Ork-Rechte-Komitee

Aus Shadowhelix
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ork-Rechte-Komitee
Überblick (Stand: 2079) [1]
Sprecher(in): Sofija Palijewa [1]
Hauptsitz: Berlin, ADL [1]
Zweigstellen: Dortmund, Freiburg, Groß-Frankfurt, Hannover, Leipzig-Halle, Nürnberg[1]
Agenda:
Pro-Orks

Das Ork-Rechte-Komitee oder auch ORK genannt, ist, der Ableger des nordamerikanischen ORC.

Geschichte

Das ORK wurde während des Status F in Berlin gegründet, wo sich auch heute noch der Hauptsitz der Organisation befindet. Die Anfangsjahre waren vom Straßenkampf gegen rassistische Gruppen, wie Humanis und dem Siegfried-Bund geprägt. In dieser Zeit war das oberste Anliegen des Komitees die Sicherheit der Orks und der Kampf für das Überleben des eigenen Metatyps.[1]

Mittlerweile hat sich die Organisation jedoch verändert und es existiert eine bürgerliche Fraktion innerhalb des Kommitees, der vor allem im Ruhrplex und Groß-Frankfurt stark ist und sich aus den Angehörigen der Arbeiterbewegung und den niederen Rängen von Saeder-Krupp und dem FBV zusammensetzt.[1]

Zwischen beiden Fraktionen kommt es zu immer größeren Spannungen, die bis vor kurzem noch vom Präsidenten des ORC Greg Jackson vor einer Eskalation bewahrt wurden. Nach dem dieser sich [[2078] jedoch von seinem Amt zurückgezogen hat, eskalieren die internen Konflikte zwischen beiden Flügeln zunehmend und beide Seiten versuchen die Zukunft des Policlubs zu bestimmen.[1]

Verbreitung

Der Hauptsitz der Organiation befindet sich in Berlin. Mittlerweile existieren jedoch auch Ableger in Dortmund, Freiburg, Groß-Frankfurt, Hannover, Leipzig-Halle und Nürnberg. [1]

Beziehungen

Der Ableger des ORCs ist eng mit der Hauptorganisation verbunden und dessen Entwicklungen wirken sich stark auf diesen aus, wie man an dem aktuellen Konflikt erkennen kann. [1]

Das Komitee unterhält zudem enge Beziehungen zu den Teilen der Unterwelt, die von Orks kontrolliert werden und hat gute Beziehungen zu der «Horde» und anderen kriminellen Ork-Organisationen.[1]

Mit rassistischen und anti-orkischen Gruppen und Policlubs, wie dem Siegfried-Bund und Humanis bzw. Humanis Deutschland‎‎ ist das Komitee verfeindet und hat sich zumindest in der Vergangenheit harte und gnadenlose Kämpfe geliefert.[1]


Endnoten

Quellenangabe

  1. a b c d e f g h i j k Mit Hauern und Hörnern S. 182

Index

Weblinks