Amanda Lockhart

Aus Shadowhelix
Wechseln zu: Navigation, Suche
Amanda Lockhart
* 2029 ; † 2050

Euphoria Profil.jpg

Alias Euphoria
Geschlecht weiblich
Metatyp  ?
Kinder Leslie

Amanda Lockhart war ein berühmter SimSinn-Star mit dem Künstlernamen Euphoria. Sie starb 2050 während einer Entführung durch Insektengeister.

Biographie

Amanda war das Kind zweier TV-Stars, die später ihren Erfolg mit Trideo forsetzten. Das Mädchen wurde mit Unterstützung ihrer Eltern ein Kinder-Trideostar. Mit dem Aufkommen reifer SimSinn-Systeme drängten sie ihre Tochter aber in diese Richtung zu gehen, da sie in der neuen Technologie großes Potential erkannten.

Als überaus attraktive junge Frau konnte Amanda schnell in das SimSinn-Geschäft einsteigen, wobei sie zunächst mit Statistenrollen begann. Ihr Durchbruch kam als sie den Agenten, den ihre Eltern für sie ausgesucht hatten, gegen Robert Carrone austauschte, der auf die Vermittlung von Rollen für SimSinn-Stars und -Filme spezialisiert war. Unter dem Künstlernamen Euphoria produzierte sie einige Low-Budget-Sims mit erotischem Inhalt, die ihren Ruhm begründeten. Allerdings entfremdete die neue Richtung, die ihre Karriere nahm, auch sie und ihre Eltern.

Dank Carrone nahm MegaMedia Euphoria unter Vertrag, der Konzern hatte schon eine Reihe von unbekannten Darstellern zu Stars aufgebaut. Sie begann mit der Produktion von SimSinn-Blockbustern zunächst an der Seite von Hans Vandenburg, mit dem sie in vier Filmen auftrat. 2050 kam ihre erste Solo-Produktion Final Fling heraus. Gerüchten zufolge hatte es zwischen den Stars ein Zerwürfnis gegeben.[1]

2050 handelte MegaMedia auch einen Werbedeal mit Strice Foods aus, bei dem Euphoria für deren neues Produkt Amber Gel werben sollte. Strice stand allerdings im Kontakt mit einem Insektenschamanen, Craft, der von Euphoria eingenommen war. Er ließ sie schließlich von seinen Insektengeistern entführen und beschwor eine Ameisenkönigin in ihrem Körper. Einige Runner versuchten Euphoria zu retten, aber es war zu spät und sie starb. Während ihrer Entführung war das implantierte Sim-Rig aktiv und hatte die Erlebnisse der Schauspielerin aufgezeichnet. Mit diesen Aufnahmen produzierte MegaMedia den vorgeblich fiktiven SimSinn-Film «Against The Hive Masters», der anstatt Euphorias geplanter neuer Produktion Jungle Huntress herausgeben wurde und sich zum Megahit entwickelte.

MegaMedia ließ über den Tod ihres Stars nichts verlauten und gab anstatt dessen den Rückzug von Euphoria aus der SimSinn-Branche bekannt.

Werke

  • Shotgun Blues (2048)
  • Final Fling
  • Against the Hive-Master, zu deutsch: «Gegen den Meister des Insektenbaus» (2050)
  • Gegen den Strom

Persönliches

Sie hat eine Tochter namens Leslie, der der Großdrache Dunkelzahn in seinem Testament unter anderem "alle Sims ihrer Mutter" vermachte.

Trivia

Euphorias niemals produzierter SimSinn-Film Jungle Huntress sollte im Dschungel in Aztlan gedreht werden. Der Plot dreht sich angeblich um "amazonischen Häuptling, dessen Dorf von Wilderern zerstört wurde, und der nun nach Rache sucht".


Endnoten

Quellenangabe

  1. Bottled Demon S. 55, 57 Handout

Erläuterungen

Geburts- und Todesjahr basieren auf der Annahme, dass Queen Euphoria 2050 stattfindet, zum Zeitpunkt des Abenteuers ist sie 21 Jahre alt.

Quellenindex

Quellenbücher

Deutsch Englisch

Sonstige

Deutsch Englisch