Echo Mirage

Aus Shadowhelix
Wechseln zu: Navigation, Suche

Echo Mirage war eine Cyber-Kommandoeinheit, die durch eine Kooperation verschiedener US-Behörden Ende der 2020er gegründet wurde, um die Cyberterminal-Technologie für nachrichtendienstliche Operationen zu nutzen. Echo Mirage war für die Vernichtung des Virus verantwortlich, der den Crash von 2029 verursacht hat.

Geschichte

Gründung von Echo Mirage

In den 2020er Jahren wurde die ersten Cyberterminals entwickelt. Um diese Technologie für ihre Zwecke nutzbar zu machen, legten CIA, NSA und IRS ihre Ressourcen zusammen und gründeten Echo Mirage. Dieses Team von Hackern sollte mittels der Möglichkeiten der Cyberterminals in feindliche Zielsysteme eindringen um Aufklärungs- und Sabotageoperationen durchzuführen. Die durch die Verwendung von DNIs deutlich erhöhte Reaktionsfähigkeit der Teammitglieder hätte der US-Regierung vermutlich für mehrere Jahre einen entscheidenden nachrichtendienstlichen Vorteil gegeben, aber Echo Mirage konnte seine eigentliche Funktion niemals aufnehmen.

Crash von 2029

Der, wie man heute sagt, erste Crash erfolgte am 8. Februar 2029. Verursacht wurde er von einem Computervirus, der mit einer bis dahin nicht gekannten Aggressivität und Destruktivität vorging. Echo Mirage wurde auf Befehl des Präsidenten aktiviert und begann damit gegen den Virus vorzugehen. Es zeigte sich jedoch schnell, dass die Teammitglieder den psychologischen Anforderungen des Kampfes gegen den Crash-Virus nicht gewachsen waren. Die ersten Angriffe blieben erfolglos und endeten für die meisten Agenten mit schweren psychischen Störungen.

Neuformierung

Echo Mirage musste neuaufgestellt werden. Eine Executive Order ermöglichte die Einberufung der besten Computerspezialisten des Landes von verschiedenen Universitäten und aus der Industrie. Die Rekruten wurden durch ein brutales Trainings- und Selektionsprogramm gepeitscht, an dessen Ende ein Team von 32 Männern und Frauen unter Führung von Air Force-Major David Gavilan stand. Die Mitglieder zeichneten sich vorallem durch einen unkonventionellen Zugang zu ihrem Feld und eine Fähigkeit zur schnellen Anpassung an ungewohnte Situationen aus, eine Flexibilität, die dem ersten Teams gefehlt hatte.

Sieg über den Virus

Das neue Team startete, ausgestattet mit der neusten Technologie, im August 2029 einen koordinierten Angriff auf den Virus. 18 Minuten nachdem sie den Virus gestellt hatten, waren vier Mitglieder von Echo Mirage tot. Der Angriff wurde abgebrochen. Die Analyse der diagnostischen Daten der Opfer zeigte, dass der Virus ein lethales Biofeedback erzeugt hatte. Trotz dieser Rückschläge, wurde der Crash-Virus in den nächsten zwei Jahren von Echo Mirage systematisch bekämpft. In dieser Zeit schnellte die Technologiekurve nach oben. Neue Hard- und Software wurde zur Unterstützung von Echo Mirage geschaffen, darunter Psychotrope. Der Kampf forderte viele weitere Todesopfer, aber Ende 2031 beseitigte Echo Mirage schließlich das letzte bekannte Vorkommen des Crash-Virus.

Aus dem ursprünglichen Team überlebten nur sieben Mitglieder, die meisten von ihnen beendeten ihren Militärdienst und verschwanden schnell aus der Öffentlichkeit, einige wechselten in die Privatwirtschaft. Das Verbleiben der meisten überlebenden Echo Mirage-Mitglieder ist heute nicht bekannt.

Mitglieder

Bei Gründung besaß Echo Mirage 32 Mitlgieder, von denen nur sieben den Kampf gegen den Crashvirus überlebten.[1] Bekannte Mitglieder sind:


Endnoten

Quellenangabe

Quellenindex

Quellenbücher

Deutsch Englisch

Romane

Deutsch Englisch

Sonstige

Deutsch Englisch