Partei des Neuen Bewusstseins

Aus Shadowhelix
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Partei des neuen Bewusstseins (PNB) ist der politische Ableger einer faschistoiden Kunstreligion mit Namen Kirche des neuen Bewusstseins, die auch in den UCAS aktiv ist. Die Sekte - und die rechtsextreme Splitterpartei - träumen von der Erschaffung des "neuen Menschen" mit Hilfe von elektronischer Gehirnwäsche, intensiven Beratungsgesprächen usw. Wegen ihrer Techniken zur persönlichen Leistungssteigerung - die frappierend an die Methoden der Scientologen aus dem letzen Viertel des 20. Jahrhunderts erinnern - ist die Sekte und mit ihr die Partei, vor allem für Personen aus dem mittleren Management attraktiv. Die Konzerne betrachten das ganze allerdings als bedrohliche Fixierung auf eine Autorität außerhalb der Kon-Hirarchie, und reagieren - wie etwa Ares Macrotechnology - z. T. mit der Einschaltung ihrer Sicherheitsabteilung, wenn sie bei Angestellten Sekten-Aktivität bemerken.

Offizielle Mitgliederzahlen gibt es nicht, aber die Statistiker gingen 2053 von geschätzten 3000 Mitgliedern aus. Bundesvorsitzender war 2064 - genau wie schon 2053 - Lars Mahlmann.

Nach dem Crash 2.0

Nach dem Crash 2.0 wurde die Abspaltung der jeweiligen Hamburger Ortsgruppen von den Allianzparteien auch bei der Partei des neuen Bewußtseins vollzogen. Da - genau wie bei den großen Parteien - die Allianzpartei in Hamburg in der Folge eine neue Ortsgruppe gründete, existieren dort jetzt sowohl die PNB als auch eine "Partei des Neuen Bewußtseins Hamburg" (PNBH) die nach den chaotischen Bürgerschaftswahlen von 2067 und '69 beide in der Bürgerschaft der Hansestadt vertreten sind.

In der Gemeinde Meckenheim bei Bonn errang mit Dominik Lachmann ein eingetragenes PNB-Mitglied als nominell unabhängiger Kandidat mit seinem "Assoziation des Einen Wegs" das Bürgermeisteramt. Obwohl es polizeiliche Untersuchung gab, gelang es Polizei und Staatsanwaltschaft nicht, ihm eine verbotene magische oder elektronische Wählerbeeinflussung nachzuweisen.



Quellenindex

Weblinks