James O'Malley

Aus Shadowhelix
Wechseln zu: Navigation, Suche
James O'Malley
† 1. Januar 2058
Geschlecht männlich
Metatyp Mensch
Kinder Rowena
Nationalität kanado-amerikanisch

James "der Hammer" O'Malley war bis 2031 amtierender Capo der Mafia von Milwaukee und von 2045 bis 2058 Capo von Seattle.

Biographie

Nachdem die Commissione James 'O Malley im Jahre 2031 als Capo von Milwaukee wegen des fortgesetzen, unwirtschaftlichen und ressourcenverschlingenden Krieges gegen die Yakuza seines Amtes enthoben und zwangspensioniert hatte, holte sie ihn 2045 aus dem erzwungenen Ruhestand zurück. Auf Weisung der Führung der nordamerikanischen Cosa Nostra sollte er den bisherigen Don der Finniganfamilie - Patrick Finnigan - als Capo Seattles ablösen, da dieser in seinem Bemühen, die Position des Syndikats gegen die Ausbreitung der Yakuza im Seattle Metroplex zu verteidigen, offenkundig zu scheitern drohte. Die ausdrückliche Anweisung an Don James O'Malley war, die Kontrolle über die Mafiaoperationen in Seattle zurückzugewinnen und das Wachstum der Yakuza im Metroplex nach Kräften zu verlangsamen wenn nicht zu stoppen.

Zusammen mit seiner Frau und seiner damals 15jährigen Tochter Rowena übersiedelte er in die Stadt an der Westküste, wo sein jüngerer Bruder Brian O'Malley die Familien der Finnigans und O'Malleys vereint hatte und bis zu seinem Tod 2030 Capo gewesen war. Seine Tochter studierte später in Harvard Jura und praktizierte vorübergehend als Anwältin, ehe sie in die Familiengeschäfte eingebunden wurde.

Tatsächlich war James, den Freunde wie Feinde respektvoll als einen "Gangster unter Gangstern" beschrieben, als Führer der Seattler Mafia sehr erfolgreich, bis sich Dons der Bigios und der Ciarniellos - Maurice «the Butcher» Bigio und Vince «Numbers» Ciarniello - insgeheim gegen ihn verschworen. Sie ließen ihn beim sogenannten Neujahrsschuss von einem Chimera-Attentäter in der Nacht des Jahreswechsels 2057/58 ermorden, und lösten so den berüchtigten Seattler Unterweltkrieg aus. Da es dem von der Commissione mit der Regelung der Nachfolgefrage beauftragten Don Leonhard McCaskill und den von ihm angeheuerten Shadowrunnern zu ihrem - und Rowena O'Malleys - Leidwesen nicht gelang, Bigio des Mordes an James zu überführen, erlangte der "Butcher" den Posten des Capos von Seattle. James' Tochter Rowena wurde hingegen - nach einigen Querelen - als erste Frau Donna der Finnigans, und konnte 2070 nach Maurice Bigios Tod auch seine Nachfolge als Capa von Seattle antreten.


Quellenindex

Deutsch Englisch

Weblinks