Spikebaby

Aus Shadowhelix
Wechseln zu: Navigation, Suche

Spikebabies nennt man Metamenschen, die vor dem Erwachen ihren metamenschlichen Phänotyp ausgeprägt haben. Das Phänomen, das mit der Existenz von Manaspikes erklärt wird, ist von einigen Elfen bekannt.

Begriff

Spikebaby leitet sich von Manaspike ab, die mutmaßliche Erklärung für ihr Auftreten.

Hintergrund

Individuen, die elfische Metagene in sich tragen, aber vor dem Erwachen geboren worden sind, haben normalerweise den menschlichen Metatyp. Die Expression des metamenschlichen Phänotyps erfordert das Vorhandensein von Mana und insbesondere bei Elfen und Zwergen muss es während der Embryonalentwicklung präsent sein. Manaspikes sind lokale Erhöhungen des Mananiveaus, die, wie man vermutet, auch vor dem Erwachen aufgetreten sind. Es wird weiterhin angenommen, dass ein Individuum mit dem passenden Genotyp, das sich im Bereich eines erhöhten Mananiveaus entwickelt, selbst bei einem niedrigen globalen Manalevel den metamenschlichen Phänotyp ausprägen kann. Eine Erklärung für das Phänomen der Spikebabies.

Für die Allgemeinheit gilt die Existenz von Spikebabies nicht als zweifelsfrei erwiesen.

Shadowtalk Pfeil.png Ich hab von irgendwelchen Pseudo-Religionswissenschaftlern gehört, die behaupten, Jesus von Nazareth habe wirklich existiert und sei ein Spikebaby gewesen. So sollen all seine "Wunder" zustande gekommen sein. Mal ehrlich, kennt ihr noch größere Spinner?
Shadowtalk Pfeil.png Jynx

Persönlichkeiten


Endnoten

Quellenangabe

  1. Tir Na nOg S. 30
  2. Roman: Nosferatu S. 218, 219

Quellenindex

Schreibvarianten

  • Spike Baby, Spike Babies

Quellenbücher

Deutsch Englisch

Romane

Deutsch Englisch

Sonstige

Deutsch Englisch