Emerging Futures Unlimited

Aus Shadowhelix
Wechseln zu: Navigation, Suche

Emerging Futures Unlimited ist ein kleiner, aus Seattle stammender Konzern, der 2041 als R&D-Denkfabrik gegründet wurde. Anfang der 50er kaufte ihn Ares Macrotechnology auf. 2062 übernahm ihn dann Transys Neuronet. Nach zwei Fusionen seines neuen Mutterkonzerns gehört Emerging Futures nun zum NeoNET-Konzernimperium.

Geschichte

Emerging Futures (EF) arbeitete zunächst als Dienstleister im Bereich Projektmanagement und Forschung & Entwicklung für größere Konzerne. 2045 konnte der Konzern einen Exklusiv-Vertrag für eine fünfjährige Zusammenarbeit mit Ares Macrotechnology abschließen, was für ihn den Durchbruch darstellte. EF bekam 2050 von einem Ares-Exec, allerdings ohne Kenntnis von dessen Vorgesetzten, den Auftrag für Projekt Cerberus. Ares erfuhr schließlich von dem Projekt, sah aber von der zunächst beschlossenen Einstellung ab, nachdem man in Verhandlungen mit einem der Versuchssubjekte, dem Drachen Eliohann, getreten war.

Ares übernahm dann Emerging Futures, das sich auf die Forschung an Matrix-Interface-Technologie für Drachen spezialisierte. Eliohann, dem im Verlauf von Projekt Cerberus eine Datenbuchse implantiert worden war, blieb als freiwilliges Versuchssubjekt bei dem Konzern.

Nach Darstellung von Neurosis erfuhren der Große Drache Celedyr und Transys Neuronet 2057 erstmals von Eliohann. Sie machten ihm das Angebot zusammen mit Emerging Futures von Ares zu Transys zu wechseln. Die Übernahme erfolgte im September 2062.


Quellenindex

Deutsch Englisch