangabe im Transkript gegenüber dem Sixth World Almanac korrigiert, da hier zweimal der Zeitindex 22:57 auftaucht.

Quellenindex

Deutsch Englisch

Abbildungsverzeichnis

Deutsch Englisch

Weblinks